Mosel: Urlaub in der ältesten Weinregion Deutschlands

Anzeige
Mosel kann man trinken. Die Mosel kann man aber auch bereisen. Das Gebiet zwischen Koblenz und Trier samt Nebenflüssen ist eine der atemberaubendsten Weinlandschaften der Welt.

Wer im Urlaub kul­tu­rel­le und geschicht­li­che High­lights erkun­den, sich aber gleich­zei­tig auch ent­span­nen und nah am Was­ser sein möch­te, ist an der 544 Kilo­me­ter lan­gen Mosel bes­tens auf­ge­ho­ben. Das Gute ist: Für die Anrei­se in die ältes­te Wein­re­gi­on Deutsch­lands, die mit einer wun­der­schö­nen Natur und ein­zig­ar­ti­gen Kul­tur­land­schaft begeis­tert, sind weder eine anstren­gen­de Fahrt noch ein Flug erfor­der­lich.

Die Mosel – das traumhafte Weinbaugebiet

Die jahr­tau­sen­de­al­te Geschich­te macht die Mosel zu Deutsch­lands ältes­ter und auch größ­ter Wein­re­gi­on. Sie umfasst fol­gen­de Gebie­te: Mosel, Ruwer und Saar. Die wun­der­schö­nen Wein­ber­ge zie­hen sich durch die bei­den Bun­des­län­der Rheinland-Pfalz und Saar­land. An der Mosel wur­de bereits vor 2.000 Jah­ren durch die Römer der Wein­an­bau begon­nen. Zu den ange­bau­ten Wei­nen gehö­ren bei­spiels­wei­se der Ries­ling, die häu­figs­te Wein­sor­te, und Müller-Thurgau. Doch auch der Elb­ling, bei dem es sich um die ältes­te Sor­te han­delt, darf nicht uner­wähnt blei­ben. Bei einem Urlaub an der Mosel emp­fiehlt es sich, eines der Wein­gü­ter zu besu­chen, die lecke­ren Wei­ne zu pro­bie­ren und die his­to­ri­schen Wein­kel­ler zu besich­ti­gen. Jähr­lich wer­den hier cir­ca 1,5 Mil­lio­nen Hek­to­li­ter Wein her­ge­stellt. Wer nach einer Über­nach­tungs­mög­lich­keit inmit­ten der tol­len Wein­ber­ge sucht, wird unter idealo.de fün­dig. Hier ste­hen nahe­zu 1.500 ver­schie­de­ne Unter­künf­te wie Feri­en­woh­nun­gen, Feri­en­häu­ser, Hotels oder Apart­ments an der Mosel zur Ver­fü­gung. Sie kön­nen nach dem gewünsch­ten Preis pro Nacht gefil­tert wer­den. So wer­den sie den unter­schied­lichs­ten Ansprü­chen gerecht.

Mosel – wunderbare Täler und malerische Städtchen

Es gibt vie­le Wander- und Rad­we­ge, die durch die traum­haf­ten Wein­ber­ge, durch ent­zü­cken­de Täler und male­ri­sche Städt­chen füh­ren. Beson­ders emp­feh­lens­wert ist der Trie­rer Wein­lehr­pfad auf dem Petris­berg. Von hier aus wird eine fan­tas­ti­sche Aus­sicht auf die ältes­te Stadt von Deutsch­land gebo­ten. Trier ist die ein­drucks­vol­le alte Römer­stadt mit Kai­ser­ther­men. Die Mosel wird in die Ober­mo­sel, Mit­tel­mo­sel und Unter­mo­sel ein­ge­teilt. Trier gehört zur Ober­mo­sel. Die Unter­mo­sel wird auch als Ter­ras­sen­mo­sel bezeich­net, da der Wein­bau hier auf Flä­chen erfolgt, die wie Ter­ras­sen aus­se­hen. Ent­lang des Flus­ses thro­nen ein Dut­zend mit­tel­al­ter­li­che Bur­gen, wo den Besu­chern die Geschich­te näher gebracht wird. Emp­feh­lens­wert ist der Besuch der sehr gut erhal­te­nen Burg Eltz, die mit der traum­haf­ten Lage als eine der wun­der­schöns­ten Bur­gen Deutsch­lands gilt. Wo der Rhein und die Mosel zusam­men­flie­ßen, gibt es dane­ben römi­sche Vil­len, Her­ren­häu­ser, Tem­pel, Grab­an­la­gen sowie alte Kel­te­rei­en zu ent­de­cken. Wer einen Urlaub an der Mosel plant, soll­te etwas Zeit mit­brin­gen, denn sie begeis­tert mit einer gro­ßen Viel­sei­tig­keit. Ganz gleich, ob an Land oder zu Was­ser, sie ist seit jeher ein sehr belieb­tes Rei­se­ziel.

Zu Fuss, per Rad und mit dem Schiff

Das Mosel-Gebiet ist nicht nur die ältes­te, son­dern auch eines der schöns­ten deut­schen Wein­re­gio­nen. Dicht bepflanz­te Reben, rie­si­ge Wein­ter­ras­sen und ein­zig­ar­ti­ge Steil­hän­ge sor­gen im male­ri­schen Mosel­tal für ein traum­haf­tes Land­schafts­bild. Die Mosel ist vor allem bei Wan­de­rern und Rad­fah­rern sehr beliebt. Der sehr fami­li­en­freund­li­che Rad­weg, mit dem sie inmit­ten einer nahe­zu unbe­rühr­ten Natur gänz­lich abge­fah­ren wer­den kann, ist 311 Kilo­me­ter lang. Auf den herr­li­chen Rad­wan­de­run­gen ent­lang der Mosel ist es mög­lich, eini­ge Wein­pro­ben zu genie­ßen. Die an den Steil­hän­gen üppig bewach­se­nen Wein­re­ben sind ein tol­ler Anblick. Ein Urlaub an der wun­der­ba­ren Mosel ist dane­ben auch ein kul­tu­rel­les High­light. In der Regi­on herrscht ein mil­des Kli­ma.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben