2008 Spätburgunder trocken

2008 Spätburgunder trocken

Kalk­stein­boden im Unter­grund, mit sandiger, von Kieseln und Kalk­steinen durch­setzer Auflage. 18-monatiger Ausbau in frz. Barri­ques (60% neu). Klares, trans­pa­rentes, leuch­tendes Rubin­granat. Sehr duftiges, floral-vegetal geprägtes Bouquet von roten Früchten und frisch gebra­tener Leber, sehr fein und präzise, fast fragil anmu­tend. Am Gaumen seidige Eleganz mit feinem Säure­bogen und ange­nehm spröden Tanninen, trans­pa­rent, trocken und frisch im Geschmack, im Nach­klang ganz leicht antrock­nend. Feiner, fili­graner Typ mit animie­rendem Finish und guter Länge. Eigener Stil, der auf Frische und Finesse mehr Wert legt als auf Kraft und Konzen­tra­tion. Zum Essen sicher noch geschmei­diger.

Kommentar hinzufügen