Das richtige Zubehör für den Weingenuss

Eine gewisse Grund­aus­stat­tung in Sachen Wein­zu­behör sollte in jedem Haus­halt vorhanden sein. Das unkon­ven­tio­nelle Öffnen einer Flasche mittels Schraube und Zange mag zwar in gesel­liger Runde kurz­zeitig für Erhei­te­rung (oder aber Bestür­zung) sorgen, eine Dauer­lö­sung ist es ganz sicher nicht. Außer einem Kor­ken­zie­her und einem Glas braucht man wenig, um zu genie­ßen – von einem guten Wein abge­se­hen. Das wenige sollte aller­dings mit Bedacht gewählt werden.

Das Arsenal der Wein-Accessoires für den fort­ge­schrit­tenen Wein­trinker ist groß: extra­va­gant gestal­tete Dekanter und Wein­kühler, inno­va­tive Ausgießer und Verschlüsse, Kapsel­ab­schneider, Wein­ther­mo­meter, Korken­halter oder Gel-Kühlmanschetten für den Bocks­beutel. Vieles davon ist aller­dings „Spiel­zeug“ und nicht unbe­dingt nötig.


Weinpraxis

Die Grundausstattung für Einsteiger

Wer nur ein Wein­glas im Schrank hat, genießt zumin­dest einen Vor­teil: Er muss sich über die Wahl des rich­ti­gen Gla­ses keine Gedan­ken machen. Es gibt zahl­rei­che Uni­ver­sal­glä­ser, die den Erfor­der­nis­sen an anspruchs­volle Weine genü­gen. Lesen Sie mehr…


Weinpraxis

Weingenuss für Anspruchsvolle

Die  Zahl derer, die nur einem Wein die Treue hält, nimmt deut­lich ab. Die meis­ten Wein­lieb­ha­ber sind Wech­sel­t­rin­ker gewor­den, genießen heute einen leichten spani­schen Gavi, morgen einen alten spani­schen Rioja, eine deut­sche Beeren­aus­lese oder einen fran­zö­si­schen Cham­pa­gner.  Wer so gut mit Wein bestückt ist, sollte auch über ein paar nütz­li­che Wein­ac­ces­soires ver­fü­gen. Lesen Sie mehr…


Weinpraxis

Ausgrüstet wie ein Profi

Wer Wein nicht nur trinkt, son­dern auch sam­melt und über alte Rari­tä­ten in sei­nem Kel­ler ver­fügt, der spart nicht am Zube­hör. Wem also das Teu­erste gerade gut genug ist, sollte sein Haus um den Wein­kel­ler herum bauen und genü­gend Platz für Glas­schränke und Vitri­nen ein­pla­nen, um Glä­ser und Glas­po­kale sicher unter­zu­brin­gen. Lesen Sie mehr…


Weinpflege

Korkenzieher – der schnellste Weg zum Wein

Kor­ken­zie­her gehö­ren zur Grund­aus­stat­tung eines Wein­trin­kers. Es gibt sie in vie­len Vari­an­ten: kit­schig, schwer­gän­gig, unprak­tisch, platz­be­an­spru­chend, über­dreht. Nur wenige Kor­ken­zie­her sind ein­fach und funk­tio­nal zugleich. Der Wein­trin­ker muss aus­wäh­len, wel­ches Gerät am bes­ten zu ihm passt. Lesen Sie mehr…


Weinpraxis

Klassische Korkenzieher

Ohne Kor­ken­zie­her müss­ten Wein­fla­schen zer­bro­chen wer­den, um an ihren Inhalt zu gelan­gen. Doch die Aus­wahl an Kor­ken­zie­hern ist groß. Es gibt sogar mehr als nütz­lich sind. Die meis­ten sind umständ­lich, sper­rig und kraft­auf­wän­dig. Nur wenige sind wirk­lich emp­feh­lens­wert. Und die zie­hen den Kor­ken nicht, son­dern heben oder hebeln ihn aus dem Flaschen­hals. Lesen Sie mehr…


Weinpraxis

Hightech Korkenzieher

Die ein­fachs­ten Kor­ken­zie­her sind kei­nes­wegs immer die bes­ten. Sie stra­pa­zie­ren den Bizeps und stres­sen den Wein mit einem lau­ten »plopp«, wenn die Fla­sche den Kor­ken frei­gibt. Ande­rer­seits sind man­che Kor­ken­zie­her oder Kor­ken­he­ber, die den Stop­fen leise, sanft und scho­nend ent­fer­nen, gera­dezu mons­tröse Instru­mente, die zur Auf­be­wah­rung eine Küchen­schub­lade für sich allein bean­spru­chen. Lesen Sie mehr…


Wein-News | 16.12.2011

Ein Korkenzieher der feineren Art

Das Rad kann man nicht neu erfin­den, den Kor­ken­zie­her auch nicht. Man kann ihn aber ver­edeln – tech­nisch und ästhe­tisch. Das hat Screw­pull mit jenem guten Stück getan, das in Wein­krei­sen „Kell­ner­mes­ser“ genannt wird. Lesen Sie mehr…


Weinpraxis

Die Wahl des richtigen Weinglases

Das Wich­tigste an einem Wein­glas sei, dass es oben offen ist – so lau­tet die grund­le­gende Erkennt­nis erfah­re­ner Zecher. Der Mei­nung ist nicht zu wider­spre­chen, wohl aber Eini­ges hin­zu­zu­fü­gen. Ers­tens: Ein Wein­glas für Genie­ßer hat wenig gemein mit einem Wein­glas für Zecher. Zwei­tens: Je bes­ser der Wein ist, desto anspruchs­vol­ler sollte das Glas sein. Lesen Sie mehr…


Wein-News | 30.09.2010

Kobra in Angriffshaltung – Riedels Dekanter „Eve“

Er sieht aus wie eine Kobra in Angriffs­hal­tung, dient aber zum fried­li­chen Dekan­tie­ren des Weins: Rie­dels „Eve“ ist der unge­wöhn­lichste, ja ver­rück­teste Dekan­ter, den es auf der Welt gibt. Doch Form und Funk­tion sind nicht zufäl­lig gewählt. Lesen Sie mehr…