Weinverkostung mal privat

Am Wochen­ende ist mir, als ich mich mit einem Wein­lieb­haber und Genus­s­trinker über Wein und Weinkenner.de unter­halten habe, eine nette Idee begegnet. Wein an sich ist ja ein sehr gesel­liges Getränk. Was gibt es demnach schö­neres als mit Bekannten, Freunden oder Verwandten bei einem guten Tropfen zusam­men­zu­sitzen. Dazu etwas Leckeres zu Essen und der Abend … Weiter­lesen

Am Wochen­ende ist mir, als ich mich mit einem Wein­lieb­haber und Genus­s­trinker über Wein und Weinkenner.de unter­halten habe, eine nette Idee begegnet.

Die Geruchsprobe
Die Geruchs­probe

Wein an sich ist ja ein sehr gesel­liges Getränk. Was gibt es demnach schö­neres als mit Bekannten, Freunden oder Verwandten bei einem guten Tropfen zusam­men­zu­sitzen. Dazu etwas Leckeres zu Essen und der Abend ist perfekt! Das Ganze lässt sich aber auch etwas anders gestalten und damit komme ich zu der Idee: Bitten Sie doch jeden Ihrer Gäste seinen/ ihren  aktu­ellen Lieb­lings­wein mitzu­bringen. Los geht die Verkos­tung! Um diese noch span­nender zu machen, können Sie die Wein­fla­schen verste­cken und blind verkosten. Erkennen Sie Ihren Lieb­lings­wein noch, wenn Sie Falsche und Etikett dazu nicht sehen?

Einen kleinen Leit­faden für die Degus­ta­tion stellt auch Weinkenner.de zur Verfü­gung: http://weinkenner.de/weinpraxis/der-wein-und-seine-aromen/geschmack-und-duft-des-weins.html.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei,

Ihre Weinkenner-Team

Kommentar hinzufügen