Tipps für Weinkenner

Die Saison für Weinfeste beginnt: Gläser voll!

Anzeige
Wein lockert die Zunge. Über Wein wer­den Freund­schaf­ten geschlos­sen. Nir­gendwo funk­tio­niert das bes­ser als auf Wein­fes­ten. Wer keine Gele­gen­heit hat, selbst eines der gro­ßen Wein­feste in Deutsch­land zu besu­chen, kann auch sein eige­nes feiern.

Unter dem Titel „3 Glass Later“ (Drei Glä­ser spä­ter) hat der Foto­graf Mar­cos Alber­ti gera­de eine beson­de­re Por­trät­rei­he ent­wi­ckelt, die viel Auf­merk­sam­keit auf sich gezo­gen hat. Der Bra­si­lia­ner por­trä­tiert dar­auf Men­schen, die im Ver­lauf eines Gesprächs drei Glä­ser Wein trin­ken. Dabei sind es nicht irgend­wel­che Men­schen, die er foto­gra­fiert hat, son­dern Alber­tis eige­ne Freun­de. Wenn man die Por­trai­tier­ten – auch nach dem drit­ten Glas – anblickt, so bli­cken die­se freund­lich und wohl­wol­lend zurück. Wein erzeugt Stim­mung. Wein macht Freund­schaft.

Weinfest-Atmosphäre erleichtert das Kennenlernen

Alber­ti ist nicht der Ein­zi­ge, der Wein schätzt. Wir alle wis­sen, dass, wo Wein getrun­ken wird, der Ein­stieg in ein Gespräch leicht fällt. Die Viel­zahl regio­na­ler Wein­fes­te (www.weinfeste-online.de), die jetzt anste­hen, bie­tet für die­sen Zweck den pas­sen­den Rah­men. Bei Wein und kuli­na­ri­schen Spe­zia­li­tä­ten wur­de schon man­che Freund­schaft geschlos­sen. Zumeist fin­den Wein­fes­te auch in einem schö­nen land­schaft­li­chen Ambi­en­te statt. Auf die­se Wei­se bie­ten Wein­fes­te auch für Gäs­te von außer­halb der Regi­on eine Gele­gen­heit, die Gegend ken­nen­zu­ler­nen.

 

Wer kei­ne Zeit für eine Rei­se zu einem der zahl­rei­chen Wein­fes­te in Deutsch­land hat, kann natür­lich auch im eige­nen Gar­ten fei­ern. Wenn es warm wird und der Him­mel blau ist, bie­tet sich die Gele­gen­heit, Freun­de und Bekann­te zu sich nach Hau­se eizu­la­den. Der neue Wein ist da, und die Grill­sai­son beginnt sowie­so. Damit das Brunch-Buffet nicht in der pral­len Son­ne steht, schon des­halb emp­fiehlt es sich ein Wein­zelt auf­zu­stel­len. Ein ent­spre­chen­des Ange­bot unter­brei­tet Ihnen bei­spiels­wei­se die Fir­ma Röder auf ihrer Web­site.

Ein Zelt ist wie gastfreundliches Haus

Mit einem Wein­zelt eröff­nen Sie Ihren Gäs­ten aber auch einen Raum, der eine beson­de­re Atmo­sphä­re erzeugt. Wer ein Zelt betritt, kommt in frem­des Haus – aber nicht als Frem­der. Im Gegen­teil: Er fühlt sich ein­ge­la­den. Auch für Fir­mene­vents eig­nen sich Zel­te sehr gut. Sie schaf­fen einen fest­li­chen Rah­men, ermög­li­chen aber eine locke­re Atmo­sphä­re. Ob gro­ßes Fest­zelt oder klei­nes Pago­den­zelt: immer füh­len sich die Gäs­te wohl. Und meist ist der Appe­tit grö­ßer als in geschlos­se­nen Räu­men, auf lukul­li­sche Spe­zia­li­tä­ten und auch auf ein Glas guten Weins. Auch für Musik bie­tet ein Zelt genü­gend Raum. Wer sich es sich zutraut, kann auch selbst durch einen Sketch, eine humor­vol­le Rede, eine Gesangs­ein­la­ge glän­zen. So set­zen Sie einen indi­vi­du­el­len, gast­freund­li­chen Akzent, der dafür sorgt, dass man sich spä­ter immer wie­der gern an Sie oder Ihre Fir­ma erin­nert.

Wie bei Alber­tis „3 Glass Later“ Freund­schaf­ten geschlos­sen wur­den, so rückt man auch auf einem Wein­fest enger zusam­men, wobei der Wein die ver­bin­den­de Rol­le spielt. Sie kön­nen selbst­ver­ständ­lich auch vino­lo­gi­sche Trou­vail­len aus Ihrem Kel­ler holen und ser­vie­ren. Ihre Gäs­te wer­den es Ihnen immer dan­ken. Ihr eige­nes Wein­fest wird jeden­falls ein unver­gess­li­ches Erleb­nis sein. Und die Augen Ihrer Gäs­te wer­den schon nach einem Glas glän­zen. Nicht erst nach drei. Garan­tiert.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Anzeige

Veranstaltungen

« Juni 2018 » loading...
MDMDFSS
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
14
20
21
22
23
24
25
26
1
Mi 27

Leipziger Weinfest

27. Juni - 1. Juli
Fr 29
Fr 29
Fr 29

Weinfest in Senheim

29. Juni - 2. Juli

Anzeige