Kaypingers Whiskyblog

Longmorn – Vier alte Ü-30-Abfüllungen von G&M, WM Spirits und Whisky Fässle

Heute im Vertikal-Tasting: Vier lang gereifte Longmorn-Destillate von unabhängigen Abfüllern: Longmorn 32y 1976-2008 Whisky Fässle Scotch Whisky Guide Bourbon Hogshead – 54.7%, Longmorn 35y 1975-2011 WM Spirits Admiral's Cask 3955 limited 48 – 47.9%, Longmorn 40y G&M Licensed Bottling – 46% und Longmorn 41y 1968-2009 G&M Reserve for WF Bourbon Cask 5274 limited 131 – 60.5%.

Heu­te im Vertikal-Tasting: Vier lang gereif­te Longmorn-Destillate von unab­hän­gi­gen Abfül­lern:

  • Long­morn 32y 1976-2008 Whis­ky Fäss­le Scotch Whis­ky Gui­de Bour­bon Hogshead – 54.7%
  • Long­morn 35y 1975-2011 WM Spi­rits Admiral’s Cask 3955, limi­ted 48 – 47.9%
  • Long­morn 40y G&M Licen­sed Bott­ling – 46%
  • Long­morn 41y 1968-2009 G&M Reser­ve for WF Bour­bon Cask 5274, limi­ted 131 – 60.5%

Longmorn DistilleryIn der schot­ti­schen Spey­si­de, in der Nähe von Elgin gele­gen, wur­de die Longmorn-Brennerei 1894 ins Leben geru­fen. Bau­herr war John Duff, der nur vier Jah­re spä­ter auch die Nachbar-Brennerei Ben­ri­ach erbau­te. In den frü­hen Sieb­zi­gern wur­de Long­morn mit The Glen­li­vet zu „The Glen­li­vet Distil­lers Ltd“ zusam­men­ge­führt. Die anfangs vier Brenn­bla­sen wur­den 1972 auf sechs, zwei Jah­re spä­ter auf acht auf­ge­stockt und lie­fern heu­te ein jähr­li­ches Pro­duk­ti­ons­vo­lu­men von cir­ca 3,5 Mil­lio­nen Liter.

Long­morn ist eine der weni­gen Bren­ne­rei­en, die nie­mals geschlos­sen wer­den muss­te. Seit 2001 dem Pernod-Ricard-Konzern ange­hö­rig, ist der Malt von Long­morn einer der Haupt­be­stand­tei­le des Blends Chi­vas Regal.

Tasting Notes


Longmorn 32y 1976-2008 WhF Scotch Whisky Guide Bourbon Hogshead – 54.7%Longmorn 32y 1976-2008 WhF Scotch Whisky Guide Bourbon Hogshead – 54.7%
86

Far­be: Gol­de­ner Mais
Nase: Sal­zi­ge Zitro­ne und Oran­gen­aro­men, Ker­zen­wachs, Rauch und Röst­aro­men mit Vanil­le, Honig­sü­ße (mit leicht ste­chen­der Zitrus­no­te) und fri­schen Kräu­tern.
Geschmack: Wie­der Oran­gen und Zitro­nen, her­be Man­deln, har­zig und rau­chi­ger wer­dend, dazu Malz, Vanil­le, Kräu­ter und etwas Gum­mi.
Finish: Lang, mit vor­der­grün­di­ger Zitro­ne und Grape­fruit, etwas Salz, Man­deln, leicht bit­te­re Melis­se und wie­der die­se leich­te Gum­mi­no­te.
86 Punk­te (Nase: 89 / Geschmack: 84 / Finish: 85)


Longmorn 35y 75-11 WM Spirits Admiral's Cask 3955, 48btl – 47.9%Longmorn 35y 75-11 WM Spirits Admiral’s Cask 3955, 48btl – 47.9%
79

Far­be: Gold
Nase: Zitronen- und Limet­ten­saft, mit einer  tol­len Malz-Vanillenote und viel Honig, Mar­zi­pan, würzig-salziger Tabak­rauch, leich­te und gut ein­ge­bun­de­ne Leder-, Klebstoff- und Gum­mi­no­te.
Geschmack: Sal­zi­ge Zitro­nen­me­lis­se, leicht exotisch-fruchtig mit zar­ter, kara­mel­li­sier­ter Honig­sü­ße über der her­ben Melis­se­no­te – das Gan­ze wird jedoch schnell bit­te­rer mit Noten von Anis und Eichen­holz.
Finish: Mit­tel­lang, bitter-herbe Tan­ni­ne mit nur wenig schö­nen Hol­zaro­men und tro­cke­ner Melis­se. Gegen Ende wird die Bit­ter­keit noch durch eine Gum­mi­no­te ergänzt.
Bemer­kung: Auf­ma­chung und Label der Fla­sche sind top – lei­der konn­te uns der dar­in ent­hal­te­ne Whis­ky weni­ger begeis­tern, abge­se­hen von der echt lecke­ren Nase! Bei­spiel­bild aus der Whis­ky­ba­se – vie­len Dank Jörg für die Bereit­stel­lung!
79 Punk­te (Nase: 88 / Geschmack: 76 / Finish: 74)


Longmorn 40y G&M Licensed Bottling – 46%Longmorn 40y G&M Licensed Bottling – 46%
86

Far­be: Stroh­gelb
Nase: Exo­ti­sche Früch­te wie Oran­ge, Limet­te, Phy­sa­lis, Papa­ya, jedoch auch eine gra­si­ge Fri­sche – grü­ner Apfel. Dazu viel Salz, Honig, etwas Vanil­le und rau­chi­ges Malz.
Geschmack: Sehr zitrus­las­tig mit inte­grier­ter Vanille-Honignote, salzig-würzig.
Finish: Mit­tel­lang, die star­ke Sal­zig­keit nimmt ab, und der Abgang wird mal­zi­ger. Grü­ne, her­be Zitro­nen­no­ten mischen das Finish auf.
86 Punk­te (Nase: 88 / Geschmack: 85 / Finish: 86)


Longmorn 41y 1968-2009 G&M Reserve for WF Bourbon Cask 5274, limited 131 – 60,5% Farbe: Gold mit BernsteinstichLongmorn 41y 1968-2009 G&M Reserve for WF Bourbon Cask 5274, limited 131 – 60,5%
83

Far­be: Gold mit Bern­stein­stich
Nase: Honig, Vanil­le, Nüs­se, Ing­wer­pul­ver, Salz, Zitro­ne, fri­sche, her­be Min­ze, leich­tes Holz
Geschmack: Zuerst süße Oran­gen, dann extrem schnell herb und tro­cken wer­dend. Zitro­nen­me­lis­se und Min­za­ro­men wer­den feder­füh­rend.
Finish: Lang und extrem tro­cken, her­be Tan­ni­ne, Kräu­ter und Gewür­ze, Zitro­nen­scha­len, grü­ne unrei­fe Wal­nüs­se und etwas Holz.
83 Punk­te (Nase: 89 / Geschmack: 82 / Finish: 79)


Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Anzeige

Veranstaltungen

« Juni 2018 » loading...
MDMDFSS
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
14
20
21
22
23
24
25
26
1
Mi 27

Leipziger Weinfest

27. Juni - 1. Juli
Fr 29
Fr 29
Fr 29

Weinfest in Senheim

29. Juni - 2. Juli

Anzeige