2010 Roero Arneis DOCG

2010 Roero Arneis DOCG

Neben Renato Ratti gehört Bruno Giacosa zu den Rettern dieser fast ausge­stor­benen regio­nal­ty­pi­schen weißen Rebsorte. Dabei ist es gerade ihre Unauf­dring­lich­keit, die anspricht. Leichte Zitrus­fri­sche in der Nase, die an den Duft von trock­nender Wäsche an der Leine erin­nert. Auch im Mund defi­niert sich der Arneis nicht über Frucht, allen­falls über Anklänge von Zitruszesten, sondern über seine ange­nehm herbe grasige Note, eine geschmei­dige Dichte und viel Schmelz. Appe­tit­lich.

Kommentar hinzufügen