Glenfarclas – aktuelle Standards von 15yo bis zu 40yo

Glen­far­clas und Sherry-Fässer – eine Kom­bi­na­tion, die viele Whis­ky­lieb­ha­ber ins Schwär­men bringt. Von kei­ner wei­te­ren Bren­ne­rei gibt es eine sol­che Viel­zahl von Sherryfass-Abfüllungen bis zurück ins Jahr 1952 (Family Casks) und zugleich so wenige von unab­hän­gi­gen Abfül­lern, da die Destil­le­rie über­wie­gend selbst ver­mark­tet. Heute im Tas­ting: Malts aus der aktu­el­len Standardrange!

Glen­far­clas und Sherry-Fässer – eine Kom­bi­na­ti­on, die vie­le Whis­ky­lieb­ha­ber ins Schwär­men bringt. Von kei­ner wei­te­ren Bren­ne­rei gibt es eine sol­che Viel­zahl von Sherryfass-Abfüllungen bis zurück ins Jahr 1952 (Fami­ly Casks) und zugleich so weni­ge von unab­hän­gi­gen Abfül­lern, da die Destil­le­rie über­wie­gend selbst ver­mark­tet. Heu­te im Tas­ting: Malts aus der aktu­el­len Stan­dard­ran­ge!

Tasting Notes


Glenfarclas 15y 2013 sherry casks – 46%
84

Far­be: Gold
Nase: Sher­ry, Schwe­fel, Sei­fe, Blu­men, Vanil­le, Zitro­nen­saft, leicht wür­zig, dazu Honig und Aro­men von Zimt, Mar­me­la­den­ge­bäck und fei­ne Kräu­ter – alles in allem nicht sehr volu­mi­nös, aber rund.
Geschmack: Zuerst dünn, etwas Par­füm, sal­zig und süß! Wür­zi­ge Kräu­ter, Oran­gen, Honig, Man­deln und Kara­mell. Immer her­ber wer­den­de Aro­men, leich­ter Holz­ein­fluss, dump­fe, erdi­ge und nussi­ge Noten.
Finish: Mit­tel­lang – her­be Sher­rya­ro­men und leicht bit­ter, Eichen­holz, etwas Pfef­fer, Hasel­nüs­se, ein biss­chen Nou­gat und Kakao­pul­ver, immer tro­cke­ner wer­dend. Rund, aber etwas unspek­ta­ku­lär!
84 Punk­te  (Nase: 84 / Geschmack: 84 / Finish: 83)


Glenfarclas 17y 2007 OB, new label – 43%
83

Far­be: Hel­les Gold
Nase: Sal­zig mit Zitro­nen­aro­men, Schwe­fel, Honig, Melo­ne, Orangen-Lavendelextrakt mit Vanil­le­scho­ten. Recht dünn, aber ohne jeg­li­chen Fehl­ton.
Geschmack: Wie­der dünn, wie­der Par­füm, weni­ger süß, dafür frisch mit wil­dem Honig, Hei­de­kraut und hei­mi­schen Gar­ten­kräu­tern. But­ter, Malz und Man­del­no­ten, die immer sal­zi­ger, aber auch immer bit­te­rer wer­den.
Finish: Mit­tel­lang – bit­ter und tro­cken, Lakrit­ze, gebrann­te Man­deln, etwas Holz und grü­ne Noten von Nuss­scha­len. Wür­zig mit zuneh­men­dem Eichen­holz – ultra­tro­cken, stau­big und auf Kakao­ba­sis aus­klin­gend.
83 Punk­te (Nase: 85 / Geschmack: 84 / Finish: 80)


Glenfarclas 30y 2008 OB, new label – 43%Glenfarclas 30y 2008 OB, new label – 43%
87

Far­be: Altes Gold
Nase: Schwe­re Aro­men von ein­ge­koch­ten Früch­ten und dunk­len Bee­ren, sal­zig und sehr fruch­tig. Süßer Sher­ry, Honig, Kara­mell, sal­zi­ge Man­deln und etwas Gum­mi (aber noch im ange­neh­men Bereich).
Geschmack: Süß, cre­mig und wür­zig mit blu­mi­ger Vanil­le. Viel Pfef­fer und Salz mit jetzt eher dezen­te­ren Sher­rya­ro­men und Honig. Der Salz- und Hol­z­an­teil wird noch inten­si­ver und ver­bin­det sich recht gut mit dem fruch­ti­gen Bee­ren­kom­pott. Dunk­le Scho­ko­la­den­no­ten ergän­zen die Palet­te hin zum Finish.
Finish: Rela­tiv lang – tro­cken, herb, Holz­no­ten, Malz und Kakao­pul­ver. Stau­bi­ges Leder, inten­si­ve­res Holz und dunk­le Nuss­scho­ko­la­de, die auf der Zun­ge aus­klingt.
87 Punk­te (Nase: 88 / Geschmack: 88 / Finish: 85)


Glenfarclas 40y 2010 OB, Oloroso Sherry casks 6.000 btl – 46%Glenfarclas 40y 2010 OB, Oloroso Sherry casks 6.000 btl – 46%
89

Far­be: Altes Gold mit leich­tem Bern­stein
Nase: Dunk­le Früch­te (Pflau­men, Zwetsch­gen und Wald­bee­ren), cre­mi­ge Scho­ko­la­de und Rosi­nen. Dazu  Bal­sa­mi­co­creme mit etwas Rauch und einem leich­tem Gum­mi­stich. Nun ein biss­chen wür­zi­ger wer­dend (im Ver­gleich zum 30yo) mit roten Pfef­fer­kör­nern und Kräu­tern.
Geschmack: Öli­ge, cre­mi­ge Bal­sa­mi­co­creme, Sherry-Orangen-Marmelade, Zimt, Nel­ken, Tabak, Leder, Zigar­ren­kis­te, viel Salz und noch mehr schwar­zer Pfef­fer. Honig, Vanil­le, etwas her­ber und fri­scher wer­dend (auf Kräu­ter­ba­sis) mit jetzt erst auf­kom­men­dem Eichen­holz.
Finish: Rela­tiv lang – rau­chig und hol­zi­ger wer­dend. Tro­cke­nes Mar­zi­pan und nur noch wenig Frucht- und Honig­an­teil im Abgang. Die meis­ten Geschmacks­aro­men wer­den zudem auch mit ins Finish über­tra­gen und klin­gen dort sub­til aus.
89 Punk­te (Nase: 88 / Geschmack: 92 / Finish: 88)


Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben