Port Ellen – That Boutique-y Whisky Company vs. Rare Malts 20yo

Port Ellen! Die erste der beiden Rare-Malts-Abfüllungen aus dem Jahr 1998 im Vergleich mit der auf 45 Flaschen streng limi­tierten That Boutique Whisky Company Batch4, abge­füllt 2013. Underdog gegen Legende – ein Fight auf glei­chem Level???

Port Ellen! Die erste der beiden Rare-Malts-Abfüllungen aus dem Jahr 1998 im Vergleich mit der auf 45 Flaschen streng limi­tierten That Boutique Whisky Company Batch4, abge­füllt 2013. Underdog gegen Legende – ein Fight auf glei­chem Level???


Tasting Notes


Port Ellen 2013 TBWC That Boutique-y Whisky Company Batch 4 0,5L - 50,7%Port Ellen 2013 TBWC That Boutique-y Whisky Company Batch 4 0,5L – 50,7%
91

Farbe: Helles Stroh
Nase: Sehr maritim und mit viel Zitrus­frucht sowie geräu­chertem Malz. Der aufkom­mende dumpfe Charakter wird von Avocado geprägt. Grüne Birne, Mango, Honig, Leder­riemen und cremiger Likör mit viel leckerer Vanille.
Geschmack: Dünne Struktur. Sehr salzig und maritim. Die „grünen“ Aromen verbinden sich mit Eiche, Muskat und immer torfiger werdendem Rauch. Die Noten der Nase spie­geln sich ansonsten hier komplett wieder, wenn auch die Frucht­kom­po­nenten etwas mehr im Hinter­grund bleiben.
Finish: Mittel­lang bis lang – dumpfe Avocado, Muskat, Malz, süßes Kara­mell, etwas Rauch, feuchte Kohle und nasser Torf.
Bemer­kung: Sehr gerad­linig von A bis Z. Der Geschmack ist auch nahe an den 92. Danke Carlos Han!
91 Punkte (Nase: 92 / Geschmack: 91 / Finish: 90)


Port Ellen 20yo 78-98 OB Rare Malts Selection - 60,9%Port Ellen 20yo 78-98 OB Rare Malts Selection – 60,9%
93

Farbe: Blasses Gold
Nase: Mari­time, pfeff­rige Würze mit Zitrone und Grape­fruit bis zum Anschlag. Rauchig-süßes Malz mit Muskat, Cayenne­pfeffer, roten Papri­ka­schoten und nasser Asche. Nach längerem Atmen immer mehr dumpfe, grüne Fruchta­romen mit unter­legtem Torf, Teer, Leder und Noten von Papp­karton.
Geschmack: Wuchtig, cremig, würzig und frisch. Volle Power auf rauchig-torfiger Basis mit nicht zu prallem Zitronen- und Grape­fruit­ein­schlag. Eher wieder die gedrun­gene Note der Avocado, süß-rauchiges Malz, Kara­mell, Limonen, etwas Vanille, gegerbtes Leder, Honig und viel torfige Phenole.
Finish: Sehr lang und ziem­lich genial! Frisch, fruchtig, torfig, rauchig und süß, jedoch auch zugleich dumpf und cremig. Ohne erkenn­bare Holza­romen zart trocken und würzig endend.
93 Punkte (Nase: 92 / Geschmack: 93 / Finish: 93)


Kommentar hinzufügen