Sangiovese di Romagna

Rotwein aus der italie­ni­schen Anbau­re­gion Emilia Romagna, der rein­sortig (oder mit max. 15 Prozent anderer lokaler Sorten) aus Sangiovese-Trauben gewonnen wird. Die Anbau­zone umfasst nahezu die gesamte Romagna einschließ­lich der flachen Lagen. Die tanninbetonten, kräf­tigen Weine sind jedoch nur in der Hügel­zone zu finden. Die meisten Wein­pro­du­zenten sind der Über­zeu­gung, dass sie die (ampelo­gra­phisch nicht exis­tente) Unterart Sangiovese Grosso ange­baut haben. Führende Erzeuger sind San Patri­gnano, Zerbina, Castel­luccio.