Port Ellen aus dem Sherry-Fass – 19yo Douglas Laing vs. Royal Wedding Reserve

Die nächsten Port Ellen stehen in den Start­lö­chern. Dieses Mal zwei in Fass­stärke aus dem Sherry Cask: ein 19-jähriger Douglas Laing for Alambic Clas­sique mit satten 61,3%, limi­tiert auf 303 Flaschen aus dem Jahr 2002, und die Royal Wedding Reserve von Specia­lity Drinks Ltd aus 2011.

Tasting Notes


Port Ellen 19yo 82-02 DL OMC for Alambic Classique - Sherry Cask 303btl - 61,3%
Port Ellen 19yo 82-02 DL OMC for Alambic Classique – Sherry Cask 303btl – 61,3%
90

Farbe: Madeira / Oloroso Sherry
Nase: Tabak und torfiger Rauch stehen im Glas. Dazu fruch­tige Aromen von Kirsche, Orange und Holunder sowie Balsa­mico, Sherry, Leder, Pfeffer, etwas Honig, zartes Holz und Anklänge von Kräu­tern. Das passt!
Geschmack: Cremig-fett! Zart bitter mit dunklen Früchten, Tabak, Balsa­mico, Kirschen, Holunder, Orange und immer inten­si­verem, trockenem Zedern­holz. Bohner­wachs und Tannine kris­tal­li­sieren sich heraus. Kräuter, Scho­ko­lade und Kakao haben kaum Erfolg, sich gegen Ende zu behaupten.
Finish: Lang – bittersüß mit sehr aufdring­li­chem Holz! Aber auch das trockene Leder und der unge­süßte Kakao tragen dazu bei. Kara­mell und Zucker, Rauch und Torf, Asche und Teer, Holz und Kräuter – extrem trocken und wieder mit Kakao und Schoko ausklin­gend.
90 Punkte (Nase: 92 / Geschmack: 88 / Finish: 89)


Port Ellen - 82-11 SD Royal Wedding Res. Sherry Hogshead #2290 213btl - 53%
Port Ellen – 82-11 SD Royal Wedding Res. Sherry Hogshead #2290 – 213btl – 53%
91

Farbe: Maha­goni
Nase: Allen voran steht hier die Orange. Dazu süße Rosinen und Pflaumen, Salz, Tabak und Leder in perfekter Symbiose. Torf, verkohltes Holz, Schwefel, Bohner­wachs und süße Cola-Bonbons. Die Aromen-Palette wird zuneh­mend süßer, jedoch wohl passend.
Geschmack: Süß, fett und cremig! Süße Oran­gen­mar­me­lade, Honig, Vanille und Holz – würzig und mächtig sowie dunkel und süß. Das Holz wird zum Finish hin immer inten­siver und bitterer, aber fort­lau­fend mit einer unter­legten Süße.
Finish: Lang – viel holzige Tannine und immer bitterer werdend. Viel torfiger Rauch, eine zarte Frucht­note und eine Hand­voll Kräuter. So kann der Abgang zusam­men­ge­fasst werden. Alles in allem bitter ausklin­gend.
91 Punkte (Nase: 93 / Geschmack: 92 / Finish: 89)


Kommentar hinzufügen