Erste weibliche Master Sommelière Deutschlands

Quelle: courtofmastersommeliers.org

Um zu dem Kreis der Mas­ter Som­me­liers zu gehö­ren, ist eine anspruchs­vol­le Prü­fung zu bestehen, bei der eine Erfolgs­quo­te von ledig­lich 4% erwar­tet wird. Im Jahr 2018 war die Quo­te gleich null, denn nie­mand schaff­te es die schwie­ri­ge Prü­fung zu bestehen.

Die­ses Jahr gab es eine uner­war­te­te Wen­de. Fünf neue Mit­glie­der erwei­tern nun den Kreis der Mas­ter Som­mer­liers, des­sen Anzahl jetzt bei 262 welt­weit liegt.

Am 17. August 2019 meis­ter­te Hel­ga Schrö­der die Prü­fung und wur­de zur ers­ten weib­li­chen Mas­ter Som­me­liè­re Deutsch­lands. Die Frau ist der­zeit in der Stutt­gar­ter Wein­hand­lung Kreis tätig. Neben ihr wer­den der erst 24-jährige Toru Taka­matsu aus Japan, Sve­tos­lav Man­o­lev als ers­ter Titel­trä­ger aus Bul­ga­ri­en, Car­los Simoes aus Por­tu­gal und der Fran­zo­se Pierre Bru­nel­li auf­ge­nom­men und somit zu geschätz­ten Mas­ter Som­me­liers.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben