Shortnews Deutschland

2. Neuköllner Weinsalong: Wein & Spiele

Am 6. April 2012 fin­det in Ber­lin eine Wein­per­for­mance der beson­de­ren Art statt: ein Mix­tum aus Thea­ter, Wein­pro­be, Talk und Par­ty. Der 2. Neu­köll­ner Wein­s­a­lon ist eine Gemein­schafts­pro­duk­ti­on von dem Thea­ter­en­sem­ble Wein­kör­per und Hei­mat­ha­fen Neu­kölln, dem neu­en Ber­li­ner Volks­thea­ter mit einem Pro­gramm aus Thea­ter, Kon­zert, Lesun­gen und Show.

Der Titel der Per­for­mance heißt mit hin­ter­grün­di­gem Bezug auf den Kar­frei­tag „Es blu­tet“. Haupt­säch­lich geht es jedoch um Rot­wein. Das Abend­mahl wird hier als welt­li­che Ver­an­stal­tung zele­briert. In der Ankün­di­gung heißt es: „Gour­met­wel­ten tref­fen auf sozia­le Rea­li­tä­ten, Rausch auf Genuss, Wein auf Poli­tik, Thea­ter aufs Fest. In einer kol­lek­ti­ven Wein­pro­be mit Exper­ten, Freaks und aus­ge­such­ten Nor­mal­men­schen auf dem Podi­um tau­chen wir ein ins deut­sche Wein­mys­ti­kum. In Theater-Performances erobern Wei­ne die Büh­ne – das zen­tra­le Pro­dukt euro­päi­scher Kul­tur­ge­schich­te for­dert sein Recht, will gären, ver­füh­ren, spie­gelt Wirk­lich­keit. Danach: Musik und Wein­bar bis in die Nacht.

Es geht es um die Magie tem­po­rä­rer Gemein­schaf­ten – in Thea­tern, Schank­stu­ben, Got­tes­diens­ten, Tafel­run­den, Sze­ne­bars. Beob­ach­ten und erle­ben wir Aus­strahl­kräf­te moder­ner Reli­qui­en, Phä­no­me­ne krea­ti­ver Bün­de­lun­gen, bedroh­li­che Ver­dich­tun­gen, hete­ro­ge­ne Ansamm­lun­gen. Auf der Büh­ne spricht der Wein, aus dem Glas und als Per­for­mer, und for­miert die Gemein­schaft unse­res Neu­köll­ner Abend­mahls. In der Per­for­mance rei­ßen Wei­ne in ein krea­ti­ves Denk­ge­la­ge über 2000 Jah­re Abend­mahls­ge­schich­te, um deren Spu­ren zwi­schen Face­book, und Weser­stras­se neu zu erle­ben. In der Kon­fe­renz freu­en wir uns, mit Thea­ter­ma­chern, Geist­li­chen und Bar­kee­pern über die Kon­struk­ti­on des Hei­li­gen und sei­ne gemein­schafts­stif­ten­de Wir­kung zu reden. Und am Ende fei­ern wir Ostern…“

Die Podi­ums­gäs­te:
Artur Albrecht Film- und Thea­ter­schau­spie­ler. Lang­jäh­ri­ger Weg­be­glei­ter von Chris­toph Schlin­gen­sief, spiel­te u.a. und in Bay­reuth den Schat­ten des Par­si­fal (2004) und in “Das Deut­sche Ket­ten­sä­gen­mas­sa­ker“ (1990). Außer­dem ist er Regis­seur und Grün­der von K&K Vol­kArt, dem her­aus­ra­gends­ten Pup­pen­thea­ter in Neu­kölln mit dem pro­gram­ma­ti­schen Namen Cen­tral Rix­dorf.

Till Ehr­lich, Buch­au­tor, Wein­kri­ti­ker, Jour­na­list, publi­ziert regel­mä­ßig über die Kul­tur­ge­schich­te des Essens und Trin­kens, über die aktu­el­le Wein- und Geschmacks­kul­tur sowie über das Sakra­le in der Wein­kul­tur.

Ali­ce Beck­mann, Som­me­liè­re von Wein & Glas

Felix Bru­der, Mode­ra­ti­on

Ver­kos­tet wer­den 4 Rot­wei­ne aus deut­schen Anbau­ge­bie­ten: „vier eigen­wil­li­ge Iden­ti­tä­ten, tief­grün­di­ge Cha­rak­te­re, mit komplex-magischen Geschmä­ckern. 4 sehr ver­schie­de­ne Wei­ne, die doch alle zum Ver­wei­len, zum Gespräch, zum flüs­si­gen Bei­sam­men­blei­ben ani­mie­ren. Und alle tre­ten in Neu­kölln an um zu bewei­sen, dass deut­scher Rot­wein mehr ist als Frucht, Ober­flä­che oder schlech­te Kopie. Eine anre­gen­de Inspi­ra­ti­on für das Gespräch der Podi­ums­gäs­te.“

Ein­tritt: 18 €, ermä­ßigt 15 € (inkl. Ver­kos­tung von vier Wei­nen).

Tickets: 030 – 56 82 13 33 (ohne VV-Gebühr, zzgl. Ver­sand) oder bei WEIN & GLAS.

Hei­mat­ha­fen Neu­kölln. Karl-Marx-Strasse 141. Ber­lin (U-Bahn Karl-Marx-Strasse). Ein­lass ab 19:15 Uhr. Ab 22:45 Uhr offe­ner Wein­s­a­lon bei frei­em Ein­tritt.

 

Kommentar hinzufügen

Antwort schreiben

Anzeige

Veranstaltungen

« Juli 2018 » loading...
MDMDFSS
25
26
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
23
24
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
So 22

Wine & Gourmet Taipeh

20. Juli - 22. Juli
So 22

Anzeige