1974 Châ­teau Musar

1974 Châ­teau Musar

Die Farbe blas­ses Gra­na­trot, ins Zwie­bel­far­bene ten­die­rend, die Nase eine Wolke von Mus­kat­nuss, Zimt, Nel­ken und ande­ren ori­en­ta­li­schen Gewür­zen, dazu ein Hauch von Cham­pi­gnons und Back­pflau­men: ein gro­ßer, jetzt lang­sam ver­blü­hen­der Wein mit schö­ner Säure und mür­bem Tan­nin – so lie­ben die Hoch­ars ihren Musar, und mit ihnen alle Musar-Fans. Denn der Wein wurde erst 2004 frei­ge­ge­ben, also nach 30 Jah­ren auf der Fla­sche im Kel­ler.

Kommentar hinzufügen