Kaypingers Whiskyblog

Laphroaig Cask Strength

Das letzte Batch 008 der zehnjährigen Cask-Strength-Reihe mit satten 59,2% heute im Vergleich mit einem deutlich älteren 25-Jährigen von A.D. Rattray, der im Bourbon-Fass reifte und mit annähernd gleicher Alkoholstärke abgefüllt wurde. Die Notes dazu nun hier.

Tasting Notes


Laphroaig 10y - 2016 - OB, cask strength batch 008 Mar.16 - Oak Barrels - 59,2%
Laphroaig 10y 2016 OB Cask Strength Batch 008 MAR.16 – Oak Barrels – 59,2%
87

Far­be: Blas­ses Gold
Nase: Nas­se Koh­le und Asche sowie tor­fi­ger Rauch mit Teer und Noten von Sport­ban­da­gen. Dann zie­hen fei­ne Nuan­cen von fri­schen Limo­nen, eine mari­ti­me Wür­ze und Anklän­ge von Jod durch die Nase – gar nicht mal so übel!
Geschmack: Süßer Torf in kal­ter Asche und von Rauch­schwa­den umge­ben. Grü­ner Apfel sticht her­vor, der von Kara­mell und Lakritz beglei­tet wird. Der Geschmack wird nun bit­te­rer und etwas „düs­te­rer“. Eine metal­li­sche Koh­le­no­te liegt im Hin­ter­grund bei.
Finish: Mit­tel­lang – kei­ne gro­ße Ver­än­de­rung zum Geschmack. Torfig-rauchig und zart herb aus­klin­gend.
Bemer­kung: Nicht das schlech­tes­te Batch!
87 Punk­te (Nase: 89 / Geschmack: 87 / Finish: 86)


Laphroaig 25y 86-11 A.D.Rattray Bourbon Cask 2123 170btl - 60,6%
Laphroaig 25y 86-11 A.D.Rattray Bourbon Cask 2123 170btl – 60,6%
91

Far­be: Stroh­gelb
Nase: Rauchig-würziges Torf­was­ser mit gra­si­gen, flo­ra­len Aro­men und süßen Anklän­gen von Apfel und Malz. Dazu Asche, nas­se Erde, Leder und Blei­stift­mi­nen in zart ver­wäs­ser­ter Zitro­ne. Die erdi­ge Mine­ra­li­tät run­det die Nase ab.
Geschmack: Ver­hal­te­ner Start, bei dem man die 60% kaum wahr­nimmt! Jetzt jedoch in der Struk­tur wür­zig und pfeff­rig wer­dend, mit sal­zi­ger Zitro­ne, Koh­le, nas­ser Asche und etwas Eichen­holz. Die Wür­ze steigt wei­ter an, Kräu­ter­no­ten kom­men hin­zu, und die anfäng­lich ver­hal­te­ne Süße nimmt eben­falls Fahrt auf. Ins­ge­samt hat man einen ange­neh­men, run­den Geschmack auf der Zun­ge kle­ben.
Finish: Mit­tel­lang bis lang. Immer noch mit wür­zi­ger Kraft – tor­fi­ger Rauch, Pfef­fer, Kräu­ter und süß-säuerliche Zitro­ne. Aro­men von Tof­fee, Vanil­le, Tabak und etwas Eichen­holz kris­tal­li­sie­ren sich her­aus. Eine tor­fi­ge Feu­er­glut bleibt auf der Zun­ge zurück – klas­se!
91 Punk­te (Nase: 90 / Geschmack: 91 / Finish: 91)


Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Anzeige

Veranstaltungen

« Juli 2018 » loading...
MDMDFSS
25
26
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
23
24
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
Fr 20

Wine & Gourmet Taipeh

20. Juli - 22. Juli
Fr 20

Anzeige