Kaypingers Whiskyblog

Auf der Suche nach dem Bes­ten was Whisky zu bie­ten hat, berich­ten Udo und Rainer in „Kayp­in­gers Whis­ky­blog“ über All­ge­mei­nes, Inter­es­san­tes und Wis­sens­wer­tes aus der Welt des Whis­kys und lie­fern per­sön­li­che Ein­drü­cke zu den ver­kos­te­ten Köst­lich­kei­ten. Die Ein­schät­zun­gen und Bewer­tun­gen wer­den auf einer Skala von 0 bis 100 Punk­ten vor­ge­nom­men und spie­geln die emp­fun­de­nen und per­sön­li­chen Ein­drücke der beiden beim Tas­ting wie­der.
Unab­hän­gige und gerad­li­nige tas­ting notes sind das A und O des Kayp­in­ger Whis­ky­blogs. Hier wird jedem Whisky das glei­che Recht zuge­spro­chen, die volle Punkt­zahl zu erhal­ten und der Beste wer­den zu können.

Caol Ila 1978 & 1982: Rare Malts Selection & Alambic Special Vintage Selection

Heute sind wir wie­der ein­mal bei Caol Ila, der größ­ten Islay-Destillerie, gelan­det. Zum Tas­ting ste­hen bereit: der 23yo 1978er Rare Malts Selec­tion, Oak cask mit 61,7%, abge­füllt 2002, und der 26yo 1982er Alam­bic Spe­cial Vin­tage Selec­tion, cask 8416 mit 56,3%, abge­füllt in 2008. mehr...

Ledaig aus den Siebzigern – 1972 James MacArthur & 1975 Blackadder

Ledaig, Tobermory’s rauchig-torfiger Malt von der Isle of Mull haben wir bereits an die­ser Stelle vor­ge­stellt. Bekommt der 72er Alam­bic Rare & Old Kon­kur­renz? Heute mit dem 75er Blackad­der, 20yo Limited Edi­ti­ons aus dem Oak Cask 65, sowie dem legen­dä­ren 18-jährigen 72er James MacAr­thur, Fine Malt Selec­tion mit 54,4%. mehr...

Springbank Dumpy Bottles: 25yo Red Label vs. 1966er Local Barley

Die „Local Barley“-Serie von Spring­bank star­tete erst­mals im Jahr 1990 mit Abfül­lun­gen aus den Fäs­sern 441 bis 443. Alle drei Bott­lings waren 24 Jahre alter 1966er Sherry Malt. Unser Malt heute aus die­ser legen­dä­ren Reihe durfte sie­ben Jahre län­ger rei­fen und wurde 1997 aus dem Bour­bon Cask 1966-478 abge­füllt. Im Ver­gleich dazu der 25-jährige Red Label, abge­füllt 1995. mehr...

Springbank Green Thistle: 15yo vs 12yo 100°Proof

Spring­bank, abge­füllt 1995: Bour­bon gegen Sherry, hell gegen dun­kel, 15yo gegen 12yo, 46% gegen 100 Proof. Das sind die Vor­ga­ben für das heu­tige Tas­ting. Preis­lich gese­hen, lie­gen Wel­ten zwi­schen die­sen Abfül­lun­gen. Qua­li­ta­tiv auch? mehr...

NAS Ardbeg: Dark Cove vs. Crois Chill Daltain

Heute im Tas­ting zwei junge Ard­beg ohne Alters­an­gabe: zum einen der Dark Cove, die letzte Committee-Abfüllung, und zum ande­ren die aktu­elle Club-Abfüllung der Regen­bur­ger Whis­ky­freunde um Peter Krause. mehr...

Lagavulin 200th, die Zweite: Feis Ile 2016

Die zweite Abfül­lung der 200-Jahr-Feier von Laga­vu­lin gab es zum Fes­ti­val Feis Ile. Im Ver­gleich zu der Ers­ten wur­den zehn Jahre Fass­la­ge­rung drauf­ge­packt: ein 18yo aus Ame­ri­can Oak & ex Bodega Euro­pean Oak Casks, limi­tiert auf 6000 Fla­schen und nur vor Ort erhält­lich. Wir woll­ten wis­sen, wie gut er ist … mehr...

Kingsbury's 74er Ardbeg vs. 78er Lagavulin

Kings­bury – den Ken­nern der Szene ist die hohe Qua­li­tät der exklu­si­ven alten Abfül­lun­gen des unab­hän­gi­gen Bott­lers sehr wohl bekannt. Frü­her in Lon­don, New Kings Road, ansäs­sig, impor­tier­ten die Japa­ner meist Abfül­lun­gen von Caden­head und Dou­glas Laing unter eige­nem Namen. Heute zwei ultra-rare Islay-Kingsbury’s im direk­ten Ver­gleich… mehr...

Knockando – Originalabfüllungen aus den 1960ern

Spey­side Malt aus den frü­hen Zei­ten von Jus­ter­ini & Brooks Ltd.: der 12-jährige von 1966 vs. 21yo Extra Old Reserve aus dem Jahr 1962. mehr...

Zwei 30 Jahre alte Port Ellen von Malts of Scotland

Über Port Ellen und MoS (Malts of Scot­land) aus Pader­born muss man nicht mehr viel sagen. Hier im direk­ten Ver­gleich das Sherry Hogshead #12017, abge­füllt in 2012 mit 58,6% und limi­tiert auf 298 Fla­schen, sowie das etwas dunk­lere Sherry Cask 13006 mit 175 Fla­schen und 59,5%. Letz­te­res wurde 2013 unter dem Label „Dia­monds“ der Edel­range auf den Markt gebracht. Sind die Qua­li­täts­un­ter­schiede auch dem Preis ange­passt? mehr...

Malternative Belgium – Premium Cognac Vallein-Tercinier

Heute im Tas­ting eine Alter­na­tive zum Malt, prä­sen­tiert von unse­rem Freund und Inha­ber der Mal­ter­na­tive Bel­gium, Pie­ter Kna­pen: acht Cognac der Fami­lie Vallein-Tercinier aus dem fran­zö­si­schen Cer­mi­gnac, etwas west­lich von Cognac gele­gen. Vallein-Tercinier stellt seit 1850 authen­ti­schen Cognac her. mehr...