Stefan Krimm

Stefan Krimm, promovierter Historiker, war bis Februar 2011 Referatsleiter im bayerischen Kultusministerium. Seit 1991 publiziert er in verschiedenen Fachmagazinen Artikel über Wein. Seine Schwerpunkte liegen im französischen Süden (Provence, Rhône, Languedoc, Roussillon) und Südwesten bis nach Bordeaux sowie in Franken. 1999 legte er zusammen mit Dieter Weber ein Buch über Goethe und den Wein vor. 2002 wurde seine Arbeit mit einem Sonderpreis des Prix du Champagne Lanson gewürdigt. 2003 er hielt er in Paris mit der Trophée Louis Marinier einen internationalen Journalistenpreis der Winzer von Bordeaux. Krimm lebt in der Nähe von München.

Kampanien? Kann man trinken!

Kampanien – so heißt die Region um Neapel. Die Stadt ist chaotisch und atemberaubend schön zugleich. Schöner ist nur noch das Land um Neapel herum, zumindest...

Partner

Anzeige

Anzeige

Unser Newsletter