Die richtige Weintemperatur

Feine Weine zu warm oder zu kühl zu trinken ist fast so schlimm, wie sie in der Kaffee­tasse zu servieren. Die rich­tige Tempe­ratur ist genauso wichtig wie ein passendes Glas. Da nicht alle Wein­trinker über einen kühlen Weißwein- und einen etwas höher tempe­rierten Rotwein­keller verfügen, müssen sie sich anders behelfen. Das Wich­tigste ist: erst mal ein Wein­ther­mo­meter zu kaufen.

Herkunfts­land Trink­tem­pe­ratur von Weiß- und Rotweinen
10° 12°
Frank­reich Vin de Pays Rose Cham­pa­gner, Bourgogne, Blanc, Sancerre, Saumur, Muscadet, Chablis, Bordeaux Sec, Rosé de Provence Pouilly Fumé, Chablis, Grand Cru Meurs­ault, Gewürz­tra­miner Ries­ling, Grand Cru Tavel, Rosé Lirac, Rosé de Provence Sauternes (süß) Puligny-Montrachet Montra­chet, Corton-Charlemagne Musigny Blanc, Tokay d’Alsace
Italien Prosecco Friz­zante Gale­stro, Pinot Grigio Prosecco Friz­zante Gale­stro, Pinot Grigio Char­donnay Barrique, Verdic­chio, Friauler Weiß­weine Marsala, Vin Santo
Deutsch­land QbA süß Weiß­herbst, Winzer-Sekt QbA/Kabinett Jahrgangs-/Lagen-Sekt Spätlese/Auslese trocken Beeren­aus­lesen Grau­bur­gunder Auslese
Öster­reich G’spritzter Grüner Velt­liner, Ries­ling, Welsch­ries­ling Neuburger Ausbruch, Beeren­aus­lesen Smaragd Wachau, Sauvi­gnon Stei­er­mark
Schweiz Fendant, Aigle Epesses Œil de Perdrix
Spanien Rosado Alba­riño, Cava Sherry
Portugal Vinho Verde
Neue Welt White Zinfandel Sauvi­gnon Blanc Fumé Blanc Char­donnay Barrique
Herkunfts­land Trink­tem­pe­ratur von Weiß- und Rotweinen
14°C 16°C 18°C
Frank­reich Vin de Pays Beau­jo­lais Primeur Vin de Pays Mercury, Mâcon Rouge Chinon, Beau­jo­lais Cru, alle Burgunder Bordeaux Supe­rieur Madiran Côtes-du-Rhône Médoc, Haut Médoc, Pauillac, Margaux, St Emilion, Pomerol, Graves, Cahors, Côtes de Languedoc, Côtes de Rous­sillon, Côtes de Provence, Chateauneuf-du-Pape,Côte Rôtie, Hermi­tage
Italien Kalterer See Valpo­li­cella Bardo­lino Lambrusco Chianti, Vino Nobile, Rosso di Montal­cino, Barbera d’Alba Merlot del Piave Pinot Nero Südtirol Lagrein, Cabernet Friaul Sangiovese di Romagna, Valtel­lina Rosso Chianti Riserva Brunello di Montal­cino Aglia­nico di Vulture Taurasi, Barbera d’Asti Barba­resco, Barolo, Amarone, Südti­roler Merlot
Deutsch­land Trol­linger Spät­bur­gunder Dorn­felder Lemberger
Öster­reich Blauer Zwei­gelt St. Laurent Blau­frän­kisch
Schweiz Blau­bur­gunder Dôle Merlot del Ticino
Spanien Valde­peñas Rioja, Ribera del Duero, Tinto Navarra, Prio­rato
Portugal Port­wein Madeira Riba­tejo Alen­tejo, Dão, Bair­rado
Neue Welt Pinot Noir Cabernet Sauvi­gnon, Zinfandel, Shiraz, Pino­tage, Malbec

Temperaturhilfen

kühle Rotweine, Rotwein erwärmen, Rotwein aufwärmen

Das wich­tigste Instru­ment zur Kontrolle der Wein­tem­pe­ratur ist ein Wein­ther­mo­meter. Es wird einfach ins Wein­glas gestellt und zeigt die genaue Wein­tem­pe­ratur an. Für den Haus­ge­brauch kann ein solches Ther­mo­meter nütz­lich sein. Es in Gesell­schaft oder im Restau­rant zu benutzen, ist jedoch nicht sehr schick­lich. Zudem gibt es auch Manschet­ten­ther­mo­meter, die wie ein Ring um die Flasche gelegt werden. Sie haben den Vorteil, die Tempe­ratur zu messen, ohne die Flasche öffnen zu müssen. Der einzige Nach­teil daran ist, dass das Manschet­ten­ther­mo­meter nur die Tempe­ratur der Flasche misst, nicht die des Weins. Beide können erheb­lich vonein­ander abwei­chen. Bei einer Flasche, die kurz­fristig in einen Kübel mit Eiswür­feln gestellt wurde, kann das Glas beispiels­weise schon kalt sein, der Inhalt dagegen noch Raum­tem­pe­ratur haben.

Weinthermometer:

Unver­zicht­bares Instru­ment zur Kontrolle der Wein­tem­pe­ratur. Es sollte jedoch diskret und nicht in der Öffent­lich­keit benutzt werden.

Weinkühler aus Ton:

Vor Gebrauch unter kaltes Wasser halten und dann die vorge­kühlte Flasche hinein­stellen. Die verduns­tende Feuch­tig­keit schafft einen Kälte­schutz um die Flasche.

Doppelwandige Glacette aus Acryl:

Das Kälte­polster, das die vorge­kühlte Flasche um sich herum aufbaut, verlang­samt die Erwär­mung des Weins.