Kolumnen

Miltonduff – eine Speyside-Destillerie

Nach den bei­den letz­ten „Lost Distil­le­ries oft the High­lands“ geht es heute zur Spey­side. Es war­tet der Mil­ton­duff 1966 von Sestante in Fass­stärke auf uns. Der Plus­car­den Val­ley lag 22 Jahre im Sherry-Fass und wurde mit kna­cki­gen 58,4% abge­füllt. Mal schauen, ob die Ita­lie­ner auch hier wie­der ein „gutes Händ­chen“ hat­ten? mehr...

Glenury – „verlorene“ Destille der Highlands II

Glen­ury oder Glen­ury Royal wurde eben­falls 1992 geschlos­sen und zählt auch zu den „lost distil­le­ries“. Es gab und gibt immer noch zahl­rei­che Single-Malt-Abfüllungen. Drei davon haben es in die Rare Malts Selec­tion von Dia­geo geschafft. Heute stel­len wir euch die letzte davon vor, die 23-jährige Ori­gi­nal­ab­fül­lung aus dem Jahr 1995. mehr...

Lochside - "verlorene" Destille der Highlands I

Diese „lost distil­lery“ wurde 1992 geschlos­sen. Der Groß­teil des Loch­side Malt floss in die Blend­in­dus­trie, vor allem in den Macnab’s Blend. Es gab jedoch auch einige Single-Malt-Abfüllungen von der Bren­ne­rei selbst, ebenso von unab­hän­gi­gen Abfül­lern – und eine sol­che möch­ten wir euch heute vor­stel­len. Nur so viel vorab: ein wirk­lich atem­be­rau­ben­der Stoff! mehr...

Blends – De Luxe, Best Blends und Special Old Liqueur

Bushmills Spe­cial Old Liqueur, der Vor­gän­ger des Black Bush, wurde von den 1930er bis 1960er Jah­ren pro­du­ziert. Heute im Ver­gleich mit Berry’s Best 8yo sowie einem Ste­warts Dun­dee De Luxe Blend – Cream of the Bar­ley, dem man nach­sagt, sein Inhalt wäre „over 20yo“! mehr...

Blends - Old Blends und Pure Malt

Gute alte Blends auf dem heu­ti­gen Whis­ky­markt zu fin­den, gestal­tet sich mitt­ler­weile fast so schwie­rig wie bei den Sin­gle Malts. Das es in den Nachkriegs-Jahrzehnten auch hier tolle Abfül­lun­gen gab, wis­sen wir: Sie zu fin­den, vor allem die bezahl­ba­ren Unbe­kann­ten, ist recht schwie­rig. Heute im Ver­gleich zwei rare Ver­tre­ter aus den 1950ern. mehr...

Caol Ila 1978 & 1982: Rare Malts Selection & Alambic Special Vintage Selection

Heute sind wir wie­der ein­mal bei Caol Ila, der größ­ten Islay-Destillerie, gelan­det. Zum Tas­ting ste­hen bereit: der 23yo 1978er Rare Malts Selec­tion, Oak cask mit 61,7%, abge­füllt 2002, und der 26yo 1982er Alam­bic Spe­cial Vin­tage Selec­tion, cask 8416 mit 56,3%, abge­füllt in 2008. mehr...

Ledaig aus den Siebzigern – 1972 James MacArthur & 1975 Blackadder

Ledaig, Tobermory’s rauchig-torfiger Malt von der Isle of Mull haben wir bereits an die­ser Stelle vor­ge­stellt. Bekommt der 72er Alam­bic Rare & Old Kon­kur­renz? Heute mit dem 75er Blackad­der, 20yo Limited Edi­ti­ons aus dem Oak Cask 65, sowie dem legen­dä­ren 18-jährigen 72er James MacAr­thur, Fine Malt Selec­tion mit 54,4%. mehr...

Springbank Dumpy Bottles: 25yo Red Label vs. 1966er Local Barley

Die „Local Barley“-Serie von Spring­bank star­tete erst­mals im Jahr 1990 mit Abfül­lun­gen aus den Fäs­sern 441 bis 443. Alle drei Bott­lings waren 24 Jahre alter 1966er Sherry Malt. Unser Malt heute aus die­ser legen­dä­ren Reihe durfte sie­ben Jahre län­ger rei­fen und wurde 1997 aus dem Bour­bon Cask 1966-478 abge­füllt. Im Ver­gleich dazu der 25-jährige Red Label, abge­füllt 1995. mehr...

Springbank Green Thistle: 15yo vs 12yo 100°Proof

Spring­bank, abge­füllt 1995: Bour­bon gegen Sherry, hell gegen dun­kel, 15yo gegen 12yo, 46% gegen 100 Proof. Das sind die Vor­ga­ben für das heu­tige Tas­ting. Preis­lich gese­hen, lie­gen Wel­ten zwi­schen die­sen Abfül­lun­gen. Qua­li­ta­tiv auch? mehr...

NAS Ardbeg: Dark Cove vs. Crois Chill Daltain

Heute im Tas­ting zwei junge Ard­beg ohne Alters­an­gabe: zum einen der Dark Cove, die letzte Committee-Abfüllung, und zum ande­ren die aktu­elle Club-Abfüllung der Regen­bur­ger Whis­ky­freunde um Peter Krause. mehr...