Saint-Véran

Orts-Appel­la­tion im Mâcon­nais. Ihren Namen erhielt die Lage nach dem Ort Saint-Vérand. Die 550 ha Reb­flä­che ver­tei­len sich auf ins­ge­samt sie­ben Gemein­den. Die Weiß­weine, alle zu 100 Pro­zent aus Char­don­nay, sind preis­wert und ste­hen den bekann­te­ren Weiß­wei­nen aus der Nach­bar­ge­meinde Pouilly-Fuissé an Qua­li­tät nicht nach.