BBQ

Grillen mal anders – fünf ultimative Grill-Ideen

Grillen auf dem Holzkohle-Rost war gestern. Heute sind neue Formen des Gril­lens ange­sagt. Trinken Sie erstmal ein Glas Wein, bevor Sie weiter­lesen.

Der Sommer rückt immer näher und so auch die nächste Grill­saison. Grillen ist nach wie vor eine der belieb­testen Frei­zeit­be­schäf­ti­gungen in Deutsch­land. In den letzten Jahren ist dabei der Trend Barbecue-Grillen aus den USA rüber zu uns nach Deutsch­land geschwappt. Die spezi­ellen Barbecue-Grills und Smoker sorgen so beim Grillen für neue Erleb­nisse und Erfah­rungen. Denn fast jeder Grill­freund hier­zu­lande wünscht sich auch Abwechs­lung auf dem Rost – immer dasselbe auf dem alten Holz­koh­le­grill wird auf Dauer lang­weilig.

Neue Grill-Ideen braucht das Land

Dabei gibt es noch viele andere Wege, um den Duft von lecker Gegrilltem zu verbreiten. Würst­chen, Steaks und Salate dürfen beim Grillen nicht fehlen. In der Regel ist Grillen eine sehr gesunde Art der Essen­zu­be­rei­tung, doch gibt es auch einige Kalo­ri­en­fallen. So versu­chen sich immer mehr Grill-Fans an außer­ge­wöhn­li­chen und krea­tiven Wegen des Gril­lens. Wir haben Ihnen dazu im Folgenden fünf ulti­ma­tive Grill-Ideen zusam­men­ge­stellt, die beim nächsten Grill­fest garan­tiert für Aufsehen sorgen. Besorgen Sie sich erstmal eine Flasche Wein – aber bitte den rich­tigen. Für ein zünf­tiges BBQ darf der Wein kräftig und auch ein biss­chen holz­be­tont sein, zumin­dest der rote.

Plank Grilling – Grillen auf dem Holzbrett

Als echter Trend hat sich mitt­ler­weile das Plank Gril­ling etabliert. Dabei wird direkt auf einem Holz­brett gegrillt. Entweder kommt das Holz­brett dabei direkt in die Glut oder aber auf den Rost. Meis­tens kommen dafür Hölzer wie Zedern­holz oder Kirsch­holz zur Anwen­dung. Durch das Holz entstehen feine Geschmacks­noten.

Bananenblätter anstatt Alufolie verwenden

Die meisten Griller wickeln Gemüse in Alufolie ein, um es zu grillen. Auch Fisch wird oftmals in Alufolie einge­wi­ckelt und auf den Grill gelegt. Viel geschmacks­in­ten­siver lassen sich Fisch und Gemüse aller­dings mit Bana­nen­blät­tern zube­reiten. Mit frischen Kräu­tern und Gewürzen ergibt sich so ein echter Gaumen­schmaus, der sich zudem noch sehr appe­tit­lich direkt im Blatt servieren lässt.

Früchte vom Grill genießen

Die wenigsten Hobby­griller trauen sich auch einmal etwas anderes auf den Grill zu legen als Fleisch, Fisch oder Gemüse. Dabei können frische Früchte vom Grill durchaus lecker sein und ein sehr feines Gril­la­roma entwi­ckeln. Von der Ananas bis hin zur Melone lässt sich fast jedes Obst auf dem Grill zube­reiten.

Saucen und Marinaden vorbereiten

Ohne eine geeig­nete Sauce oder Mari­nade ist das beste Grillgut nur halb so gut. Deshalb gibt es für jede Grill­saison neue Rezep­t­ideen. Das Internet hält für Mari­naden und Saucen jede Menge Tipps parat.

Glut aromatisieren für ein neues Geschmackserlebnis

Wer nach neuen Aromen beim Grillen strebt, sollte versu­chen verschie­dene Kräuter mit in die Glut zu legen. So lässt sich durch Rosmarin oder Thymian der Grill­ge­nuss noch erheb­lich stei­gern.

Kommentar hinzufügen