Blankenhorn mit eigenem “Portwein”

Das Gutedel-Weingut Blan­ken­horn aus dem süd­ba­di­schen Schli­en­gen hat einen nach Portwein-Manier erzeug­ten Likör­wein pro­du­ziert. Er heißt Aman­do: ein aus hand­ver­le­se­nen Merlot-Trauben vom Schli­en­ge­ner Son­nen­stück gewon­ne­ner und auf 19,5 Vol.% auf­ge­spri­te­ter  Wein mit hoher Rest­sü­ße. Zur Auf­spri­tung fin­det aus­schließ­lich haus­ei­ge­nes Destil­lat Ver­wen­dung. Der anschlie­ßen­de Aus­bau erfolgt im Barrique-Fass. Ent­spre­chend der Portwein-Unterscheidung zwi­schen „Ruby“ und „Taw­ny“ han­delt es sich beim Aman­do um einen Ruby: Frisch, dun­kel, rubin­rot, mit kon­zen­trier­ten Tan­ni­nen passt er zu rei­fem Käse, süßem Gebäck, dunk­ler Scho­ko­la­de, aber durch­aus auch zu einem Pfef­fer­steak! Wegen sei­ner Her­kunft und der Trau­ben, aus denen er gekel­tert ist, darf er sich nicht Port­wein, son­dern nur Likör­wein nen­nen. Er wird in 0,5 Liter-Designerflaschen abge­füllt und kos­tet ab Wein­gut 30 Euro (www.gutedel.de).

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben