Katharina Wechsler gewinnt Berlin-Gutsriesling-Cup

Der Ber­li­ner Riesling-Experte Mar­tin Zwick (ber­lin­kit­chen) hat­te am 13. Juni 2014 zum Ber­lin Gutsriesling-Cup gela­den. Zur Pro­be stan­den 33 der bes­ten, von ihm vor­ausge­wähl­ten tro­cke­nen Guts­ries­lin­ge des Jahr­gangs 2013. Als Juro­ren fun­gier­ten 12 Per­so­nen, größ­ten­teils pri­va­te, aber erfah­re­ne Riesling-Liebhaber.

Sie­ger wur­de das West­ho­fe­ner Wein­gut Katha­ri­na Wechs­ler aus Rhein­hes­sen mit sei­nem Ries­ling tro­cken. Knapp dahin­ter lan­de­te der Ries­ling tro­cken vom Wein­gut Emrich-Schönleber von der Nahe. Drit­ter auf dem Sie­ger­trepp­chen wur­de der Ries­ling tro­cken vom Wein­gut Pfan­ne­be­cker aus Rhei­nes­sen.

Einig waren sich die Teil­neh­mer des Cups, dass sich der Jahr­gang 2013 im Guts­wein­be­reich durch eine hohe Säu­re aus­zeich­net und hete­ro­ge­ne Qua­li­tä­ten auf­weist. Beein­dru­ckend war dies­mal das Abschnei­den der rhein­hes­si­schen Win­zer, die ins­ge­samt acht der 10 vor­ders­ten Plät­ze beleg­ten. Im letz­ten Jahr hat­te das Wein­gut A. J. Adam von der Mosel den Gutsriesling-Cup errun­gen vor Klaus Kel­ler und Bürklin-Wolf.

Hier das Ran­king der bes­ten 10 Gutswein-Rieslinge aus 2013:

1 Wein­gut Wechs­ler (Rhein­hes­sen) ca. 8,50 €

2 Wein­gut Emrich-Schönleber (Nahe) ca. 9,50 €

3 Wein­gut Max Pfan­ne­be­cker (Rhein­hes­sen) ca. 7,00 €

4 Wein­gut Eller, Julia­ne Eller (Rhein­hes­sen) ca. 7,50 €

5 Wein­gut Witt­mann (Rhein­hes­sen) ca. 10,90 €

6 Wein­gut Kel­ler (Rhein­hes­sen), 9,90 €

7 Wein­gut Wagner-Stempel (Rhein­hes­sen) ca. 8,75 €

8 Wein­gut Schäfer-Fröhlich (Nahe) ca. 10,50 €

9 Wein­gut Uwe Spies (Rhein­hes­sen)  ca. 6,00 €

10 Wein­gut F.E. Huff (Rhein­hes­sen) ca. 5,60 €

1 Kommentar

Antwort schreiben