Islay vs. Mull: Ardbeg Supernova 2015 und Ledaig 10y Sherry Butt 900173

Ist ein aktu­el­ler Ledaig mit einem Ard­beg ver­gleich­bar? Lie­gen hier nicht Wel­ten dazwi­schen? Der rau­chige, zehn Jahre alte Signatory-Ledaig für den Whis­ky­club Luxem­burg mit 58% heute zusam­men im Tas­ting mit der aktu­el­len NAS Commitee- Abfül­lung Super­nova 2015 (54,3%). Mal sehen, was uns hier erwartet.

Ist ein aktu­el­ler Ledaig mit einem Ard­beg ver­gleich­bar? Lie­gen hier nicht Wel­ten dazwi­schen? Der rau­chi­ge, zehn Jah­re alte Signatory-Ledaig für den Whis­ky­club Luxem­burg mit 58% heu­te zusam­men im Tas­ting mit der aktu­el­len NAS Commitee- Abfül­lung Super­no­va 2015 (54,3%). Mal sehen, was uns hier erwar­tet.

Ard­beg Super­no­va, die Fünf­te und Letz­te. Die Geschich­te zu den ers­ten Vier haben wir bereits hier erör­tert. Mit der 2015er Abfül­lung soll das 100ppm-Supernova-Experiment abge­schlos­sen sein.

Ledaig, der torfig-rauchige Malt von der Isle of Mull. Es scheint, als sei der 2004er Jahr­gang ein „Gro­ßer“, denn es gibt bereits vie­le gute Abfül­lun­gen aus die­sem Jahr. Das hier vor­ge­stell­te 1st Fill Sher­ry Butt 900173 wur­de geteilt. Der Whis­ky Club Luxem­bourg erhielt 235 Fla­schen, und 180 Fla­schen gin­gen (unter Fass­num­mer 15/740) an das Cut­ty Sark Scots Whis­ky Forum, als  Forums­whis­ky No. 11, impor­ted by Brüh­ler Whis­ky­haus.


Tasting Notes


Ardbeg 2015 OB Committee Release Supernova – 54,3%
87

Far­be: Stroh­gelb
Nase: Dün­ne, süße und leicht mod­ri­ge Nase mit ein­schla­gen­dem Honig-Touch und Apfel­aro­men. Rauch­schwa­den (jedoch nicht son­der­lich tor­f­reich) zie­hen durch das Glas, zusam­men mit Koh­len­staub, Ruß und einer zart flo­ra­len Note in Kom­bi­na­ti­on mit süßem Zitro­nen­saft. Alles in allem dezent gehal­ten.
Geschmack: Süß, sal­zig, stark wür­zig und jetzt aber mit vol­lem Torf­ge­halt im Rauch. Vanil­le, Teer, süße Apfel­stü­cke, Malz, Zitro­nen, Zucker­wat­te und mod­ri­ger Lehm.
Finish: Mit­tel­lang – mit star­kem süßen Torf, Honig, Sirup, Rauch, Koh­le, Asche und wie­der mit die­sen süßen flo­ra­len Aro­men aus­klin­gend.
Bemer­kung: Für uns wie­der ein etwas zu süß gera­te­ner Ard­beg – vor allem im Finish!
87 Punk­te (Nase: 86 / Geschmack: 88 / Finish: 87)


Ledaig 10y 04-15 Signatory 1st Fill Sherry Butt 900173 - 58%Ledaig 10y 04-15 Signatory 1st Fill Sherry Butt 900173 – 58%
89

Far­be: Rost­rot / Amon­ti­la­do Sher­ry
Nase: Schwer-ölige Sher­ry­na­se mit Rosi­nen, Nüs­sen, Bal­sa­mi­cocreme und viel Oran­gen­ex­trakt. Würzig-scharf mit Piment, Mus­kat, Zimt, Salz und wei­ßem Pfef­fer. Dazu Leder und nas­ser Papp­kar­ton, rau­chig unter­legt mit Ansät­zen von Hei­de­kraut.
Geschmack: Mäch­ti­ger Start, scharf und wür­zig mit roten Chi­li, dunk­len Bee­ren, viel Leder, Oran­gen­scha­len, Rosi­nen, Holz, Wachs und ölig-alten Noten. Immer trock­ner und mit mehr Holz hin zum Finish.
Finish: Schön lang – „dun­kel­ro­te“ Noten mit viel ein­ge­la­ger­tem Holz, sal­zi­gen Oran­gen und aller­lei Nüs­sen (feder­füh­rend Hasel­nuss). Dazu Noten von rau­chi­gem Malz und gerös­te­tem Toast­brot. Tro­cken und holz­reich endend.
Bemer­kung: Schon leicht betäu­bend auf der Zun­ge und am Gau­men! Sozu­sa­gen im Anhang an das Finish, wenn das Holz abge­klun­gen ist, blei­ben schö­ne Nuss­aro­men auf der Zun­ge zurück. Ein recht inter­es­san­tes Teil!
89 Punk­te (Nase: 89 / Geschmack: 90 / Finish: 88)


Über den Autor

Udo Kay­p­in­ger, Jahr­gang 1974, ver­hei­ra­tet, eine Toch­ter, lebt seit sei­ner Kind­heit im tra­di­ti­ons­rei­chen Wein­an­bau­ge­biet Ayl an der Saar und kennt die bes­ten Riesling-Weine der Welt.
Nach dem Stu­di­um für Bau­in­ge­nieur­we­sen arbei­tet er als Bau­in­ge­nieur in Bit­burg, wo “Bit­te ein Bit” erfolg­reich gebraut wird.
Aber der gute Wein und das gut gebrau­te Bier wer­den 2005 von dem ers­ten Sin­gle Malt abge­löst. Der Start­schuss für die Fas­zi­na­ti­on Whis­ky ist gesetzt und wur­de in den letz­ten Jah­ren mit meh­re­ren Schottland-Reisen und vie­len hun­dert Whisky-Verköstigungen wei­ter fort­ge­führt.
Eine Begeis­te­rung und Fas­zi­na­ti­on die mit einer spe­zi­el­len Vor­lie­be zur klei­nen Insel Islay an der West­küs­te Schott­lands zur Pas­si­on wur­de.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben