Blends – De Luxe, Best Blends und Special Old Liqueur

Bushmills Special Old Liqueur, der Vorgänger des Black Bush, wurde von den 1930er bis 1960er Jahren produziert. Heute im Vergleich mit Berry’s Best 8yo sowie einem Stewarts Dundee De Luxe Blend - Cream of the Barley, dem man nachsagt, sein Inhalt wäre „over 20yo“!

Bush­mills Spe­cial Old Liqueur, der Vor­gän­ger des Black Bush, wur­de von den 1930er bis 1960er Jah­ren pro­du­ziert. Heu­te im Ver­gleich mit Berry’s Best 8yo sowie einem Ste­warts Dun­dee De Luxe Blend – Cream of the Bar­ley, dem man nach­sagt, sein Inhalt wäre „over 20yo“!


Tasting Notes


Bushmills ~1950/60er OB Special Old Irish Bushmills Liqueur 70°Proof - 40%Bushmills ~1950/60er OB Special Old Irish Bushmills Liqueur 70°Proof – 40%
88

Far­be: Amon­ti­la­do Sher­ry
Nase: Alter Sher­ry, Tabak, Rosi­nen, uraltes Holz mit dezen­ter Möbel­po­li­tur, leicht mod­rig, aber auch mit fruch­ti­gen, rau­chi­gen Anklän­gen von Wald­bee­ren, Hage­but­te, Pflau­men und Holun­der. Samt­weich mit fili­gra­nen Leder­no­ten von alten Schu­hen, gepaart mit Honig und Hei­de­kraut.
Geschmack: Weich, rund und mit beherz­ter Wür­ze star­tend. Kräu­ter, Holz, dunk­le getrock­ne­te Früch­te, Min­ze und Honig sowie kara­mel­li­sier­ter Zucker mit süßem, leicht rau­chi­gem Malz – passt.
Finish: Eher kurz gehal­ten und jetzt doch spür­bar „dün­ner“ wer­dend! Die brau­ne Süße, etwas Holz und zart her­be Kräu­ter blei­ben jedoch erhal­ten.
Bemer­kung: Ein schö­ner Trop­fen alter iri­scher Whiskey-Geschichte.
88 Punk­te (Nase: 90 / Geschmack: 89 / Finish: 86)


Berry’s Best 8y ~1970er Berry Bros & Rudd Scotch Blend 75°Proof – 43%
88

Far­be: Dunk­les Gold
Nase: Ver­hal­te­ne Wür­ze auf sal­zi­ger Basis mit Zitro­ne, Chi­na­gras, Heu und Stroh. Leicht frisch, jedoch wenig fruch­tig. Ins­ge­samt rela­tiv mono­ton gehal­ten mit unter­leg­tem Holz und Aro­men von einem dün­nen Leder-Balsamico-Rosinen-Mix.
Geschmack: Wür­zig und mit mehr Frucht als zuvor. Kräu­ter, Holz, rei­fe Grape­fruit, etwas tro­cke­nes Leder und leicht erdi­ge Noten. Cre­mi­ger Honig, Kara­mell sowie etwas Rauch.
Finish: Mit­tel­lang – leicht herb und wie­der weni­ger Frucht­an­tei­le. Zudem nimmt die Wür­ze ab. Tro­cken wer­dend mit Noten von tro­cke­nen Eichen­holz­bret­tern und wei­chem Honig.
Bemer­kung: Weich und rund von der Nase bis zum Abgang!
88 Punk­te (Nase: 87 / Geschmack: 89 / Finish: 87)


Stewarts Dundee ~1970er De Luxe Blend cream of the barley over 20yo - 75°P - 43%Stewarts Dundee ~1970er De Luxe Blend cream of the barley over 20yo – 75°P – 43%
89

Far­be: Vol­les Gold
Nase: Honig sticht sofort her­aus und ver­bin­det sich mit ange­neh­mem Stall­ge­ruch und Heu. Leder, eine dezen­te Zitrus­frucht und unter­leg­te Vanil­le mit auf­bau­en­dem Salz­ge­halt.
Geschmack: Ultra-weich und trotz­dem mit viel Power. Schö­ne Wür­ze, die immer mäch­ti­ger wird. Salz, Pfef­fer, Kräu­ter, Vanil­le­creme, Oran­gen, Rauch, Man­deln und Anklän­ge von einem Strand­la­ger­feu­er. Dazwi­schen drängt eine zar­te, fri­sche Pfef­fer­minz­no­te. Lecker!
Finish: Mit­tel­lang, frisch und dezent fruch­tig. Immer noch ange­nehm süß mit kräu­ter­hal­ti­gem Sirup und rau­chi­gem Malz.
89 Punk­te (Nase: 88 / Geschmack: 90 / Finish: 89)


Über den Autor

Udo Kay­p­in­ger, Jahr­gang 1974, ver­hei­ra­tet, eine Toch­ter, lebt seit sei­ner Kind­heit im tra­di­ti­ons­rei­chen Wein­an­bau­ge­biet Ayl an der Saar und kennt die bes­ten Riesling-Weine der Welt.
Nach dem Stu­di­um für Bau­in­ge­nieur­we­sen arbei­tet er als Bau­in­ge­nieur in Bit­burg, wo “Bit­te ein Bit” erfolg­reich gebraut wird.
Aber der gute Wein und das gut gebrau­te Bier wer­den 2005 von dem ers­ten Sin­gle Malt abge­löst. Der Start­schuss für die Fas­zi­na­ti­on Whis­ky ist gesetzt und wur­de in den letz­ten Jah­ren mit meh­re­ren Schottland-Reisen und vie­len hun­dert Whisky-Verköstigungen wei­ter fort­ge­führt.
Eine Begeis­te­rung und Fas­zi­na­ti­on die mit einer spe­zi­el­len Vor­lie­be zur klei­nen Insel Islay an der West­küs­te Schott­lands zur Pas­si­on wur­de.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben