Kaypingers Whiskyblog

NAS Ardbeg: Dark Cove vs. Crois Chill Daltain

Heute im Tasting zwei junge Ardbeg ohne Altersangabe: zum einen der Dark Cove, die letzte Committee-Abfüllung, und zum anderen die aktuelle Club-Abfüllung der Regenburger Whiskyfreunde um Peter Krause.

Heu­te im Tas­ting zwei jun­ge Ard­beg ohne Alters­an­ga­be: zum einen der Dark Cove, die letz­te Committee-Abfüllung, und zum ande­ren die aktu­el­le Club-Abfüllung der Regen­bur­ger Whis­ky­freun­de um Peter Krau­se.


Tasing Notes


Ardbeg 2015 OB Committee Release Dark Cove Ex-Bourb. & Dark Sherry C. – 55%
89

Far­be: Altes Gold
Nase: Süße Trauben-Nuss-Schokolade mit rau­chi­gen Aro­men und einer ordent­li­chen Por­ti­on Torf. Zimt, Pfef­fer, Bal­sa­mi­co, Humi­dor, Tabak­blät­ter, ver­se­hen mit einer pri­ckeln­den Zitro­nen­fri­sche. Dazu  Rosi­nen, Kara­mell, tür­ki­scher Mok­ka, Honig und Aro­men von Nou­gat und Kakao.
Geschmack: Süß, tor­fig, rau­chig und mit ordent­li­cher Power von Beginn an. Salz mit zart bit­te­ren Holz- und Scho­ko­la­den­no­ten, Espres­so, Mok­ka, Honig und fri­sche Kräu­ter (Majo­ran, Ker­bel, Tymi­an). Hin zum Finish star­tet eine Fri­sche von grü­nen Tan­nen­na­deln.
Finish: Lang – etwas bit­te­rer wer­dend mit einer unter­leg­ten Zitrus­fri­sche. Die Her­be der Tan­nen­na­deln ver­bin­det sich mit Holz­koh­le und wir­belt die dunk­len, zart­bit­te­ren Aro­men auf. Zurück­blei­ben­de Torfa­ro­men kle­ben noch lan­ge auf der Zun­ge.
89 Punk­te (Nase: 90 / Geschmack: 89 / Finish: 88)


Crois Chill Daltain 2016 Regensburger WWC Private Club Bottling Nr. 9 - 51,2%Crois Chill Daltain 2016 Regensburger WWC Private Club Bottling Nr. 9 – 51,2%
90

Far­be: Amon­ti­la­do Sher­ry
Nase: Vol­ler, fet­ter Sher­ry, pri­ckelnd sal­zig und mit kräf­ti­ger Torf­struk­tur ver­se­hen. Cre­mi­ge, dunk­le Scho­ko­la­de, fruch­ti­ge Oran­gen, Oran­gen­li­kör, tro­cke­nes Leder­tuch und eine dezen­te Kräu­ter­fri­sche. Koh­le, Jod und Kakao­aro­men mit Chi­li und schwar­zem Pfef­fer. Klas­se!
Geschmack: Sehr süß und mund­fül­lend! Süßer, honig­rei­cher Sher­ry, cremig-ölig mit tor­fi­gem Sud. Die Süße klebt gefühlt unend­lich lang auf der Zun­ge, bevor rau­chi­ge, dunk­le Noten ein­set­zen. Tür­ki­scher Mok­ka, Rosi­nen, zar­te und fri­sche Holz­no­ten, etwas abge­flach­ter hin zum Finish.
Finish: Schon lang! Süßer Torf, Honig, wie­der tür­ki­scher Mok­ka und Holz, gespickt mit fri­schen, grü­nen Noten von Tan­nen­na­deln und Kräu­tern  (Sau­na­auf­guss). Der süße Torf klebt noch lan­ge auf der Zun­ge.
90 Punk­te (Nase: 92 / Geschmack: 89 / Finish: 89)


Kommentar

  • Wie kommt der Whisky-Kommentator dar­auf, der Crois Chi­li Dal­tain sei „jung“? Selbst die Versuchs- wie auch die Geschmacks­be­schrei­bung las­sen ein vat­ting mit gehö­rig alten Antei­len erwar­ten.

Antwort schreiben

Anzeige

Veranstaltungen

« Juli 2018 » loading...
MDMDFSS
25
26
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
23
24
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
Fr 20

Wine & Gourmet Taipeh

20. Juli - 22. Juli
Fr 20

Anzeige