Gault&Millau: Nancy Grossmann ist Sommelière des Jahres

Nan­cy Gross­mann vom Restau­rant Rutz (Ber­lin) ist Som­me­liè­re des Jah­res des Gault&Millau Restau­rant Gui­de. Der neue Chef­re­dak­teur Chris­toph Wirtz lob­te bei der Vor­stel­lung der Aus­ga­be 2021 ihr „Höchst­maß an Kom­pe­tenz“, mit dem sie „ohne eit­le Selbst­dar­stel­lung, sen­si­bel und klug kon­ge­nia­le Beglei­tun­gen zu den aro­mastar­ken Gerich­ten von Küchen­chef Mar­co Mül­ler kre­denzt.“ Sie höre lie­ber auf ihre Gäs­te, als ihnen mit „öno­lo­gi­scher Dok­trin“ zu kom­men.

Koch des Jah­res ist Tho­mas Schanz aus Pie­sport an der Mosel, Gas­tro­nom des Jah­res wur­de Vin­cent Klink von der Wie­lands­hö­he in Stutt­gart. Han­nes Radeck (Ox & Klee, Köln) wur­de als Patis­sier des Jah­res geehrt, Max Gold­berg (Oxa­lis, Schluch­see) als Ent­de­ckung des Jah­res; Matteo Fer­ran­ti­no (bianc, Ham­burg) ist als Auf­stei­ger des Jah­res auf der Lis­te.

Für sein Lebens­werk aus­ge­zeich­net wur­de Hans Haas (Tan­tris, Mün­chen), der nach fast 30 Jah­ren am Herd der „Wie­ge des Deut­schen Küchen­wun­ders“ in den Ruhe­stand geht.

Das Restau­rant Über­fahrt (Rottach-Egern) mit Küchen­chef Chris­ti­an Jür­gens wur­de von der Höchst­no­te von 19,5 Punk­ten mit 19 Punk­ten vom Thron der Bes­ten zurück­ge­stuft.

Der Gault&Millau Restau­rant Gui­de Deutsch­land mit 500 bewer­te­ten Restau­rants und 500 Emp­feh­lun­gen ist ab Mon­tag 30.11.2020 im Han­del und kos­tet 39,90 Euro.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben