Shortnews Deutschland

Deutsche Weine werden immer trockener

Die deut­schen Wein­er­zeu­ger fol­gen dem Trend zum tro­cken Wein. Im ver­gan­ge­nen Jahr wur­den 44 Pro­zent aller hei­mi­schen Qualitäts- und Prä­di­kats­wei­ne in der tro­cke­nen Geschmacks­rich­tung abge­füllt. Wie das Deut­sche Wein­in­sti­tut (DWI) mit­teil­te, ent­spricht dies einem Zuwachs von acht Pro­zent­punk­te gegen­über dem Jahr 2004.

Der Anteil der halb­tro­cke­nen Wei­ne nahm in die­sem Zehn­jah­res­zeit­raum nur leicht von 21 auf 22 Pro­zent zu.

Die Aus­wer­tung basiert auf den Zah­len der Qua­li­täts­wein­prüf­stel­len, die 2014 bun­des­weit 131.000 ver­schie­de­ne Wei­ne mit einem Gesamt­vo­lu­men von 7,4 Mio. Hek­to­li­tern getes­tet haben. Sie unter­tei­len sich in 59 Pro­zent Weiß-, 30 Pro­zent Rot- und elf Pro­zent Roséwein.

 

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Anzeige

Veranstaltungen

« Juli 2018 » loading...
MDMDFSS
25
26
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
23
24
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
Fr 20

Wine & Gourmet Taipeh

20. Juli - 22. Juli
Fr 20

Anzeige