Siegerrebe

Weiße Kreu­zungs­rebe, die 1929 durch Selbst­be­fruch­tung aus der Tafelt­raube Made­leine Ange­vine x Gewürz­tra­mi­ner ent­stan­den ist. In Deutsch­land wird die Sorte mit den röt­li­chen Bee­ren und dem duf­ti­gen Bou­quet nur in sehr gerin­gem Maße ange­baut (v. a. in Pfalz und Rhein­hes­sen).