„Deutscher Wein”-Statistik 2018/2019: Bei dieser Rebsorte ist Deutschland die Nummer eins

Reben mit weißen Trauben
Reben mit weißen Trauben

Das Deut­sche Wein­in­sti­tut (DWI) hat sei­ne aktu­el­le Daten­samm­lung „Deut­scher Wein” her­aus­ge­ge­ben. Aus der Sta­tis­tik des DWI geht her­vor, dass Deutsch­land mit einer Reb­flä­che von 5.334 Hekt­ar der größ­te Weißburgunder-Produzent der Welt ist. Seit 1995 haben sich die Anbau­flä­chen etwa ver­drei­facht. All­ge­mein ist Deutsch­land stark in den Burgunder-Sorten: Grau- und Spät­bur­gun­der besche­ren der Bun­des­re­pu­blik im inter­na­tio­na­len Ver­gleich mit Reb­flä­chen von 6.402 und 11.767 Hekt­ar jeweils einen drit­ten Platz unter den welt­weit größ­ten Erzeu­ger­län­dern.

Die gan­ze Bro­schü­re mit ins­ge­samt 30 Tabel­len und Gra­fi­ken kann auf der DWI-Website www.deutscheweine.de in der Rubrik „Service/Downloads“ her­un­ter­ge­la­den oder in gedruck­ter Form im Online-Shop kos­ten­los bestellt wer­den.

Hier kön­nen Sie das Sta­tis­tik­heft als PDF down­loa­den.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben