Sangiovese di Romagna

Rot­wein aus der ita­lie­ni­schen Anbau­re­gion Emi­lia Roma­gna, der rein­sor­tig (oder mit max. 15 Pro­zent ande­rer loka­ler Sor­ten) aus San­giovese-Trau­ben gewon­nen wird. Die Anbau­zone umfasst nahezu die gesamte Roma­gna ein­schließ­lich der fla­chen Lagen. Die tan­ninbeton­ten, kräf­ti­gen Weine sind jedoch nur in der Hügel­zone zu fin­den. Die meis­ten Wein­pro­du­zen­ten sind der Über­zeu­gung, dass sie die (ampe­lo­gra­phisch nicht exis­tente) Unter­art San­giovese Grosso ange­baut haben. Füh­rende Erzeu­ger sind San Patri­gnano, Zer­bina, Castelluccio.