Wein-Magazin

Große Gewächse 2010: An der Pfalz kommt niemand vorbei

Die Pfalz hat nach 2008 wie­der ein­mal Ehre für den Ries­ling ein­ge­legt. An ihren bes­ten Wei­nen kommt nie­mand vor­bei. Aller­dings wird er sich mit dem Genuss min­des­tens fünf Jahre gedul­den müs­sen. Aber dann …! Auch Fran­ken hat in der Spitze mehr als pas­sa­ble Weine erzeugt. Von Jens Priewe mehr...

Super Schoppen Shopper: die besten Supermarkt-Weine

Soeben erschie­nen: die dritte Aus­gabe von Cor­dula Eichs „Super Schop­pen Shop­per“, ein Füh­rer durch den Dschun­gel der Super­markt­weine. In ihren Bewer­tun­gen ist die Auto­rin kom­pro­miss­los, in der Wort­wahl nicht wäh­le­risch. Man­che Weine sind für sie ein­fach nur „Kacke“. Ab 6. Okto­ber 2011 bie­tet Lidl den Füh­rer drei Tage lang in einer Son­der­ak­tion zusam­men mit zwei Fla­schen Wein an – Cuvées, die die Auto­rin selbst zusam­men­ge­stellt hat. mehr...

2006 Solen: Languedoc-Wein im burgundischen Stil

Was pas­siert mit einem Wein, der groß­ar­tig ist, aber kei­ner weiß es? Er bleibt im Regal ste­hen. Was pas­siert, wenn ein groß­ar­ti­ger, aber im Regal ste­hen blei­ben­der Wein im Preis hal­biert wird? Er bleibt wei­ter im Regal ste­hen. Es sei denn, jemand erzählt den Leu­ten, dass er groß­ar­tig ist. Las­sen Sie uns über den Solen reden… Von Jens Priewe mehr...

Große Gewächse 2010 Rheingau: Viel Licht, noch mehr Halbschatten

Die Bedin­gun­gen waren für alle gleich schwie­rig. Doch die rhein­hes­si­schen VDP-Betriebe haben in 2010 beim Ries­ling im Durch­schnitt mehr zustande gebracht als die des Rhein­gaus. Einige war­ten mit Wei­nen auf, die bes­ser sind als 2009. Aber auch von eini­gen Gütern, die sonst nicht in der ers­ten Reihe ste­hen, kom­men tolle Weine. Von Jens Priewe mehr...

Große Gewächse 2010 Nahe und Mosel: Nahe dran am Spitzenniveau

Die Nahe hat in 2010 die größ­ten Über­ra­schun­gen bei den Gro­ßen Gewäch­sen gelie­fert. Was Cru­sius, Diel, Dönn­hoff, Emrich-Schönleber und vor allen Schäfer-Fröhlich auf die Fla­sche gebracht haben, ist „Nahe“ dran am Spit­zen­ni­veau. Die Mosel­win­zer taten sich mit den tro­cke­nen Wei­nen dage­gen schwer. Von Jens Priewe mehr...

Robert Haller: „In Franken geht die Post ab – und keiner merkt es“

Robert Hal­ler hat vor andert­halb Jah­ren die Ver­ant­wor­tung für eines der größ­ten und bedeu­tends­ten Wein­gü­ter Deutsch­lands über­nom­men: das Bür­ger­spi­tal in Würz­burg. Nach Jah­ren der Sta­gna­tion wird nun lang­sam die Hand­schrift des neuen Guts­lei­ters erkenn­bar. Ein Inter­view von Ste­fan Krimm mehr...

Zwei stille Könige des Châteauneuf-du-Pape

Lau­rent Char­vin und Phil­ippe Bra­vay – zwei befreun­dete Win­zer, die für das noch nicht vom Geld ver­dor­bene und nach Ruhm gie­rende Châteauneuf-du-Pape ste­hen. Obwohl ihre Weine ganz oben auf den Hit­lis­ten der inter­na­tio­na­len Wein­kri­ti­ker ste­hen, haben sie ihre Boden­stän­dig­keit bewahrt. Ste­fan Krimm hat sie besucht. mehr...

Der Wein zum Film: Aki Kaurismäkis „Le Havre“

Einst sagte er in einem Zei­tungs­in­ter­view, er würde nur Filme dre­hen, um Geld für Bier zu ver­die­nen. Heute lebt der fin­ni­sche Regis­seur Aki Kau­ris­mäki in Por­tu­gal und baut Wein an. Am 8. Sep­tem­ber kommt sein neuer Strei­fen „Le Havre“ in die Kinos. Zum Film gibt es einen eigens kre­ier­ten Rot­wein glei­chen Namens – streng limi­tiert auf 5400 durch­num­me­rierte Fla­schen. mehr...

Haltungsfrage - wie halten Sie das Glas am besten?

Was macht man mit ange­bro­che­nen Fla­schen? Was sagt man, wenn einem der Wein nicht schmeckt? Wie hält man das Wein­glas rich­tig? Diese und andere Fra­gen wirft Chris­tian Mürau auf, Mode­ra­tor bei Kabel 1 und Deut­scher Welle, zugleich aus­ge­bil­de­ter Som­me­lier und Wein­lieb­ha­ber. Jens Priewe ver­sucht jede die­ser Fra­gen in 90 Sekun­den zu beant­wor­ten. mehr...

2010 Achkarrer Schlossberg Grauburgunder Spätlese trocken

Josef Michel ist bei den Men­schen am Kai­ser­stuhl für zwei Dinge berühmt: für seine Bur­gun­der­weine und den Flamm­ku­chen, den er in sei­ner Strauß­wirt­schaft anbie­tet. Seine 2010er Grau­bur­gun­der demons­trie­ren die neue Bade­ner Sti­lis­tik die­ses Weins fast noch bes­ser als die des Vor­gän­ger­jahr­gangs. Von Jens Priewe mehr...