Tipps für Weinkenner

Echte Kenner trinken Whisky zum Essen

Anzeige
Immer häufiger trinken Gourmets Whisky zu ihrem Menü. Doch kann der Whisky den klassischen Wein zum Essen ersetzen? Und welche Speisen passen zu welchem Whisky? Ein Leitfaden.

Whis­ky gilt als König der Spi­ri­tuo­sen. Die­ses Destil­lat wird mit beson­ders viel Hin­ga­be, Aus­dau­er und Lie­be her­ge­stellt und unter­schei­det sich damit maß­geb­lich von den meis­ten ande­ren hoch­pro­zen­ti­gen Drinks.

Durch sei­nen jah­re­lan­gen Rei­fe­pro­zess nimmt der Whis­ky einen ganz beson­de­ren Geschmack an. Wel­cher Whis­ky passt zu wel­chem Menü und an wel­cher Stel­le soll­te er getrun­ken wer­den? Und: Bie­tet er sich auch zum Kochen an?

Zu jedem Menü passt ein anderer Whisky

Ech­te Ken­ner wie zum Bei­spiel Enri­co Wil­helm, der Bar-Chef des „Atlantic“-Hotels in Ham­burg, wis­sen schon lan­ge, dass die Beliebt­heit des Whis­kys in letz­ter Zeit stark zuge­nom­men hat. Obst­brän­de oder Cognac, die frü­her nach dem Essen häu­fig bestellt wur­den, wer­den jetzt immer öfter durch Whis­ky ersetzt. Auch zum Essen kann der Whis­ky pro­blem­los getrun­ken wer­den. In ers­ter Linie ent­schei­det der per­sön­li­che Geschmack, wel­chen Whis­ky man wählt. So gibt es sicher Whisky-Trinker, die stets die­sel­be Sor­te bestel­len, unab­hän­gig davon, für wel­ches Menü sie sich ent­schei­den.

Aber auch ande­re Fak­to­ren spie­len bei der Aus­wahl des Whis­kys eine nicht ganz unbe­deu­ten­de Rol­le: Zur war­men Jah­res­zeit passt ein leich­ter Whis­ky sehr gut, wäh­rend er in den kal­ten Mona­ten ruhig etwas tor­fi­ger und kräf­ti­ger sein darf. Gra­ham Har­vey, ein aner­kann­ter schot­ti­scher Koch, emp­fiehlt außer­dem, die Wahl des Whis­kys vom gewünsch­ten Menü abhän­gig zu machen: Sei­ner Mei­nung nach passt bei­spiels­wei­se ein Roy­al Loch­na­gar sehr gut zu einem Fleisch­ge­richt. Aber es gibt auch Whis­kys, die per­fekt zu Fisch­ge­rich­ten pas­sen und sehr gut mit Mee­res­früch­ten, Aus­tern und Shrimps har­mo­nie­ren. Für Fisch­lieb­ha­ber bie­tet sich etwa ein Bow­mo­re 12 Years Old als opti­ma­le Ergän­zung an.

Whisky – ein Aperitif oder Digestif?

Es gibt also für jedes Menü den pas­sen­den Whis­ky. Nun bleibt noch die Fra­ge zu klä­ren, ob der Whis­ky am bes­ten vor dem Essen, wäh­rend des Essens oder doch eher danach getrun­ken wer­den soll­te. In der Tat sind je nach gewähl­tem Whis­ky alle drei Vari­an­ten mög­lich. So gibt es zum Bei­spiel Sor­ten, die als Ape­ri­tif getrun­ken wer­den soll­ten, wie etwa ein auf der Insel Islay pro­du­zier­ter Bruichlad­dich. Auch die jun­gen Malt Whis­kys aus der Regi­on Spey­si­de oder aus den High­lands, die erst zehn oder zwölf Jah­re alt sind, kön­nen als klas­si­sche Ape­ri­tifs genos­sen wer­den. Ein 15-jähriger Caol Illa hin­ge­gen eig­net sich per­fekt als Diges­tif und setzt den krö­nen­den Abschluss eines schmack­haf­ten Din­ners.

Prin­zi­pi­ell lau­tet die Faust­re­gel: Je inten­si­ver das Aro­ma des Whis­kys ist, des­to spä­ter soll­te er getrun­ken wer­den. Ein leich­ter Malt-Whisky mit mil­dem Aro­ma bie­tet einen idea­len Auf­takt für ein mehr­gän­gi­ges Menü. Dafür eig­net sich zum Bei­spiel ein Oban von der West­küs­te Schott­lands. Im Anschluss könn­te man sich einen Highland-Malt rei­chen las­sen und zum Abschluss einen tor­fi­gen Malt wie bei­spiels­wei­se Lag­a­vu­lin oder einen süßen Bour­bon genie­ßen. Auf Letzt­ge­nann­te soll­te man am Anfang des Din­ners ver­zich­ten, weil sie ein aus­ge­präg­tes Aro­ma nach Torf, Salz und Rauch mit­brin­gen. Als Ergän­zung zum Fisch­din­ner hin­ge­gen sind gera­de die­se Sor­ten ide­al.

Banneke.com bie­tet eine gro­ße Aus­wahl an inter­na­tio­na­len Whis­kys, die zum Bei­spiel aus Irland, Kana­da, Schott­land und den USA stam­men und sich somit maß­geb­lich in ihrem Her­stel­lungs­ver­fah­ren und Aro­ma unter­schei­den. Dort gibt es mit Sicher­heit für jeden Zeit­punkt des Din­ners den rich­ti­gen Whis­ky, egal ob er als Ape­ri­tif oder Diges­tif die­nen oder direkt zum Haupt­gang genos­sen wer­den soll.

 

Experimentierfreudige Küchenchefs kochen auch mit Whisky

Immer mehr Küchen­chefs ent­de­cken auch das Poten­zi­al, das Whis­ky zum Ver­fei­nern von Spei­sen hat und las­sen ihrer Krea­ti­vi­tät frei­en Lauf, um den Whis­ky zum Kochen zu nut­zen. Mit ein wenig Expe­ri­men­tier­freu­de las­sen sich dadurch vie­le tol­le Kom­bi­na­tio­nen erschaf­fen. Rezep­te zum Backen und Kochen mit Whis­ky gibt es vie­le: Von der Cheddar-Whisky-Suppe über Schot­ti­sche Eier bis hin zu den Whisky-Pralinen reicht das Rezept­port­fo­lio, sodass auch Hob­by­kö­che viel Freu­de mit der Spi­ri­tuo­se haben kön­nen.

Sämt­li­che schot­ti­schen Gerich­te las­sen sich wun­der­bar mit Whis­ky abrun­den. Das gilt zum Bei­spiel für die schot­ti­sche Hüh­ner­sup­pe „Cock-a-leekie“, Short­bread und Rare­bits. Selbst­ver­ständ­lich darf er auch im Irish Cof­fee nicht feh­len.

Highland Malt schmeckt auch Prinz Charles

Dar­über hin­aus ist Whis­ky beson­ders zum Abrun­den von Soßen beliebt. Je nach Art des Fleischs, das ser­viert wird, bie­tet sich dafür ein ande­rer Whis­ky an. So kann für Schwei­ne­fleisch her­vor­ra­gend ein Roy­al Loch­na­gar ver­wen­det wer­den. Dabei han­delt es sich um einen Highland-Malt, der nicht nur bei Prinz Charles, dem bri­ti­schen Thron­fol­ger, gut ankommt.

Lamm kann mit einem Schuss Jura von der gleich­na­mi­gen Hebri­den­in­sel und ein wenig Oran­gen­mar­me­la­de ver­fei­nert wer­den. Gene­rell sind der Fan­ta­sie beim Kochen mit Whis­ky kei­ner­lei Gren­zen gesetzt. Vie­le Köche, die schon ein wenig Erfah­rung sam­meln konn­ten, benö­ti­gen kei­ne Anlei­tung mehr, um her­aus­zu­fin­den, wel­cher Whis­ky zu wel­chem Menü am bes­ten passt. Ihnen genügt es zu schnup­pern, um mit der eige­nen Vor­stel­lungs­kraft abzu­wä­gen, wel­cher Whis­ky für das Menü am ehes­ten in Fra­ge kommt.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Anzeige

Veranstaltungen

« Juni 2018 » loading...
MDMDFSS
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
14
20
21
22
23
24
25
26
1
Mi 27

Leipziger Weinfest

27. Juni - 1. Juli
Fr 29
Fr 29
Fr 29

Weinfest in Senheim

29. Juni - 2. Juli

Anzeige