Aragosta-Weine: Beliebte sardische Weine aus Alghero

©unsplash/Mathieu-Joannon
Sardinien hat eine lange Weintradition. Heute gehören ihre trockenen Weiß-, Rosé- und Rotweine zu den beliebtesten in Italien.

Wer an Sar­di­ni­en denkt, hört das Rau­schen des Mee­res, spürt die war­me Son­ne auf der Haut und schmeckt den außer­ge­wöhn­li­chen Geschmack sar­di­scher Wei­ne aus Alg­he­ro. Denn die Wei­ne des Wein­guts Can­ti­na San­ta Maria La Pal­ma, einer von Bau­ern gegrün­de­ten Genos­sen­schaft, sind welt­be­kannt und gel­ten als Spie­gel­bild der Geschich­te Sar­di­ni­ens. Doch was hat es mit der Bezeich­nung Ara­gos­ta auf sich? Was macht die Wei­ne so beson­ders? Wo kön­nen Wein­lieb­ha­ber die beson­de­ren Wei­ne erwer­ben? Die­ser Arti­kel lie­fert Ant­wor­ten.

Aragosta: Der Namensursprung der Weine

Ara­gos­ta ist die Bezeich­nung für eine Wein­li­nie des 1959 gegrün­de­ten Wein­guts Can­ti­na San­ta Maria La Pal­ma auf Sar­di­ni­en. Die Reben befin­den sich in Küs­ten­la­ge, und der mine­ral­rei­che Kalk­bo­den, die sar­di­sche Son­nen und die Mee­res­bri­sen erzeu­gen einen außer­ge­wöhn­li­chen Wein­ge­schmack. Aragosta-Weine sind eine Hom­mage an das Meer, die See­le Sar­di­ni­ens, und die Geschich­te der Regi­on. Denn schon damals wur­den von hier aus ita­lie­ni­sche Wei­ne in die gan­ze Welt ver­schifft. Und so bli­cken die Bewoh­ner heu­te stolz auf eine lan­ge und außer­ge­wöhn­li­che Wein­tra­di­ti­on zurück.

Deswegen sind Aragosta-Weine so beliebt

Das Meer sym­bo­li­siert das Leben und sicher­te in frü­he­ren Zei­ten der ärme­ren Bevöl­ke­rungs­schicht das Über­le­ben, indem sie Fische und Mee­res­früch­te aus dem Meer aßen. Der Wein erin­nert an die­se Zei­ten. Der Name bezeich­net eine lan­des­ty­pi­sche Lan­gus­te, die frü­her das Über­le­ben der ärme­ren Bevöl­ke­rung sicher­te. Heu­te erfreut sich das Krus­ten­tier bei Gour­mands in aller Welt gro­ßer Beliebt­heit. Aragosta-Weine gel­ten als Spie­gel­bild des sar­di­schen Lebens­stils inklu­si­ve der Ver­bun­den­heit der Ein­woh­ner mit dem Meer. Die Wei­ne ver­ei­nen Tra­di­ti­on und Inno­va­ti­on und über­zeu­gen im Geschmack selbst alt­ein­ge­ses­se­ne Wein­ken­ner.

Aragosta Vermentino di Sardegna

Hel­le, schmel­zi­ge Weiß­wei­ne wie der Ara­gos­ta Ver­men­ti­no, über­zeu­gen durch einen inten­si­ven Geruch nach Äpfeln, Man­deln und Heu sowie einem har­mo­ni­schen Geschmack. Der tro­cke­ne Weiß­wein wird aus der Vermentino-Traube her­ge­stellt, deren Ursprung bis heu­te unge­klärt ist.

Aragosta Rosé Alghero

Der Rosé-Wein besteht aus leicht gepress­ten, roten Cannonau-, Canaiolo- und Cabernet-Sauvignon-Trauben aus dem Ort Alg­he­ro. Das Bou­quet erin­nert an Rosen und Früch­te, wäh­rend der fruch­ti­ge Geschmack sehr gut mit Fisch­ge­rich­ten har­mo­niert.

Aragosta Rosé Vino Spumante Brut

Moder­ne Wein­kel­le­rei­en ver­sek­ten einen Teil ihren Weiß- oder Roséwei­ne, weil Wein­trin­ker das Pri­ckeln im Glas lie­ben. Auch die Can­ti­na San­ta Maria La Pal­ma folgt die­sem Trend. Ihr Rosé erstrahlt in einem zar­ten Kup­fer­ton und duf­tet herr­lich nach Wald­erd­bee­ren und Kir­schen. Er ist sam­tig und tro­cken im Geschmack und lässt sich gut als Ape­ri­tif ein­set­zen.

Cannonau di Sardegna „Le Bombarde“

Sar­di­ni­en ist aber nicht nur auf sei­ne Weiß­wei­ne, son­dern auch auf sei­ne Rot­wei­ne stolz. Der farb­in­ten­si­ve Can­no­nau „Le Bom­bar­de“ über­zeugt mit einem vol­len und tro­cke­nen Geschmack. Der Wein gilt als Sym­bol für die bewe­gen­de Geschich­te der Regi­on und als Sinn­bild für die erfolg­rei­che Ver­tei­di­gung gegen Angrif­fe. Der voll­mun­di­ge Geschmack steht für die Ent­schlos­sen­heit und die Stär­ke der sar­di­schen Bevöl­ke­rung und ihrer Lie­be zum Land.

Monica di Sardegna

Der zwei­te Rot­wein der Can­ti­na San­ta Maria La Pal­ma ist nach der Reb­sor­te benannt, aus der er gekel­tert ist. Er ver­strömt den Duft von saf­ti­gen Bee­ren und inten­si­ven Gewür­zen. Im Ver­gleich zu dem Rot­wein Can­no­nau ist er weich im Geschmack und passt auch zu wei­ßem Fleisch und zu Sup­pen.

Erhältlich im Weinhandel und bei Onlineshops

Aragosta-Weine kön­nen bei sta­tio­nä­ren Wein­händ­lern oder im Online-Weinhandel erwor­ben wer­den. In bei­den Fäl­len ist eine pro­fes­sio­nel­le Bera­tung durch das Fach­per­so­nal mög­lich und emp­feh­lens­wert. So lässt sich leicht der pas­sen­de Wein für ein bestimm­tes Gericht oder ein Geschenk für lie­be Freun­de fin­den.

In vie­len Fäl­len sind auch tele­fo­ni­sche Sommelier-Beratungen oder E-Mail-Beratungen durch Online-Shops mög­lich. Eini­ge Online­händ­ler bie­ten mitt­ler­wei­le sogar Online-Live-Events oder Live-Chats an, um ihre Kun­den umfas­send und per­sön­lich bera­ten zu kön­nen. So las­sen sich auch online her­vor­ra­gend Ent­schei­dun­gen tref­fen. Seriö­se Online­händ­ler gewähr­leis­ten die Pro­dukt­qua­li­tät und sor­gen für opti­ma­le Liefer- und Lager­be­din­gun­gen. Zudem bie­ten sie eine gro­ße Wein­aus­wahl.

 

 

 

 

 

 

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Partner

Unser Newsletter