Stabilisierung

Her­stel­lung der mikro­bak­te­ri­el­len und che­mi­schen Halt­bar­keit eines Weins. Dazu gehö­ren die Ent­fer­nung von Hefen und Bak­te­rien nach der Gärung bzw. vor der Fla­schenabfül­lung sowie das Aus­fäl­len von Wein­stein bei Weiß­wei­nen. Dies geschieht durch Umzie­hen, even­tu­ell durch Fil­tern des frisch ver­go­re­nen Weins, bei Weiß­wein durch Her­un­ter­küh­len, spä­ter durch Schö­nung. Wich­tig ist in ers­ter Linie, dass der Wein tem­pe­ra­tur­sta­bil ist, um dau­er­haft frei von Trü­bun­gen und Schlie­ren zu sein.