Liv Ex: Neue Bordeaux-Klassifikation nach Marktpreisen

Bordeaux-Kisten
Bordeaux-Kisten
Das Londoner Weinbarometer Liv Ex hat eine neue Bordeaux-Klassifikation auf der Basis aktueller Marktpreise erstellt: Latour hat Lafite überholt und ist wieder die Nummer 1. Die Aufsteiger heißen Pontet-Canet, Lynch-Bages, Palmer, Clerc Milon. Hier die ganze Liste.

Der in Lon­don ansäs­si­ge Fine Wine Mar­ket Index hat sich mit einem aktua­li­sier­ten Ran­king der 60 teu­ers­ten Bordeaux-Weine vom lin­ken Ufer zu Wort gemel­det. Das Ergeb­nis: eine neue Klas­si­fi­ka­ti­on auf der Basis der zuletzt erziel­ten Markt­prei­se.

Die Liv Ex-Klassifikation ist zwei­fel­los aus­sa­ge­kräf­ti­ger als die his­to­ri­sche Klas­si­fi­ka­ti­on, die Napo­le­on III. anläss­lich der der Pari­ser Welt­aus­stel­lung 1855 in Auf­trag gege­ben hat­te und die noch heu­te als „offi­zi­ell“ gilt. Auch sie war erstellt wor­den auf der Basis der Prei­se, die damals für die Wei­ne der ein­zel­nen Châ­teaux gezahlt wur­den.

Latour wieder deutlich vor Lafite

Châ­teau LafiteLiv Ex hat die durch­schnitt­li­chen Han­dels­prei­se der letz­ten fünf Jah­re für eine Kis­te (12 Fla­schen) der jewei­li­gen Châteaux-Weine erho­ben und auf die­ser Basis sein Ran­king erstellt. Das heißt: Zugrun­de gelegt wur­den die Jahr­gän­ge 2007 bis 2011.

Nach die­sem Ran­king liegt Châ­teau Latour wie­der deut­lich an der Spit­ze vor Châ­teau Lafite-Rothschild, das am stärks­ten vom China-Boom pro­fi­tiert hat­te. Seit letz­tem Jahr sind die Prei­se für den Lafite-Wein jedoch deut­lich gefal­len. Der Rück­gang beträgt fast 40 Pro­zent. Dadurch konn­te Latour wie­der an sei­nem Kon­kur­ren­ten vor­bei­zie­hen. Aller­dings sind auch die Latour-Preise um 13 Pro­zent gefal­len gegen­über der letz­ten Liv Ex-Erhebung, die 2011 publi­ziert wor­den war (Jahr­gän­ge 2005 – 2009). Die ande­ren Pre­miers fol­gen mit deut­li­chem Abstand.

La Mission Haut-Brion als erstes Gewächs eingestuft

Auf­stei­ger: Châ­teau Pal­me­rAus dem Ran­king her­aus haben die Lon­do­ner eine neue Klas­si­fi­ka­ti­on in Anleh­nung an das 1855er Vor­bild ent­wi­ckelt. La Mis­si­on Haut-Brion, das 1855 noch zu Haut-Brion gehör­te und daher nicht als eigen­stän­di­ges Châ­teau geführt wur­de, besitzt auf­grund der hohen Prei­se, die sein Wein heu­te erzielt, Premier-Status.

In die Grup­pe der zweit­ran­gi­gen Gewäch­se sind die Châ­teaux Pal­mer (offi­zi­ell drittran­gig) und Pontet-Canet (offi­zi­ell fünftran­gig) auf­ge­stie­gen. Über­strahlt wer­den sie nur von dem Kome­ten Smith Haut-Lafitte, der sich (dank 100 Punk­ten bei Par­ker für sei­nen 2009er) in den Rang eines zwei­ten Gewäch­ses kata­pul­tie­ren konn­te. In der 1855er Klas­si­fi­ka­ti­on war das Châ­teau gar nicht berück­sich­tigt wor­den.

Nichts zum Jubeln für Weintrinker

Grund zum Jubeln gibt das neue Ran­king im Zwei­fels­fall für die Château-Besitzer, aber nicht für die Wein­trin­ker: Es ist viel­mehr ein Spie­gel der Preis­ex­plo­si­on bei den klas­si­fi­zier­ten Gewäch­sen, von denen nun vie­le für lang­jäh­ri­ge, treue Bor­deaux­trin­ker uner­schwing­lich gewor­den sind. Die Zukunft wird zei­gen, ob die­ses Preis­ni­veau gehal­ten wer­den kann, wenn sich das Wachs­tum in Fern­ost ver­lang­samt, wie vor­her­ge­sagt wird. Die Prei­se für Latour sei­en schon jetzt über­zo­gen, heißt es bereits in Lon­do­ner Händ­ler­krei­sen.

Liv Ex-Ranking Bordeaux 2013


Rang 2013Châ­teauKlas­si­fi­zie­rung 1855Ø-Preis 2007 – 2011Ø-Preis 2005 – 2009Klas­si­fi­zie­rung heu­te
1Latour1st7.0608.1201st
2Lafi­te Roth­schild1st6.76011.0431st
3Mar­gaux1st4.7776.0551st
4Mou­ton Roth­schild2nd/1st4.4655.9811st
5Haut Bri­on1st4.3705.1771st
6Mis­si­on Haut Bri­onneu3.3253.4001st
7Pal­mer3rd1.7871.6552nd
8Cos d’Estournel2nd1.4131.3092nd
9Leo­vil­le Las Cases2nd1.3461.5752nd
10Ducru Beau­caill­ou2nd1.2361.1962nd
11Mon­tro­se2nd1.1259012nd
12Pon­tet Canet5th9878012nd
13Pichon Baron2nd9717452nd
14Pichon Lalan­de2nd9299222nd
15Lynch Bages5th8749312nd
16Leo­vil­le Poy­fer­re2nd8066252nd
17Pape Cle­mentneu7378242nd
18Smith Haut Lafit­teneu7084412nd
19Duhart Milon4th6951.1473rd
20Haut Bail­lyneu6775853rd
21Rau­zan Seg­la2nd6014913rd
22Calon Segur3rd5674713rd
23Bey­che­vel­le4th5647153rd
24Leo­vil­le Bar­ton2nd5435473rd
25Las­com­bes2nd5315123rd
26Saint Pierre4th4633483rd
27Males­cot St Exu­pery3rd4544724th
28Bra­ne Can­ten­ac2nd4323614th
29Gru­aud Laro­se2nd4313474th
30Grand Puy Lacos­te5th4294094th
31Kir­wan3rd4153194th
32Clerc Milon5th4144224th
33Boyd Can­ten­ac3rd4132894th
34Domai­ne de Che­va­lierneu3863504th
35Issan3rd3863664th
36Bran­aire Ducru4th3753684th
37Can­ten­ac Brown3rd3693774th
38Lagu­ne3rd3683424th
39Tal­bot4th3583164th
40Lan­goa Bar­ton3rd3543134th
41Gis­cours3rd3483264th
42Rau­zan Gas­sies2nd3442624th
43Armail­hac5th3213124th
44Mal­ar­tic Lagra­vie­reneu3192715th
45Durfort Vivens2nd3172355th
46Lagran­ge3rd3152925th
47Prieu­re Lichi­ne4th3062565th
48Grand Puy Ducas­se5th2992415th
49Fer­rie­re3rd2952415th
50Mar­quis Ter­me4th2872345th
51Croi­zet Bages5th2835th
52Batail­ley5th2802795th
53Haut Mar­bu­zetneu2782535th
54Mar­quis Ales­me Becker3rd2765th
55Lafon Rochet4th2682335th
56Dau­zac5th2622605th
57Haut Bages Libe­ral5th2602445th
58Tour Car­net4th2595th
59Haut Batail­ley5th2562295th
60Glo­rianeu2535th

Preis­an­ga­ben in GBP

1 Kommentar

  • „von dem Kome­ten Smith Haut-Lafitte, der sich (dank 100 Punk­ten bei Par­ker für sei­nen 2009er) in den Rang eines zwei­ten Gewäch­ses kata­pul­tie­ren konn­te. In der 1855er Klas­si­fi­ka­tion war das Châ­teau gar nicht berück­sich­tigt wor­den.“

    Die Klas­si­fi­ka­ti­on von 1855 berück­sich­tigt mit Aus­nah­me von Ch. Haut Bri­on nur Châ­teaux aus dem Médoc, wes­we­gen es nicht ver­wun­der­lich ist, wenn der „Komet“ SHL dort nicht zu fin­den ist

Antwort schreiben