Wein-Magazin

2011er Weißburgunder vom Bodensee für 7,20 Euro

Hans Reb­holz hat jah­re­lang Wein von gro­ßen Gütern am Boden­see ver­kauft. Doch seine Vision war es, irgend­wann eigene Weine zu kel­tern. Seit ein paar Jah­ren gibt es sie – und sie sind gar nicht schlecht. Um kor­rekt zu sein: sogar recht gut für einen 53jährigen Jung­win­zer, der alte, nur noch auf Flur­kar­ten exis­tie­rende Lagen wie­der revi­ta­li­siert hat. mehr...

Ulmer Weinstudie: Durch Wein wird niemand zum Moppel

Ist man am Ende des Jah­res 5 Kilo schwe­rer, wenn man jeden Tag ein Glas Wein trinkt? Diese Behaup­tung hat eine Fern­seh­sen­dung auf­ge­stellt. Sicher, Wein ist nicht kalo­ri­en­frei. Aber dick machen Scho­ko­rie­gel, Kar­tof­fel­chips, Nutel­la­brote, Gum­mi­bär­chen, Cola, Eis­tee. Wer sich ver­nünf­tig ernährt und mode­rat Wein trinkt, nimmt eher ab als zu. Das hat die Ulmer Wein­stu­die gezeigt. mehr...

Domaine La Tour Vieille: Große Rote aus Collioure und Banyuls

Ste­fan Krimm, unser Schatz­su­cher, hat sich auf Rei­sen bege­ben. Dies­mal war er im äußers­ten Süden Frank­reichs, wo einst Picasso, Braque, Matisse und Utrillo leb­ten und ihre Hotel­rech­nung mit gemal­ten Bil­dern bezahl­ten. In Col­lioure fand er einen Win­zer aus der Gene­ra­tion der Alt-68er, der meis­ter­hafte Weine für rela­tiv klei­nes Geld erzeugt und sich und andere glück­lich damit macht. mehr...

Vinho Verde: leicht, prickelnd, süßlich – ist das alles?

Fruch­tig, frisch und gut gekühlt – so stellt man sich den idea­len Som­mer­wein vor. Wer ihn jetzt schon trin­ken möchte, sollte mal zu einem Vinho Verde grei­fen – aller­dings zum rich­ti­gen. Clau­dia Kühle war in Por­tu­gal und hat eine spek­ta­ku­lär schöne Land­schaft vor­ge­fun­den – aber nur wenige inter­es­sante Weine. mehr...

2010 Nierstein Ölberg Riesling Spätlese trocken von Louis Guntrum

Der Rote Hang bei Nier­stein ist eine his­to­ri­sche Ries­ling­lage. Doch im Moment gibt es nur wenige große Weine von dort. Viel­leicht wird sich das bald ändern. Im Wein­gut Louis Gun­trum tut sich jeden­falls etwas. Des­sen tro­ckene 2010 Nier­stein Ölberg Ries­ling Spät­lese ist ein über­ra­schend guter Wein und kos­tet nur 9,50 Euro. mehr...

Selbstklebende Weinetiketten ablösen: so geht's!

Das Sam­meln von Wei­ne­ti­ket­ten gehörte schon immer zum Hobby vie­ler Wein­lieb­ha­ber dazu. Doch seit eini­gen Jah­ren fin­den sich moderne selbst­kle­bende Eti­ket­ten auf den Fla­schen. Diese wider­set­zen sich hart­nä­ckig dem schnel­len Ablö­sen. Andreas Bühl hat expe­ri­men­tiert und stellt eine Methode vor, mit der es gelingt. mehr...

Unterschätzter Markenschaumwein: Reserva Heredad von Segura Viudas

Zuge­ge­ben, ein Geheim­tipp ist die­ser Cava nicht. Segura Viu­das wird in 150 Län­der der Welt expor­tiert und steht in Wein­hand­lun­gen im Regal. Wer jetzt noch nichts zum Ansto­ßen hat, wird diese Cavas also leicht fin­den. Obwohl in mil­lio­nen­fa­cher Stück­zahl erzeugt, sind diese Spa­nier um Län­gen bes­ser als das meiste, was als Cava auf den Markt kommt – beson­ders die Reserva Here­dad… mehr...

„Blood Into Wine“: zwei Weinpioniere im Wilden Westen

May­nard James Keenan ist ein Rock­star. Mit sei­nen Bands „Tool“, „A Per­fect Cir­cle“ und „Pusci­fer“ hat er in der letz­ten bei­den Jahr­zehn­ten welt­weit mehr als 30 Mil­lio­nen Alben ver­kauft. Seit eini­gen Jah­ren betreibt er Wein­an­bau in der Wüste von Ari­zona – unter extre­men kli­ma­ti­schen Bedin­gun­gen. Die selbst­iro­ni­sche Doku­men­ta­tion „Blood into Wine“ erzählt von die­ser Pio­nier­ar­beit und einem außer­ge­wöhn­li­chen Künst­ler, für den seine Winzer-Karriere mehr ist als nur eine Laune. mehr...

Berlinale 2012: Goldener Bär für ausgesuchte deutsche Weine

Die Inter­na­tio­na­len Film­fest­spiele in Ber­lin muss­ten in den ver­gan­ge­nen Jah­ren viel Kri­tik ein­ste­cken: dem Wett­be­werb man­gele es an Höhe­punk­ten, Niveau und Strahl­kraft. Glanz, Gla­mour und Star­rum­mel à la Can­nes oder Vene­dig? Fehl­an­zeige. Über jeden Zwei­fel erha­ben sind jedoch die 18 aus­ge­such­ten deut­schen Weine, die bei der Ber­li­nale 2012 vom 9. bis 19. Februar aus­ge­schenkt wer­den. mehr...

Parker unter Spanien-Verdacht: überbewertete Weine im Discounter

Seit Jah­ren wun­dern sich Fach­leute über die hohen Beno­tun­gen, die mit­tel­mä­ßige spa­ni­sche Weine bei Robert Par­ker erhal­ten. Nun gibt es Hin­weise, dass Mit­ar­bei­ter des ame­ri­ka­ni­schen Wein­kri­ti­kers hohe Sum­men für einen Besuch im Wein­an­bau­ge­biet gefor­dert haben. Die Ermitt­lun­gen lau­fen noch. Meh­rere deut­sche Dis­coun­ter wer­ben unver­dros­sen mit dem Unmög­li­chen: 91 Punkte-Weine für 6,99 Euro. mehr...