Wein-Magazin

Luxemburg, wie es trinkt und schäumt

Auch in Luxem­burg ist das Bank­ge­heim­nis nicht mehr das, was es ein­mal war. Das best­ge­hü­tete Geheim­nis des Groß­her­zog­tums ist heute, dass dort Wein wächst. Ulrich Saut­ter, unser Mann fürs Beson­dere, hat sich dem Groß­her­zog­tum und sei­nen Win­zern dis­kret genä­hert und schnell vier bedenk­lich gute Weine gefun­den. mehr...

EU-Bio-Richtlinie: Außer Schwefel keine Frevel?

Regeln für den ökolo­gi­schen Wein­bau gibt es schon lange. Nun hat die EU Richt­li­nien erar­bei­ten las­sen, wie Ökowin­zer im Kel­ler arbei­ten müs­sen. Sie sind recht mager aus­ge­fal­len. Gute kon­ven­tio­nelle Win­zer arbei­ten längst nach die­sen Stan­dards – unter­bie­ten sie sogar. Weinkenner.de sprach mit Peter Rie­gel, dem größ­ten deut­schen Bio-Fachhändler. mehr...

Daniel Jiménez-Landi: Der Mann, der den Wein lebt

Es gibt Weine, da ahnt man schon vor dem ers­ten Schluck, wie sie schme­cken. Und es gibt Weine wie die von Daniel Jiménez-Landi. Jens Priewe war per­plex und gibt zu, sel­ten so ernst­hafte Weine mit so hoher Trin­ke­le­ganz in Spa­nien getrof­fen zu haben. Alte Schule statt New Wave. mehr...

Wein & Kalorien. Wie viele hat der Wein?

Im zwei­ten Teil unse­rer Serie über Wein und Kalo­rien beschäf­ti­gen wir uns mit der prak­ti­schen Frage, wie­viel Glas Wein man trin­ken darf, ohne dick zu wer­den oder gesund­heit­li­che Risi­ken ein­zu­ge­hen. Aus einer Tabelle kön­nen Sie ent­neh­men, wie­viel Kalo­rien Weine unter­schied­li­chen Alko­hol­ge­hal­tes haben. mehr...

Kult-Wein auf dem Prüfstand: 35 Jahrgänge La Mission Haut-Brion

35 Jahr­gänge La Mis­sion Haut-Brion an einem Abend zu ver­kos­ten, ist span­nend, aber auch anstren­gend. 35 Jahr­gänge aber auf­zu­trei­ben, ist rich­tig schwer. Carlo Wolf, Inha­ber der öster­rei­chi­schen Wein­Art, und Toch­ter Katha­rina ist das gelun­gen. In ihrem alten Forst­haus am Atter­see tra­fen sich zwei Dut­zend Wein­ver­rückte, um den Kult-Bordeaux bis zum Jahr­gang 1909 zurück­zu­ver­kos­ten. Jens Priewe gehörte zu ihnen. mehr...

2011er Weißburgunder vom Bodensee für 7,20 Euro

Hans Reb­holz hat jah­re­lang Wein von gro­ßen Gütern am Boden­see ver­kauft. Doch seine Vision war es, irgend­wann eigene Weine zu kel­tern. Seit ein paar Jah­ren gibt es sie – und sie sind gar nicht schlecht. Um kor­rekt zu sein: sogar recht gut für einen 53jährigen Jung­win­zer, der alte, nur noch auf Flur­kar­ten exis­tie­rende Lagen wie­der revi­ta­li­siert hat. mehr...

Ulmer Weinstudie: Durch Wein wird niemand zum Moppel

Ist man am Ende des Jah­res 5 Kilo schwe­rer, wenn man jeden Tag ein Glas Wein trinkt? Diese Behaup­tung hat eine Fern­seh­sen­dung auf­ge­stellt. Sicher, Wein ist nicht kalo­ri­en­frei. Aber dick machen Scho­ko­rie­gel, Kar­tof­fel­chips, Nutel­la­brote, Gum­mi­bär­chen, Cola, Eis­tee. Wer sich ver­nünf­tig ernährt und mode­rat Wein trinkt, nimmt eher ab als zu. Das hat die Ulmer Wein­stu­die gezeigt. mehr...

Domaine La Tour Vieille: Große Rote aus Collioure und Banyuls

Ste­fan Krimm, unser Schatz­su­cher, hat sich auf Rei­sen bege­ben. Dies­mal war er im äußers­ten Süden Frank­reichs, wo einst Picasso, Braque, Matisse und Utrillo leb­ten und ihre Hotel­rech­nung mit gemal­ten Bil­dern bezahl­ten. In Col­lioure fand er einen Win­zer aus der Gene­ra­tion der Alt-68er, der meis­ter­hafte Weine für rela­tiv klei­nes Geld erzeugt und sich und andere glück­lich damit macht. mehr...

Vinho Verde: leicht, prickelnd, süßlich – ist das alles?

Fruch­tig, frisch und gut gekühlt – so stellt man sich den idea­len Som­mer­wein vor. Wer ihn jetzt schon trin­ken möchte, sollte mal zu einem Vinho Verde grei­fen – aller­dings zum rich­ti­gen. Clau­dia Kühle war in Por­tu­gal und hat eine spek­ta­ku­lär schöne Land­schaft vor­ge­fun­den – aber nur wenige inter­es­sante Weine. mehr...

2010 Nierstein Ölberg Riesling Spätlese trocken von Louis Guntrum

Der Rote Hang bei Nier­stein ist eine his­to­ri­sche Ries­ling­lage. Doch im Moment gibt es nur wenige große Weine von dort. Viel­leicht wird sich das bald ändern. Im Wein­gut Louis Gun­trum tut sich jeden­falls etwas. Des­sen tro­ckene 2010 Nier­stein Ölberg Ries­ling Spät­lese ist ein über­ra­schend guter Wein und kos­tet nur 9,50 Euro. mehr...