Das Jahr 2019: Die besten Weinfeste in Deutschland

Weinglas
Während wir in Deutschland noch im Schnee und Regen versinken, träumen viele schon von Frühling und Sommer. Sie freuen sich auf den neuen Wein, der dann fertig ist und ausgeschenkt wird.

Wo schme­cken die­se bes­ser, als auf den Wein­fes­ten, die ab April in allen Anbau­ge­bie­ten Deutsch­lands gefei­ert wer­den? Die Win­zer der ver­schie­de­nen Regio­nen prä­sen­tie­ren hier ihre leckers­ten Wei­ne. Wir haben uns die bes­ten Wein­fes­te Deutsch­lands aus­ge­sucht, auf die man sich schon jetzt für 2019 freu­en kann, inklu­si­ve der nahe gele­ge­nen Dör­fer und Städ­te, die einen Besuch loh­nen.

Rheingauer Weinwoche Wiesbaden

Ein Weinberg im Rheingau.
Ein Wein­berg im Rhein­gau.

In der hes­si­schen Lan­des­haupt­stadt Wies­ba­den, dem Tor zum Rhein­gau, wer­den an zehn Tagen im August (9. bis 18. August 2019) auf dem Schloss­platz, dem Platz vor der Markt­kir­che und am Dern‘schen Gelän­de in ganz ent­spann­tem Ambi­en­te die edels­ten Trop­fen aus dem Rhein­gau prä­sen­tiert. Auf drei Büh­nen sor­gen ver­schie­de­ne Bands für die musi­ka­li­sche Unter­ma­lung des Gesche­hens, wäh­rend an über 100 Stän­den Rhein­gau­er Ries­ling aus­ge­schenkt und regio­na­le Kost ange­bo­ten wird. Der Rhein­gau bie­tet end­lo­se Wein­ber­ge, prunk­vol­le Schlös­ser, impo­san­te Bur­gen und eine traum­haf­te Kulis­se rund auf  den Rhein.

Wer in Wies­ba­den zu Gast ist, kann sich zudem auf ein viel­fäl­ti­ges Pro­gramm freu­en. Die hes­si­sche Haupt­stadt lockt mit einem umfas­sen­den Kul­tur­ange­bot: Thea­ter, Kon­zert und Vor­trä­ge im renom­mier­ten Kur­haus. Hier befin­det sich auch das berühm­te Wies­ba­de­ner Casi­no, das regel­mä­ßig Tur­nie­re im Texas Hold’em Poker aus­trägt, der belieb­tes­ten Vari­an­te von Poker. Die Innen­stadt ist von zahl­lo­sen Stra­ßen­ca­fés gesäumt, dazu gibt es aus­ge­zeich­ne­ten Restau­rants zum Gau­men­schmaus.

Das größte Weinfest der Welt in Bad Dürkheim

In Bad Dürk­heim in der Pfalz fin­det jähr­lich das größ­te Wein­fest der Welt statt. An zwei Wochen­en­den im Sep­tem­ber wird der Kur­ort kur­zer­hand zum Para­dies für Wein­ken­ner. Der soge­nann­te „Dürk­hei­mer Wurst­markt“ fin­det vom 6. bis 10. und vom 13. bis 16. Sep­tem­ber 2019 auf den Brühl­wie­sen statt. Seit bei­na­he 600 Jah­ren fliesst hier der Wein in Strö­men. Mit knapp 700 000 Besu­chern ist der Wurst­markt das größ­te kuli­na­ri­sche Event der Welt. Kein Wun­der, dass Wein­freun­de aus der gan­zen Welt anrei­sen, um in den Genuss von rund 300 ver­schie­de­nen Wei­nen und Sek­ten zu kom­men.

Wer zum Wein­fest nach Bad Dürk­heim anreist, wird nicht nur mit edlen Trop­fen ver­wöhnt. Er kann sich auch auf wun­der­ba­re Unter­hal­tung und jede Men­ge Sehens­wür­dig­kei­ten freu­en. Immer ein Besuch wert ist das Dürk­hei­mer Rie­sen­fass, das als das ori­gi­nells­te und größ­te Denk­mal des deut­schen Wei­nes gilt. Der weit­läu­fi­ge Kur­park des Kur­orts lädt zu ent­spann­ten Spa­zier­gän­gen ein. Ein wei­te­res loh­nen­des Ziel ist die Schloss- und Fes­tungs­rui­ne Har­den­burg.

Weinfest in Cochem an der Mosel

Mosel
Wein an der Mosel.

Zwi­schen Koblenz und Trier, direkt an der Mosel gele­gen, befin­det sich eine der schöns­ten und impo­san­tes­ten Wein­land­schaf­ten, die es in der Welt gibt. Berühmt ist die Regi­on für Ries­ling. Jedes Mosel­dorf fei­nert sei­ne eige­nen Wein­fes­te. Doch das Wein­fest in Cochem ist jedes Jahr ein High­light. Vom 22. bis 26. August 2019 fei­ert Cochem das Heimat- und Wein­fest direkt an der Mosel­pro­me­na­de und auf dem Markt­platz der Stadt. Die vie­len Buden bie­ten Ries­ling und regio­na­le Spe­zia­li­tä­ten ohne Ende an. Auf zwei Büh­nen wird für zünf­ti­ge Musik gesorgt.

Vom Wein­fest abge­se­hen ist Cochem ein wun­der­schö­nes Aus­flugs­ziel. Das quir­li­ge Städt­chen lockt mit hüb­schen mit­tel­al­ter­li­chen Gäss­chen und der pracht­vol­len Reichs­burg, die majes­tä­tisch über den Dächern der Stadt auf dem Burg­berg thront. Neben dem Ort Cochem ist die gesam­te Mosel­land­schaft beson­ders sehens­wert. Die stei­len Wein­ber­ge mit ihren impo­san­ten Fluss­pan­ora­men las­sen Hob­by­fo­to­gra­fen voll auf ihre Kos­ten kom­men. Auf dem Fahr­rad oder auch beim Wan­dern lässt sich das Gebiet rund um den Fluss bes­tens ent­de­cken.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben