Kaypingers Whiskyblog

Aus dem Sherryfass: Glendronach 1995 Single Cask 4681 (15y – 56,2%)

Udo & Rainer Kaypinger
Dieses Pedro-Ximenez-Sherry-Puncheon-Fass wurde im August 2011 abgefüllt - limitiert auf 725 Flaschen und bedauerlicherweise ausschließlich für den britischen Markt vorgesehen. Was konnte der Whisky in 15 Jahren diesem hochwertigen spanischen Sherryfass entlocken? Hier meine Tasting Notes.

Die­ses Pedro-Ximenez-Sherry-Puncheon-Fass wur­de im August 2011 abge­füllt – limi­tiert auf 725 Fla­schen und bedau­er­li­cher­wei­se aus­schließ­lich für den bri­ti­schen Markt vor­ge­se­hen. Was konn­te der Whis­ky in 15 Jah­ren dem hoch­wer­ti­gen spa­ni­schen Sher­ry­fass ent­lo­cken? Hier mei­ne Tas­ting Notes.

Glendronach DistilleryDie Glen­dro­nach Destil­le­rie, über­setzt „Tal der Brom­beer­he­cken“, ist eine der ältes­ten Bren­ne­rei­en in Schott­land und bekannt für ihre schwe­ren Sherry-Whiskys. Sie liegt in den öst­li­chen High­lands am Ran­de der Spey­si­de und wur­de 1826 von James All­ar­di­ce gegrün­det. Bis zur Schlie­ßung 1996 befeu­er­te man die Brenn­bla­sen (Stills) tra­di­tio­nell mit Koh­le. 2005 wur­de Glen­dro­nach von Per­no­id Ricard gekauft und 2008 an die Ben­ri­ach Distil­le­ry Com­pa­ny Ltd. wei­ter­ver­kauft. Es kam zu einer Zusam­men­le­gung der bei­den Destil­le­ri­en Ben­ri­ach und Glen­dro­nach.

Bei der Jah­res­pro­duk­ti­on von 1,3 Mil­lio­nen Liter wird gro­ßer Wert auf Tra­di­ti­on gelegt, was der Bren­ne­rei schon immer einen guten Ruf ein­brach­te. Die benö­tig­te Gers­te wird noch von den umlie­gen­den Höfen bezo­gen, das Was­ser kommt aus dem nahe lie­gen­den Dro­nac Burn. Die Fäs­ser, die frü­her zur Rei­fung des Whis­kys aus­ge­sucht wur­den, waren aus­schließ­lich teu­re und hoch­wer­ti­ge Sher­ry­fäs­ser. Heu­te kom­men auch Bour­bon­fäs­ser zum Ein­satz.

Tasting Notes


Glendronach 1995 Single Cask 4681Glendronach 1995 Single Cask 4681 (15y – 56,2%)
90

Far­be: Dunk­les Maha­go­ni
Nase: Fei­ne Sher­rya­ro­men sind umge­ben von dunk­ler Scho­ko­la­de und rei­fen Oran­gen­no­ten. Des Wei­te­ren Vanil­le und süß-klebriger Honig.
Geschmack: Inten­si­ver Sher­ry und wür­zi­ge Kräu­ter, die sich voll­mun­dig mit Kirsch­kon­fi­tü­re und cre­mi­ger Scho­ko­la­de ver­ei­ni­gen.
Finish: Ein weih­nacht­li­cher Gewürz­ku­chen mit einer Pri­se Pfef­fer, Kakao­pul­ver und tro­cke­nem Sher­ry. Lei­der ist die­ses Geschmacks­er­leb­nis nur von kur­zer Dau­er.
Bewer­tung: Ein tol­ler, schwe­rer Malt, der trotz sei­ner Sher­ry­schwe­re leicht und ein­fach zu genie­ßen ist. Mit einem her­vor­ra­gen­dem Preis-Leistungsverhältnis, dass nicht nur Sher­ry­lieb­ha­ber nut­zen soll­ten. Aktu­ell immer noch in bri­ti­schen Whis­ky­lä­den zu haben! 90 Punk­te
Preis: ca. 70 Euro


Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Anzeige

Veranstaltungen

« Juni 2018 » loading...
MDMDFSS
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
14
20
21
22
23
24
25
26
1
Mi 27

Leipziger Weinfest

27. Juni - 1. Juli
Fr 29
Fr 29
Fr 29

Weinfest in Senheim

29. Juni - 2. Juli

Anzeige