Die Wahl des Onlineshops ist kein Glücksspiel

Wein Online­shops nehmen zu – und damit der Online Handel. Er marschiert gera­de­wegs auf die 10 Prozent-Umsatzmarke zu. Das heisst: Der Kunde kauft (meist) blind. Acht­sam­keit ist geboten.

Statt wie früher einen Wein erst einmal zu verkosten und dann zu bestellen, vertraut der Kunde eines Online­shops den Argu­menten der Anbieter. Daran ist nichts auszu­setzen, solange die Infor­ma­tionen wahr und die Argu­mente seriös sind. Doch Wein ist etwas anderes als Klamotten, Schuhe, Bücher, Handys. Ob er dem Konsu­menten gefällt, zeigt sich erst, wenn es zu spät ist: wenn er die Flasche aufge­macht und den ersten Schluck probiert hat. Zurück­geben kann man eine ange­bro­chene Flasche nicht. Und die Geschäfts­be­din­gungen der meisten Wein­händler sehen nicht vor, dass die bestellte Ware bei Nicht-Gefallen zurück­ge­nommen wird. Ärger­lich für die Käufer, die erfahren mussten, dass die voll­mun­digen Verspre­chungen nichts anderes als heisse Luft waren.

Vorsicht auch bei Online Casinos

Nicht dass man auf Wein­käufe im Internet gene­rell verzichten sollte: Aber es ist beson­dere Acht­sam­keit geboten. Das gilt übri­gens für alle Online­shops und auch für Online Casinos. Immer häufiger hört man von Betrü­ge­reien und unzu­frie­denen Kunden. Dabei sehen einige Online-Casino-Spieler sogar einen syste­ma­ti­schen Betrug in einem virtu­ellen Glücks­spiel­haus. Zu den Betrugs­me­thoden gehören nicht ausge­zahlte gewon­nene Guthaben und eine schlechte Gewinn­chance. Auch beim Thema Bonus stoßen viele Casi­no­kunden im Internet an ihre Grenzen. Denn verspro­chene Boni sind meis­tens an viele Bedin­gungen geknüpft, die sehr schwer reali­sierbar sind und oftmals viel Zeit in Anspruch nehmen.

Zuverlässige, seriöse Anbieter finden

Dabei ist das Spielen in einem Online Casino immer beliebter geworden, wenn man denn bei einem seriösen Anbieter sein Glück auf die Probe stellt. Mehr als eine Million deut­sche Inter­net­nutzer spielen regel­mäßig in einem Online Casino um Echt­geld oder haben zu mindes­tens schon einmal eine Platt­form für das virtu­elle Glücks­spiel besucht. Daher ist es umso wich­tiger, dass man auf einen zuver­läs­sigen und seriösen Anbieter setzt, der das Spielen in einem Online Casino auch tatsäch­lich zu einem ange­nehmen Zeit­ver­treib macht. Aus diesem Grund haben wir für Sie drei hilf­reiche Tipps zusam­men­ge­stellt, wie Sie sich vor einem Betrug in einem Online Casino schützen können und worauf es zu achten gilt, wenn man eine virtu­elle Glücks­spiel­halle betritt.

Tipp 1: Auf seriöse Bewertungen vertrauen

Wer mit Echt­geld in einem Online Casino spielt, möchte vor allem fair und seriös behan­delt werden. Den meisten Casi­no­kunden ist es mitt­ler­weile bewusst, dass die Bank öfter gewinnt, trotzdem bleibt eine normale Gewinn­chance auf einen Jackpot und den großen Wurf. Demnach ist die Auswahl eines Online Casinos von entschei­dender Bedeu­tung, um am Ende nicht auf einen Betrug rein­ge­fallen zu sein. Um sicher­zu­gehen, dass es sich bei einem Online Casino um einen seriösen Anbieter handelt, sollten vorab einige Recher­chen über den Anbieter gemacht werden. Dazu gehört es, verschie­dene Bewer­tungen in die Wahl des geeig­neten Online Glücks­spiel­haus einzu­be­ziehen. Am einfachsten gelingt dies über die Platt­form von bewertungen.com, wo die meisten Online Glück­spiel­hallen auf Herz und Nieren getestet wurden. Das unab­hän­gige Portal schafft einen trans­pa­renten Über­blick über alle Vor- und Nach­teile verschie­dener Online Casinos. So können sich Casi­no­kunden absi­chern, dass es sich tatsäch­lich um einen seriösen Anbieter handelt.

Tipp 2: Über gültige Lizenz informieren

Die meisten Online Casinos verfügen über eine Lizenz aus Malta. Nur, wenn die Lizenz gültig ist, kann man wirk­lich sicher­gehen, dass das Online Casino nach den aktu­ellen Regu­lie­rungen im Sinne der Casi­no­kunden handelt.

Tipp 3: Nicht von lukrativen Boni blenden lassen

Sind die verspro­chenen Bonus­an­ge­bote zu schön um wahr zu sein, sollte man lieber die Finger von einem Online Casino lassen. Denn kein Casino Anbieter im Internet hat etwas zu verschenken. So gibt es die meisten seriösen Boni ausschließ­lich bei der Einzah­lung von Echt­geld.

 

Kommentar hinzufügen