Erstmals 100 Punkte für trockenen deutschen Riesling von Markus Molitor

Zum ersten Mal hat Stephan Rein­hardt vom Wine Advo­cate, dem Degus­ta­ti­ons­portal des ameri­ka­ni­schen Wein­kri­ti­kers Robert Parker, einem trockenen deut­schen Ries­ling 100 Punkte gegeben. Es handelt sich um die 2016er Bern­kas­teler Doctor Ries­ling Auslese*** mit der Weissen Kapsel von Markus Molitor. Der Wein stammt aus einer 0,13 Hektar kleinen Parzelle im Doctor­berg, die Molitor gepachtet hat. Der Wein kommt nicht in den öffent­li­chen Verkauf, sondern wird auf einer Auktion verstei­gert.

Rein­hardt schreibt über ihn: „ein voll­mun­diger, reicher, gera­dezu geiler Doctor, der Komple­xität mit perfekter Reife und unglaub­li­cher Finesse vereint sowie einer festen, nach­hal­tigen Struktur…“

Mit 99 Punkten fast ebenso bewertet Rein­hardt die trockene Ries­ling Auslese*** von der Zeltinger Sonnenuhr (weisse Kapsel), die zu einem Teil in grossen Holz­fäs­sern, zu einem kleinen Teil in Barri­ques ausge­baut ist. Ähnlich hoch geht Rein­hardt bei Moli­tors fein­herber Ries­ling Auslese*** mit der grünen Kapsel aus dem Graa­cher Himmel­reich. Sie bekommt bei ihm 98+ Punkte. Moli­tors trockener Ries­ling Kabi­nett aus der Zeltinger Sonnenuhr (Fuder 6) bekommt sensa­tio­nelle 93+ Punkte (bei www.gute-weine.de für 24 Euro).

 

Hier finden Sie noch mehr Weine von Markus Molitor

 

 

Kommentar hinzufügen