Kaypingers Whiskyblog

Die Highland-Distille Invergordon

Peter „SSMC.042“ Ostendorf, seines Zeichens „Generalsekretär“ der PGW – Club der Pangalaktischen Whiskygurgler, war federführend für unsere heutigen Abfüllungen von The Whisky Agency. Nach einer gigantischen Geburtstagsfeier im letzten Sommer mit eigener Invergordon-Abfüllung (Birthdays United – zusammen mit Stefan „Kleeblatt“ Heitner) folgte jetzt ein zweites Bottling für die PGW. Hier die Notes zu den fein ausgesuchten Malts.

Die ein­zi­ge Grain-Destillerie der High­lands, Inver­gor­don, wur­de 1959 in der gleich­na­mi­gen Stadt gegrün­det. 1965 errich­te­te man auf dem Gelän­de zudem die Malt-Brennerei Ben Wyvis, die jedoch 1977 wie­der still­ge­legt und abge­ris­sen wur­de. 1993 ging die Bren­ne­rei an Why­te & Mack­ay, die spä­ter in der UP-Group auf­ging.


Tasting Notes


Invergordon 42y 73-16 TWA for Birthdays United Hogshead - 52,5%
Invergordon 42y 73-16 TWA for Birthdays United Hogshead – 52,5%
87

Far­be: Vol­les Gold
Nase: Getrei­de, Leder, Honig und Vanil­le mit unter­leg­tem Gum­mi (Einmach-Gummiring). Dazu lau­fen Aro­men von grü­nen Äpfeln, Rha­bar­ber, sau­rer Sah­ne und fei­nen Kräu­tern (Dill, Estra­gon und ver­wäs­ser­te Gur­ke).
Geschmack: Weich und wür­zig mit sal­zi­gen Gar­ten­kräu­tern, viel Zucker­sü­ße, etwas Honig und fri­scher Min­ze. Nach ein paar Sekun­den trif­tet der Geschmack immer mehr ins Brei­ige ab. Mit bitter-herben Kräu­tern und Holz und einer auf­ge­setz­ten Süße geht er sei­nen Weg ins Finish.
Finish: Mit­tel­lang – herb, bit­ter, frisch und süß zugleich. Pfef­fer­min­ze, Holz, Brenn­nes­seln und Zucker­li­kör.
Bemer­kung: Bevor in der Nase die Gum­mi­a­ro­men ein­set­zen, bekommt die­ser Part auch noch ein bis zwei Punk­te oben­drauf.
87 Punk­te (Nase: 89 / Geschmack: 87 / Finish: 84)


Invergordon 44y 72-16 TWA for Pangalactic Whiskyblasters Barrel 42btl - 49,4%
Invergordon 44y 72-16 TWA for Pangalactic Whiskyblasters Barrel 42btl – 49,4%
91

Far­be: Mais­gelb
Nase: Zu Beginn tre­ten Holun­der­aro­men an die ers­te Stel­le, gefolgt von Gers­te und Hefe sowie Kara­mell, Vanil­le und Honig. Cerea­li­en (Corn­flakes), Milch, Quark, Jogurt, Stroh, alter Schuh­kar­ton, aber auch leicht fruch­ti­ge Anklän­ge von Grape­fruit und Limo­ne. Zart grün gehal­ten und nur mit wenig Wür­ze aus­ge­stat­tet.
Geschmack: Cre­mig pri­ckeln­des Mund­ge­fühl mit zuerst dump­fen Kräu­ter­no­ten, Pap­pe, alten Stroh­bal­len sowie Kara­mell und Honig. Danach Leder­no­ten von alten Sitz­mö­beln, gro­bes Meer­salz und pikan­te Pfef­fer­aro­men. Zart säuerlich-frisch mit Holun­der, Sauer­kir­sche und Pfef­fer­minz.
Finish: Lang – säuerlich-fruchtig mit den Noten aus dem Geschmack. Holz kommt hin­zu – herb und frisch gehal­ten. Erst danach ent­wi­ckeln sich wie­der die süßen Noten, getra­gen von wachs­ar­ti­gem Honig, zurück. Eine abge­flach­te Kräu­ter­struk­tur von Brenn­nes­sel, Estra­gon und Ker­bel bleibt auf der Zun­ge zurück.
91 Punk­te (Nase: 90 / Geschmack: 91 / Finish: 91)


Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Anzeige

Veranstaltungen

« Juli 2018 » loading...
MDMDFSS
25
26
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
23
24
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
Fr 20

Wine & Gourmet Taipeh

20. Juli - 22. Juli
Fr 20

Anzeige