Aus Angst vor Brexit: Britische Großhändler stocken ihre Lager auf

Brexit

Ver­schie­de­nen Mel­dun­gen zufol­ge haben bri­ti­sche Wein­händ­ler damit begon­nen, zusätz­li­che Lager­be­stän­de an Wein anzu­le­gen. Der größ­te Wein- und Spi­ri­tuo­sen­fach­händ­ler Groß­bri­tan­ni­ens, Majes­tic Wines, gab an, dass man, zusätz­lich zu den übli­chen Bestän­den im Wert von etwa 100 Mil­lio­nen Pfund, Wei­ne im Wert von acht Mil­lio­nen Pfund ein­la­gern wer­de. Dies sei eine Vor­sichts­maß­nah­me für den Fall, dass Groß­bri­tan­ni­en die Euro­päi­sche Uni­on am 29. März ohne Aus­tritts­ver­trag für einen geord­ne­ten Bre­x­it ver­lie­ße. Bei einem „har­ten” Bre­x­it habe man so genü­gend Reser­ven zum Über­brü­cken. Auch ande­re Lebens­mit­tel­groß­händ­ler und -Pro­du­zen­ten wie Cad­bu­ry hat­ten ange­kün­digt, als Reak­ti­on auf die Ableh­nung des Brexit-Deals Waren ein­zu­la­gern.

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben