Kaypingers Whiskyblog

Drei alte Blends von White & Mackay

Udo & Rainer Kaypinger
Wir widmen uns mal wieder drei alten Blends, heute aus der White & Mackay-Schmiede. Zum einen ein alter Special 70 Proof aus den Siebzigerjahren und zwei Abfüllungen von 1981 zur königlichen Hochzeit von Charles, Prince of Wales, and Lady Diana, 12yo und 21yo.

Wir wid­men uns mal wie­der drei alten Blends, heu­te aus der White & Mackay-Schmiede. Zum einen ein alter Spe­cial 70 Pro­of aus den Sieb­zi­ger­jah­ren und zwei Abfül­lun­gen von 1981 zur könig­li­chen Hoch­zeit von Charles, Prince of Wales, and Lady Dia­na, 12yo und 21yo.

1844 wur­de die Spi­ri­tuo­sen­ge­sell­schaft White & Mack­ay mit dem Kern­ge­schäfts­zweig Whis­ky in Glas­gow gegrün­det. Dem Diageo-Konzern von 2007 bis 2014 über die indi­sche United Bre­we­ries Group zuge­hö­rig, muss­te White & Mack­ay am 31. Okto­ber 2014 aus kar­tell­recht­li­chen Grün­den ver­kauft wer­den und ist seit­her im Besitz der phil­ip­pi­ni­schen Empe­ra­dor Inc.

Bren­ne­rei­en wie Dal­mo­re, Fet­ter­cairn, Tam­na­vu­lin, Jura und Inver­gor­don gehö­ren eben­falls zum Unter­neh­men, und mit Master-Blender „The Nose“ Richard Pater­son steht ein Urge­stein der Whis­ky­sze­ne als Reprä­sen­tant vor­ne an.

Tasting Notes


White & Mackay’s 1970er Special 70 Proof - 40%White & Mackay’s 1970er Special 70 Proof – 40%
37

Far­be: Stroh­gelb
Nase: Schwach aro­ma­ti­sier­te Nase mit wei­chen, süßen Honig­a­ro­men und leich­ter Par­füm­no­te. Ver­dünn­ter Zitro­nen­saft mit klei­nen rau­chi­gen Ein­schlä­gen und nur leicht sal­zi­ger Wür­ze. Unter­drückt wir­ken­de blu­mi­ge Akzen­te, die mit stau­bi­gen Stro­haro­men gespickt sind.
Geschmack: Sehr, sehr dünn und leicht herb in der ers­ten Sekun­de. Unmit­tel­bar danach setzt eine lau­gen­ar­ti­ge, pene­tran­te und haar­sträu­ben­de Par­füm­no­te ein… Abbruch!
Finish: Nicht defi­nier­bar… unter­ir­disch und unbe­schreib­lich furcht­bar und ekel­haft!
Bemer­kung: Unser ers­ter Abbruch eines Tas­tings!!!
37 Punk­te (Nase: 80 / Geschmack: 20 / Finish: 10)


White & Mackay’s 12y 1981 Royal Wedding - 40%White & Mackay’s 12y 1981 Royal Wedding – 40%
72

Far­be: Blas­ses Gold
Nase: Süßer Gum­mi und Par­füm, alt-fad-fruchtig mit einem Tee­löf­fel voll Honig, ohne jeg­li­che Wür­ze und sons­ti­ges.
Geschmack: Abge­flacht und wie­der mit einer unschö­nen Par­füm­no­te ver­se­hen! Zar­te Frucht­aro­men ver­su­chen sich durch das lang­sam abklin­gen­de Par­füm zu kämp­fen. Mit der Zeit wür­zi­ger wer­dend. Jetzt sogar sehr sal­zig mit sich her­aus­kris­tal­li­sie­ren­den Zitronen- und Grape­fruit­no­ten, her­ben Kräu­tern und leich­tem Holz. Hin zum Finish tro­cke­ner wer­dend.
Finish: Mit­tel­lang, sehr herb und tro­cken. Ohne bzw. mit „weg­ge­kämpf­ter“ Par­füm­no­te, Holz und gegen Ende ver­söhn­li­che Akzen­te von Kakao und Scho­ko­la­de.
72 Punk­te (Nase: 81 / Geschmack: 55 / Finish: 79)


White & Mackay’s 21y 1981 Royal Wedding - 43%White & Mackay’s 21y 1981 Royal Wedding – 43%
78

Far­be: Vol­les Gold
Nase: Rela­tiv iden­tisch mit dem 12yo. Haupt­un­ter­schied sind hier die etwas domi­nie­ren­den Aro­men von Wachholder/Gin. Ins­ge­samt etwas süßer und ein wenig mehr Wür­ze, jedoch mit glei­cher Par­füm­no­te!
Geschmack: Dünn und Wach­hol­der­bee­ren, leich­ter Kräu­ter­ein­fluss mit Zitro­ne, Grape­fruit, Honig und mit viel sal­zi­ger Wür­ze. Zwar noch etwas her­ber wer­dend, aber immer noch mit einem süßen Touch unter­legt.
Finish: Recht lang – auch hier eher auf Gin-Basis tro­cken und herb aus­klin­gend. Gum­mi­no­ten und wie­der auf­kei­men­des Par­füm durch­que­ren die süßen Momen­te.
78 Punk­te (Nase: 83 / Geschmack: 78 / Finish: 74)


Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Anzeige

Veranstaltungen

« Juni 2018 » loading...
MDMDFSS
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
14
20
21
22
23
24
25
26
1
Di 19

Königsbacher Weinkerwe

15. Juni - 19. Juni
Mi 27

Leipziger Weinfest

27. Juni - 1. Juli
Fr 29
Fr 29

Anzeige