Antique Lions of Spirits – The Birds

Moon Import ist ein altes italie­ni­sches Whisky- und Wein­han­dels­haus, das seit Jahr­zehnten eigene Whis­ky­ab­fül­lungen heraus­bringt, mit oft sehr kunst­voll gestal­tetem Label – so auch die legen­däre Birds-Serie aus den 1980er Jahren.

Heute nach circa 30 Jahren haben sich drei Whis­ky­händler zusammen getan und eine Idee umge­setzt: Eine neue Serie ‚The Birds’ wurde aufge­legt. Antique Lions of Spirits, das ist Whisky Antique mit Max Righi aus der Nähe von Bologna,  Lions Whisky mit Diego Sandrin aus Venezia und der deut­sche unab­hän­gige Abfüller Sansibar Whisky mit Jens Drewitz.

Dass man die Malts aus den 50er und 60er Jahren nicht mehr wieder­auf­er­stehen lassen kann, ist schon klar. Mit fünf Malts, alle aus 1988 und 28 Jahre alt, sowie einem 41 Jahre alten Spey­sider von 1975 und sozu­sagen Original-Label wird schon ein Hauch Nost­algie gelie­fert – jedoch auch zu stolzen Preisen.


Tasting Notes

(im Foto von links nach rechts)


Glen Moray 28y – 88-16 – ALOS The Birds, 216btl – 45,1%
87

Farbe: Blasses Gold
Nase: Tee, salzige Kräuter und Zitrone-Apfel-Aromen. Sehr weich in der Nase, da ohne weitere Würze.
Geschmack: Samtiger Antritt mit Apfel­noten, Vanille, Sahne sowie etwas Zitro­nen­saft, Honig­me­lone und Holz. Nuss­eis­creme und Calva­do­säp­fel­chen – gar nicht mal so eine üble Kombi­na­tion.
Finish: Mittel­lang – immer noch relativ weich mit etwas Holz und jetzt mit malzigen Scho­ko­la­den­noten.
87 Punkte (Nase: 87 / Geschmack: 88 / Finish: 87)


Tormore 28y 88-16 ALOS The Birds, 254btl – 50,4%
84

Farbe: Sonnen­licht
Nase: Rauchig-würziger Tee mit Kräu­tern, salzige Zitrone, etwas Leder, kara­mel­li­sierter Zucker und Salz­stangen.
Geschmack: Fruchtig, dumpf und mit vielen Kräu­tern und einer etwas bitteren Note versehen. Dann drehen die Aromen in die süße Rich­tung ab: Honig, Zucker, Sulta­ninen … immer süßer werdend!
Finish: Mittel­lang – die Frucht wird von der mäch­tigen Süße über­la­gert. Dumpfes Leder, etwas Zimt und Mandeln laufen unter­ge­ordnet mit.
84 Punkte (Nase: 86 / Geschmack: 83 / Finish: 82)


Fettercairn 28y 88-16 ALOS The Birds, 292btl – 50,6%
89

Farbe: Stroh­gelb
Nase: Lakritze mit zarten „farmy notes“ und einem leicht grasigen Unterton. Dazu gibt es Orangen, Krokant, Nuss­likör, Vanille … alles harmo­nisch kombi­niert.
Geschmack: Lecker! Vanille, Mandeln, Nüsse, Oran­gen­likör und dazu eine ange­nehme, salzige Würze. Aufge­peppt und abge­rundet mit Noten von Honig, Kara­mell, Krokant und Sahne.
Finish: Mittel­lang – mit den Aromen vom Geschmack ausklin­gend.
89 Punkte (Nase: 89 / Geschmack: 90 / Finish: 89)


Blair Athol 28y 88-16 ALOS The Birds, 262btl – 51,2%
85

Farbe: Blasses Gold
Nase: Fett, malzig, schwere kara­mel­li­sierte Aromen von braunem Rohr­zu­cker, Hasel­nüsse, Nuss-Nougat-Creme, Salz, Vanil­lestangen und etwas Honig.
Geschmack: Weich und salzig-würzig. Holz, getrock­nete Kräuter und eine Frucht­süße, die mit etwas Seife und eine leichten Parfum­note versehen ist. Das Salz ist immer präsent, aber bittere Noten domi­nieren die zweite Hälfte des Geschmacks. Die immer noch leicht seifigen Noten gehen mit ins Finish.
Finish: Mittel­lang – malzige Honi­ga­romen, trockenes Holz, Kräuter und in dieser Kombi­na­tion zu bitter werdend. Grüne herbe Noten in einer seifigen, leichten Süße kleben auf der Zunge.
85 Punkte (Nase: 88 / Geschmack: 85 / Finish: 83)


Mannochmore 28y 88-16 ALOS The Birds, 267btl – 47,9%
84

Farbe: Char­donnay / Weiß­wein
Nase: Die Nase kann  mit einem Wort beschrieben werden: Cock­tail­f­rüchte! Mit allem, was dazu gehört – fertig.
Geschmack: Weich und fruchtig-süß, erin­nert auch hier an den Früch­temix der Nase ohne hervor­ste­chende Domi­nanz einer Frucht. Die zarte, pfeff­rige Würze spielt bei diesem fruch­tigen Cock­tail kaum eine nennens­werte Rolle.
Finish: Mittel­lang – süß und fruchtig ausklin­gend.
Bemer­kung: Nun ja, hier kommt man mit einer Geschmacks­be­schrei­bung schon an seine Grenzen! Außer diesem Mix aus Cocktail-Früchten ist wenig bis gar nichts zu notieren. Somit ist die Bemer­kung hier fast länger als die Notes. Zu eindi­men­sional – etwas schade!
84 Punkte (Nase: 85 / Geschmack: 84 / Finish: 83)


Speyside Region 41y 75-16 ALOS The Birds, Fino Sherry Cask, 230btl – 46,9%
87

Farbe: Blasses Gold
Nase: Sehr fruchtig! Calvados-Äpfel, Himbeeren, Ananas und cremig geschla­gene Sahne. Im Hinter­grund gibt es Aromen von rauchigem Leder, Tabak­blät­tern und Minze. Schöne Nase!
Geschmack: Frucht, Holz und zarter Rauch. Wachs­ar­tiger Honig, eine dumpfe Würze und grüne Noten von Euka­lyptus. Immer bitterer werdend. Hmmmm…
Finish: Lang – Eukalyptus- und Pfef­fer­min­za­romen in einer holzig-harzigen Frische! Grün, klebrig-frisch und mit Malz, Honig, Vanille und zarter Frucht ausklin­gend.
Bemer­kung: Die Nase passt für uns leider in keiner Weise zum Abgang. 500 Euro für diese Flasche?
87 Punkte (Nase: 91 / Geschmack: 86 / Finish: 84)


Kommentar hinzufügen