Shortnews

Meh­rere Akti­ons­grup­pen haben in den letz­ten Tagen gegen den Pestizid-Einsatz in den Wein­ber­gen Bor­deaux’ pro­tes­tiert. Das Départ­ment Gironde, zu dem Bor­deaux gehört, ist die Gegend mit dem höchs­ten Pestizid-Einsatz in Frank­reich. Die Pro­teste waren ursprüng­lich aus­ge­löst wor­den durch eine TV-Dokumentation, die im Februar 2016 unter dem Titel „Pes­ti­zide – unsere Kin­der in Gefahr“ auf dem [...] mehr...

Caro Mau­rer, ers­ter weib­li­cher Mas­ter of Wine im deutsch­spra­chi­gen Raum, steht seit 1. Sep­tem­ber 2016 bei der gröss­ten deut­schen Ein­zel­han­dels­kette Edeka unter Ver­trag. Damit ist nach Frank Käm­mer (Netto) und Mar­kus del Monego (Aldi) ein wei­te­rer hoch­ran­gi­ger deut­scher Wein­ex­perte im Wein­han­del bera­tend tätig. Der Dis­coun­ter Lidl lässt sich von dem eng­li­schen MW Richard Bram­field bera­ten. [...] mehr...

Kon­zen­tra­tion auf dem Wein­guts­sek­tor in Ita­lien: Terra Moretti Dis­tri­bu­zione über­nimmt von der bör­sen­no­tier­ten Campari-Gruppe die Wein­gü­ter Ter­uzzi & Put­hod aus der Tos­kana und Sella & Mosca aus Sar­di­nien. Als Kauf­preis wer­den 62 Mil­lio­nen Euro genannt. Es ist eine der gröss­ten Akqui­si­tio­nen auf dem Wein­guts­sek­tor, die Ita­lien in den letz­ten Jah­ren erlebt hat. Allein durch diese [...] mehr...

Das Wein­gut Hain aus Pie­sport an der Mosel hat den Ries­ling Cup für den bes­ten tro­cke­nen Ries­ling des Jah­res 2015 gewon­nen. Er wird jedes Jahr von dem Ham­bur­ger Gourmet-Magazin FEINSCHMECKER aus­ge­lobt. Mit sei­nem Pie­spor­ter Gold­tröpf­chen Ries­ling tro­cken*** (Lis­ten­preis: 13 Euro) behaup­tete sich die­ser Wein unter rund 400 Wei­nen, die ein­ge­schickt wor­den waren, und konnte sich [...] mehr...

Die Aka­de­mi­sie­rung der Wein­be­rufe geht wei­ter. Das Lon­do­ner Insti­tute of Mas­ters of Wine mel­det die bestan­dene Abschluss­prü­fung von 18 Examens­kan­di­da­ten. Sie dür­fen sich nun mit den Buch­sta­ben MW hin­ter ihrem Namen schmü­cken.  Damit steigt die Zahl der MW-Titelträger auf 354 welt­weit. Von den 18 neuen Mas­ters of Wine kom­men fünf aus Gross­bri­tan­nien, je zwei aus [...] mehr...

David Hockney auf dem Etikett des 2014er Mouton-Rothschild

Das Eti­kett des 2014er Châ­teau Mouton-Rothschild wird eine Zeich­nung des bri­ti­schen Künst­lers David Hock­ney zie­ren. Das gab das Châ­teau vor zwei Tagen bekannt. Die Zeich­nung zeigt ein vol­les und ein lee­res Glas Rot­wein. Sie sym­bo­li­sie­ren den ewi­gen Kreis­lauf von Ein­schen­ken und Aus­trin­ken des Weins. Da der Künst­ler mit der 2014 ver­stor­be­nen Châ­teau­be­sit­ze­rin Phil­ip­pine de Roth­schild [...] mehr...

Vier Tage vor der jah­res­zeit­lich beding­ten Schlies­sung ist der Buschen­schank des Wie­ner Spit­zen­win­zers Fritz Wie­nin­ger am Nuss­berg im Wie­ner Stadt­teil Döbling abge­brannt. Damit ist einer der schöns­ten Orte, in Wien Wein zu trin­ken, zer­stört. Men­schen kamen bei dem Brand, der erst in den Mor­gen­stun­den ent­deckt wurde, nicht zu Scha­den. Wie­nin­ger und seine Mit­ar­bei­ter zeig­ten sich [...] mehr...

So sieht das neue Glas für österreichischen Sekt aus

In den letz­ten Jahr­hun­der­ten wur­den die extra­va­gan­tes­ten Glä­ser kre­iert, um die Koh­len­säure im Sekt in Gestalt leben­dig auf­stei­gen­der Kugeln zu insze­nie­ren. Dem Duft und Geschmack des schäu­men­den Weins waren diese Glä­ser jedoch nicht immer dien­lich. Heute weiß man längst, dass Sekt­kel­che und Sekt­flö­ten zwar hübsch anzu­se­hen, nicht aber dazu geeig­net sind, den Inhalt des Gla­ses [...] mehr...

Auf dem Wein­gut von Sting im Chi­anti hat die Poli­zei 40 Asyl­be­wer­ber aus Afrika und Pakis­tan ent­deckt, die in den Wein­ber­gen und Oli­ven­hai­nen des bri­ti­schen Rock­mu­si­kers ille­gal arbei­te­ten. Sie waren bei der Man­power Lea­sing­firma Coli s.p.a. beschäf­tigt, die ihnen einen Stun­den­lohn von 4 Euro zahlte und sie bis zu 15 Stun­den am Tag arbei­te­ten liess. [...] mehr...

Nächs­ter pro­mi­nen­ter Todes­fall unter deut­schen Spit­zen­win­zern: Wie erst jetzt bekannt wurde, ist Fritz Has­sel­bach vom Wein­gut Gun­der­loch in Nacken­heim am Diens­tag einem Haut­krebs­lei­den erle­gen. Er wurde 70 Jahre alt. Nach der Hei­rat war Has­sel­bach 1979 in das Wein­gut der Fami­lie sei­ner Frau Agnes ein­ge­stie­gen und hatte 1986 des­sen Lei­tung über­nom­men. In den fol­gen­den drei Jahr­zehn­ten stieg [...] mehr...