Islay Blind Tasting II – Sherry-Abfüllungen

Der zweite unbeschriftete Sixpack von unserer Lieblingsinsel enthielt im Vergleich zum ersten Teil nur Sherry-Abfüllungen und zwar folgende: Ardbeg 95-04 GM for Potstill Vienna Sherry Cask 1397 321btl – 56,4%, Bowmore 14y 95-09 MoS Clubs Maltisten Westfalen Refill Sherry Butt 113 316btl - 56,7%, Caol Ila 12y 96-09 OB Feis Ile 2009 European Oak Ex Sherry Butt 19313 654btl - 58%, Lagavulin 14y 95-09 OB, Feis Ile 2009 European Oak Cask 4556 580btl – 54,4%...

 

Islay Blind Tasting II

  • Ard­beg 95-04 GM for Pot­still Vien­na Sher­ry Cask 1397 321btl – 56,4%
  • Bow­mo­re 14y 95-09 MoS Clubs Mal­tis­ten West­fa­len Refill Sher­ry Butt 113 316btl – 56,7%
  • Caol Ila 12y 96-09 OB Feis Ile 2009 European Oak Ex Sher­ry Butt 19313 654btl – 58%
  • Lag­a­vu­lin 14y 95-09 OB Feis Ile 2009 European Oak Cask 4556 580btl – 54,4%
  • Laphro­aig 12y 98-10 SSMC First Fill Sher­ry Cask 800043 294btl – 59,9%
  • Port Char­lot­te 11y 02-13 Malt­barn sher­ry cask 78btl – 54,7%

Auf geht’s…

Tasting Notes


Laphroaig 12y 98-10 SSMC First Fill Sherry Cask 800043 294btl – 59,9%
92

Far­be: Vol­les Gold
Nase: Stark phe­no­lisch, erdig, Jod, viel Torf und leicht ste­chen­der Alko­hol, pfeffrig-scharfe Zitro­ne und Grape­fruit­no­ten in rau­chi­gem Gewand.
Geschmack: Süß, phenolisch-rauchig und erdig mit mari­ti­men Küs­ten­no­ten, Sher­ry, Jod, schar­fe Zitro­ne mit Chi­li­scho­ten, rote Papri­ka und Pfef­fer. Aber auch Scho­ko­la­de, Kakao und Noten von Leder mischen sich in den Geschmack.
Finish: Lang – süß und leicht scharf. Jetzt mit viel schwe­rem Scho­ko­la­den­pud­ding, mari­ti­mer Sal­zig­keit und unter­leg­tem Pfef­fer. Das Fina­le klingt mit viel Torf und rau­chi­gen Kakao­no­ten aus.
Bemer­kung: Klas­se Whis­ky!!!
92 Punk­te (Nase: 91 / Geschmack: 92 / Finish: 92)


Lagavulin 14y 95-09 OB Feis Ile 2009 European Oak Cask 4556 580btl - 54,4%Lagavulin 14y 95-09 OB Feis Ile 2009 European Oak Cask 4556 580btl – 54,4%
91

Far­be: Vol­les Gold
Nase: Mil­der, honig­rei­cher Ein­stieg! Nur ein wenig Torf, dafür aber mit vol­ler Rauch­no­te. Viel Salz, das sich zart ste­chend in schö­nen Schokoladen- und Kakao­no­ten her­aus­kris­tal­li­siert. Mit leicht fruch­ti­gen Anklän­gen von Oran­gen und Limo­nen sowie Leder und Vanil­le.
Geschmack: Sehr mild begin­nend mit aus­ge­präg­tem Salz und rau­chi­gem Lager­feu­er. Fei­ner, gut ein­ge­bun­de­ner Hol­z­an­teil, der mit Kakao, Honig, Scho­ko­la­de, Vanil­le, Leder und leich­ten Ansät­zen von Kräu­tern das Mund­ge­fühl domi­niert.
Finish: Mit­tel­lang bis lang – rau­chig, sal­zig, pfeff­rig. Wie­der Scho­ko­la­de, Honig, Kakao, süßer Sher­ry und Vanil­le. Mit dump­fen Leder­no­ten rau­chig aus­klin­gend.
91 Punk­te (Nase: 91 / Geschmack: 91 / Finish: 90)


Bowmore 14y 95-09 MoS Clubs Maltisten Westfalen Refill Sherry Butt 113 316btl – 56,7%
85

Far­be: Vol­les Gold
Nase: Zitro­nen­ex­trakt mit viel Salz und Vanil­le, leicht ste­chen­der Alko­hol und kräu­ter­be­ton­te Leder­no­ten. Süßer, zucker­ar­ti­ger Honi­geinschlag mit leicht muf­fe­li­gem Unter­ton.
Geschmack: Sauer-bitter-süß, her­be Kräu­ter sowie leicht ange­faul­te Zitronen- und Oran­gen­scha­len. Ein fader Zitro­nen­cha­rak­ter macht sich breit, der mit bit­te­ren Kräuter-/Brennnesselnoten, grü­nem, unrei­fen Holz und stark zucker­hal­ti­gem Likör daher­kommt.
Finish: Mit­tel­lang – fad und unhar­mo­nisch. Sich her­vor­drän­gen­de Vanil­le­aro­men mit bit­te­ren Anklän­gen und stark rau­chi­ger Zucker­sü­ße.
85 Punk­te (Nase: 87 / Geschmack: 85 / Finish: 83)


 


Port Charlotte 11y 02-13 Maltbarn sherry cask 78btl – 54,7%
86

Far­be: Vol­les Gold
Nase: Jun­ge, alko­ho­li­sche Nase. Sehr grad­li­nig mit kara­mel­li­sier­ten Nüs­sen, einer leich­ten Gummi-Kleber-Note, Vanil­le und sehr sal­zi­ger Zitro­ne. Nach eini­ger Zeit ver­schwin­det die Gummi-Klebernote und redu­ziert so eine der weni­gen Nasen­aro­men – zurück blei­ben sal­zi­ge Zitro­ne, Vanil­le und Leder­no­ten.
Geschmack: Bitter-süß, torfig-rauchig auf­bau­end. Nun eher eine grü­ne Fruch­tig­keit: Zitro­nen, Grape­fruit, Limo­nen, grü­ne Apfel­no­ten, Vanil­le, Zucker­li­kör und sehr viel Rauch.
Finish: Lang – bitter-süß blei­bend. Ein­set­zen­des Holz, Koh­le, Nou­gat, Leder, Honig, Grape­fruit und unter­leg­te Zucker­sü­ße.
Bemer­kung: Wie sich im Nach­hin­ein her­aus­stel­len soll­te, fiel in die­ser Sher­ry­ran­ge die Bewer­tung nied­ri­ger aus als im Ein­zel­tas­ting vor ein paar Mona­ten!
86 Punk­te (Nase: 87 / Geschmack: 86 / Finish: 84)


Ardbeg 95-04 GM for Potstill Vienna Sherry Cask 1397 321btl – 56,4%
88

Far­be: Vol­les Gold
Nase: Oran­gen, Sher­ry, Tabak, Vanil­le, zar­ter Rauch und Kle­ber. Eine alko­ho­li­scher Ein­druck mit sehr viel Salz, Zitro­nen­ex­trakt und blumig-süßen sowie erdi­gen Noten.
Geschmack: Süß-fruchtig-salzig! Rau­chi­ge Kräu­ter­aro­men mit unter­leg­tem Honig­touch. Dazu Avo­ca­dos, Zitro­nen­saft und schwar­zer Pfef­fer.
Finish: Mit­tel­lang – süß bis zucker­süß, Rauch, Vanil­le, Leder, dazu zar­tes, her­bes Holz und immer her­ber wer­den­de, grü­ne Noten. Grün und recht bit­ter aus­klin­gend.
88 Punk­te (Nase: 89 / Geschmack: 89 / Finish: 87)


Caol Ila 12y 96-09 OB Feis Ile 2009 European Oak Ex Sherry Butt 19313 654btl – 58%
89

Far­be: Vol­les Gold
Nase: Sehr ein­di­men­sio­na­le, alko­ho­li­sche Salz-Zitronen-Lösung mit Rauch und Torf. Kein Fehl­ge­ruch, aber lei­der sonst auch nicht viel mehr!
Geschmack: Sal­zi­ge Zitro­ne mit vol­lem Torf­ge­halt, viel Rauch und gut pas­sen­der Vanil­le. Saf­ti­ge Grape­fruit und auf­ge­schnit­te­ne Limo­nen, aus­ge­wo­gen und mit leicht bit­te­ren Kräu­tern sowie Pfef­fer und schar­fer Chi­li ver­se­hen.
Finish: Lang – pfeff­rig mit har­mo­ni­scher Schär­fe, Limo­nen, Vanil­le, Leder und torfig-malzigen Anklän­gen, die sich schön mit den honig­sü­ßen Noten ver­bin­den.
89 Punk­te (Nase: 88 / Geschmack: 90 / Finish: 89)


Fazit: Es hat mal wie­der rie­sen­gro­ßen Spaß gemacht – und inter­es­sant war es oben­drein: Ein äußerst unge­wöhn­li­cher „unpeated“ Ard­beg und ein tol­ler Gewin­ner Laphro­aig, sogar mit dem bes­ten Preis-Leistungs-Verhältnis, wie sich spä­ter her­aus­stell­te! Mit bes­tem Dank an Harald „magics­lim“ für die Sam­ples.


Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben