Shortnews Deutschland

BerlinRieslingCup: von Winning siegt

Am 3. Novem­ber 2013 fand der bekann­te „Berlin-Riesling-Cup“ statt. Orga­ni­sa­tor Mar­tin Zwick hat­te dazu 33 der bes­ten Ries­lin­ge Deutsch­lands aus dem Jahr­gang 2012 zur Pro­be gestellt. Sie­ger wur­de das Pfäl­zer Wein­gut Von Win­ning mit sei­nem Ries­ling Gros­sen Gewächs aus der Lage Fors­ter Kir­chen­stück. Knapp dahin­ter lan­de­te der Ver­stei­ge­rungs­wein A. de. L. vom Wein­gut Emrich-Schönleber von der Nahe. Drit­ter auf dem Sie­ger­trepp­chen wur­de mit dem La Bor­ne vom rhein­hes­si­schen Wein­gut Witt­mann ein wei­te­rer Ver­stei­ge­rungs­wein.

Hier die Ergeb­nis­lis­te der bes­ten 20 Ries­lin­ge aus 2012:

1 Von Win­ning Kir­chen­stück Gros­ses Gewächs 96 Punk­te

2 Emrich-Schönleber Ries­ling A. de. L. 96 Punk­te

3 Witt­mann La Bor­ne 95 Punk­te

4 Witt­mann Brun­nen­häus­chen Gros­ses Gewächs 94 Punk­te

5 Kel­ler Mor­stein Gros­ses Gewächs 94 Punk­te

6 Bürklin-Wolf Kir­chen­stück Gros­ses Gewächs 94 Punk­te

7 Sven Klundt Kas­ta­ni­en­busch 94 Punk­te

8 Wagner-Stempel Höll­berg Gros­ses Gewächs 94 Punk­te

9 Battenfeld-Spanier Frau­en­berg Gros­ses Gewächs 94 Punk­te

10 Von Win­ning Unge­heu­er Gros­ses Gewächs 93 Punk­te

11 Bürklin-Wolf Pech­stein Gros­ses Gewächs 93 Punk­te

12 Peter Lau­er Schon­fels Gros­ses Gewächs 93 Punk­te

13 Kel­ler Abtser­de Gros­ses Gewächs 93 Punk­te

14 Karl Loewen Ries­ling 1896 93 Punk­te

15 Kühling-Gillot Rothen­berg Gros­ses Gewächs 93 Punk­te

16 Katha­ri­na Wechs­ler Kirch­spiel 93 Punk­te

17 Witt­mann Mor­stein Gros­ses Gewächs 93 Punk­te

18 Emrich-Schönleber Halen­berg Gros­ses Gewächs 92 Punk­te

19 Van Vol­xem Per­gents­knopp Gros­ses Gewächs 92 Punk­te

20 Schäfer-Fröhlich Strom­berg Gros­ses Gewächs 92 Punk­te

Die Jury des Berlin-Riesling-Cups wech­selt jedes Jahr und setz­te sich in 2013 aus fol­gen­den Per­so­nen zusam­men: Wolf Albin (Riesling-Liebhaber, Ber­lin), Mat­thi­as Dathan (ver­kos­tet für den Gault Mil­lau, Ber­lin), Chris­tof Elling­haus (Mit-Eigentümer Cor­dobar, Ber­lin), Man­fred Klimek (Cap­tain Cork und Kolum­nist Welt am Sonn­tag), Jür­gen Klu­cken (Riesling-Liebhaber, Ber­lin), Niko­lai Laß­mann (Riesling-Liebhaber, Ber­lin), Micha­el Quen­tel (ver­kos­tet für den Wein­wis­ser, Ham­burg), Ger­hard Ret­ter (Som­me­lier und Eigen­tü­mer der Fischer­klau­se in Lüt­jen­see), Wil­li Schlögl (Som­me­lier Cor­dobar in Ber­lin), Mar­kus Vah­le­feld (Medi­en­pro­du­zent, Köln), Bil­ly Wag­ner (Som­me­lier Rutz, Ber­lin).

Aus­rich­ter des Ber­lin­Ries­ling­Cup ist Mar­tin Zwick, ein pri­va­ter Wein­lieb­ha­ber. Auf sei­ne Ein­la­dung hin tritt die Jury ein­mal im Jahr zusam­men, um die bes­ten Ries­lin­ge aus Deutsch­land zu ver­kos­ten. Die Wei­ne wer­den grund­sätz­lich von ihm aus­ge­sucht. Sie sol­len eine bun­te Mischung dar­stel­len: Vom jun­gen auf­stre­ben­den Win­zer über das renom­mier­te Gros­se Gewächs bis hin zum raren Ver­stei­ge­rungs­wein soll alles ver­tre­ten sein. Ein renom­mier­ter Wein­ken­ner bestimmt die Pro­ben­rei­hen­fol­ge – in die­sem Jahr David Schild­knecht vom Wine Advo­ca­te.

Alle Wei­ne wur­den in 2er-Flights aus Zalto-Gläsern blind ver­kos­tet. Nach jeweils 10 Wei­nen wer­den die Bewer­tun­gen im 100-Punkte-Schema notiert und schließ­lich die Wei­ne auf­ge­deckt. Das Ergeb­nis setzt sich aus einem Punk­te­durch­schnitt aller Ver­kos­ter zusam­men, wobei die jeweils bes­te und schlech­tes­te Wer­tung gestri­chen wer­den.

Einig waren sich alle Ver­kos­ter dies­mal, dass sie mit dem Jahr­gang 2012 den viel­leicht her­aus­ra­gen­den Jahr­gang des letz­ten Jahr­zehnts im Glas hat­ten. Noch nie zeig­ten sich deut­sche Ries­lin­ge in der Brei­te der­art span­nungs­ge­la­den, kom­plex und hoch­ele­gant.

 

 

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Anzeige

Veranstaltungen

« Juni 2018 » loading...
MDMDFSS
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
14
20
21
22
23
24
25
26
1
Mi 27

Leipziger Weinfest

27. Juni - 1. Juli
Fr 29
Fr 29
Fr 29

Weinfest in Senheim

29. Juni - 2. Juli

Anzeige