Schwefelböckser

auch Mercapt­an­böckser genannt. Blei­bender Wein­fehler, der sich in einem unan­ge­nehmen, an faule Eier erin­nernden Geruch bemerkbar macht (Schwe­fel­was­ser­stoff). Der Grund ist in der Regel eine zu hohe Schwe­fel­gabe (insbe­son­dere bei reduk­tivem Ausbau des Weins).