Kaypingers Whiskyblog

Drei alte Laphroaig aus den Siebzigern im direkten Vergleich

Udo & Rainer Kaypinger
Mit dabei in unse­rem heu­ti­gen Tas­ting einer der ers­ten 10yo Unblen­ded 43%, der ein­zige Glens­coma in Fass­stärke (1979 17yo mit 53,5%) und ein sehr rarer Blackad­der 22yo Sherry wood 43%. Wer die Nase hier vorne hat, ist doch klar – oder?

Mit dabei in unse­rem heu­ti­gen Tas­ting einer der ers­ten 10yo Unblen­ded 43%, der ein­zi­ge Glens­co­ma in Fass­stär­ke (1979 17yo mit 53,5%) und ein sehr rarer Blackad­der 22yo Sher­ry wood 43%. Wer die Nase hier vor­ne hat, ist doch klar – oder?


Tasting Notes


Laphroaig 10y Unblended (one of the first bottlings around 1980) - 43%Laphroaig 10y Unblended (one of the first bottlings around 1980) – 43%
93

Far­be: Altes Gold
Nase: Sher­ry, schwar­zer Tee, lecke­rer Wald­ho­nig und  Oran­gen­scha­len in tor­fi­gem Was­ser. Dazu nas­ses Leder, Pap­pe und dezen­te far­my notes. Super­rund und har­mo­nisch mit unge­wöhn­lich wenig Torf und Rauch gegen­über Laphroaig’s neue­rem Bau­jahr.
Geschmack: Aus­ge­wo­gen, har­mo­nisch und ultra-würzig mit Noten von  Holun­der, dunk­len Bee­ren, Holz und Kaf­fee­boh­nen. Abso­lut fett und ein Ham­mer im Geschmack (blind immer als Fass­stär­ke zu dekla­rie­ren!)
Finish: Lang und mit vol­ler Wür­ze – auf Basis von schwar­zem Tee, Kräu­tern, Rauch, etwas Torf, dunk­len Bee­ren und einem mari­ti­men Cha­rak­ter.
Bemer­kung: So gut und so anders als Laphro­aig aus der „Neu­zeit“!
93 Punk­te (Nase: 92 / Geschmack: 94 / Finish: 93)


Laphroaig 17y 79-96 Glenscoma oak wood – 53,5%Laphroaig 17y 79-96 Glenscoma oak wood – 53,5%
90

Far­be: Weiß­wein bis stroh­gelb
Nase: Ein recht star­ker Zitro­nen­duft mit sal­zi­gem Cha­rak­ter steigt aus dem Glas auf. Ber­ga­mot­te, kal­ter tor­fi­ger Rauch und ein Hauch von Vanil­le fol­gen. Auch nach län­ge­rem Atmen pas­siert sonst nicht mehr ganz so viel. Das jedoch, was da die Nase arbei­ten lässt, ist voll­kom­men in Ord­nung.
Geschmack: Cremig-fetter Geschmack mit Noten von Oli­ven­öl, Vanil­le, Zitro­nen und frisch auf­ge­schnit­te­nen Limo­nen. Torf und Rauch lie­gen im Ein­klang mit der über­wäl­ti­gen­den Zitrus­fri­sche.
Finish: Super­lang und sal­zig! Viel, viel Zitro­ne und noch mehr Torf sowie rau­chi­ge Ele­men­te.
Bemer­kung: Scha­de, dass der kom­plet­te Malt doch recht ein­di­men­sio­nal gehal­ten ist!
90 Punk­te (Nase: 90 / Geschmack: 91 / Finish: 90)


Laphroaig 22y 73-95 Blackadder Sherry Wood Cask 2259 348btl - 43%Laphroaig 22y 73-95 Blackadder Sherry Wood Cask 2259 348btl – 43%
89

Far­be: Kupfer-Bernstein
Nase: Sher­ry, Mar­zi­pan, Rosi­nen, Tee, Holun­der, Wald­bee­ren, Malz und zar­te Aro­men von Vanil­le und Scho­ko­la­de. Aber auch rau­chi­ge Holz­no­ten, Tabak, Nel­ken und Lor­beer­blät­ter sind mit dabei. Sehr gut, was die Aromen-Ausbeute anbe­langt, jedoch spürt man schon, dass hier kein Kraft­pa­ket auf einen war­tet.
Geschmack: Recht dünn und schlag­ar­tig bit­ter wer­dend. Ver­wäs­ser­te Holz­no­ten mit dezen­ter Wür­ze. Die Sher­rynoten gehen hier im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes „baden“. Zum Finish hin etwas säu­er­lich wer­dend mit Lakrit­ze und Espres­so.
Finish: Mit­tel­lang – wie­der die Lakrit­ze, etwas Holz, Kräu­ter, Scho­ko­la­de, Kakao, Tabak und alte Sher­ry­fas­s­aro­men. Gegen Ende immer noch leicht frisch und bele­bend.
Bemer­kung: Der Abgang kann den doch ent­täu­schen­den Geschmack lei­der nicht ganz weg­ste­cken. Im Geschmack wie 32%!
89 Punk­te (Nase: 93 / Geschmack: 84 / Finish: 89)


Anzeige

Veranstaltungen

« Juni 2018 » loading...
MDMDFSS
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
14
20
21
22
23
24
25
26
1
Mo 18

Weinfest Knöringen

15. Juni - 18. Juni
Mo 18

Königsbacher Weinkerwe

15. Juni - 19. Juni
Mi 27

Leipziger Weinfest

27. Juni - 1. Juli
Fr 29

Anzeige