Schwefelböckser

auch Mer­capt­an­böck­ser genannt. Blei­ben­der Wein­feh­ler, der sich in einem unan­ge­neh­men, an faule Eier erin­nern­den Geruch bemerk­bar macht (Schwe­fel­was­ser­stoff). Der Grund ist in der Regel eine zu hohe Schwe­fel­gabe (ins­be­son­dere bei reduk­ti­vem Aus­bau des Weins).