Neue Weinkarte: Mit der Métro durch die französischen Anbaugebiete

Neue Karte der franzoesischen Weinanbaugebiete in Form eines Metrofahrplans
Rechtzeitig zu Weihnachten ist eine originelle Karte der französischen Weinanbaugebiete erschienen. Sie wurde von einem amerikanischen Architekt und einer englischen Designerin nach dem Vorbild des Fahrplans der Pariser Métro entworfen. Bald ist sie auch in Deutschland erhältlich.

Recht­zei­tig zu Weih­nach­ten ist eine ori­gi­nel­le Kar­te der fran­zö­si­schen Wein­an­bau­ge­bie­te erschie­nen. Sie wur­de von einem ame­ri­ka­ni­schen Archi­tekt und einer eng­li­schen Desi­gne­rin nach dem Vor­bild des Fahr­plans der Pari­ser Mét­ro ent­wor­fen. Bald ist sie auch in Deutsch­land erhältlich.

Eine Metro, die durch die ver­schie­de­nen fran­zö­si­schen Appel­la­tio­nen fährt – genau das hat sich das ame­ri­ka­ni­sche Paar Debo­rah und Ste­ve de Long aus­ge­dacht. Die in Eng­land gebo­re­ne Desi­gne­rin und Wein­lieb­ha­be­rin und der ame­ri­ka­ni­sche Archi­tekt haben sich auf Wein­kar­to­gra­fie spezialisiert.

Nach­dem sie bereits Wein­bau­kar­ten für Län­der oder Regio­nen wie Frank­reich, Ita­li­en, Spa­ni­en und Kali­for­ni­en ent­wor­fen hat­ten, hat sich das Duo nun eine spie­le­ri­sche Kar­te aus­ge­dacht, mit der Wein­neu­lin­ge die wich­tigs­ten Appel­la­tio­nen der fran­zö­si­schen Wein­bau­ge­bie­te ler­nen können.

Nicht alle 400 Appellationen verzeichnet

Nach dem Prin­zip eines Metro­fahr­plans führt die Kar­te die wesent­li­chen Merk­ma­le der Wein­bau­ge­bie­te auf: den Namen der Regi­on, die AOC-Appellation, die Reb­sor­ten, die nächst­lie­gen­de Stadt und eini­ge his­to­ri­sche Bau­wer­ke. Sicher, nicht alle der über 400 Appel­la­tio­nen, die es in Frank­reich gibt, sind in der Kar­te ver­zeich­net. Im Langue­doc, in Rouss­il­lon und auf Kor­si­ka fehlt bei­spiels­wei­se manch klei­nes A.O.C.-Gebiet. Dafür fällt auf den ers­ten Blick die unglaub­li­che Viel­falt der Wein­bau­ge­bie­te des Bur­gunds auf. So lie­fert die­ser ori­gi­nel­le Metro­fahr­plan einen schnel­len Gesamt­über­blick über die fran­zö­si­schen Weinbaugebiete.

Das Pos­ter kos­tet etwa 25 US-Dollar und ist erhält­lich unter www.delongwine.com/metro-france-wine-map.php. Auch ein deut­scher Ver­trieb ist geplant, viel­leicht noch vor Weih­nach­ten (www.convinium.com).

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Partner

Unser Newsletter